Veröffentlicht inBeauty

Nagellackentferner: Daran erkennst du, dass er die Haut zerstört

Er riecht eklig, man hat ihn schon oft verschüttet, aber er erfüllt seinen Zweck: Nagellackentferner. Doch welche Auswirkung hat eine Regelmäßige Nutzung auf meine Haut?

ist nagellackentferner giftig
Auch Nagellack kann Schuld an brüchigen Fingernägeln sein. Foto: Getty Images David Tomea Mallorquin / EyeEm

Lackierte Nägel gehört für viele von uns einfach dazu. Ob ausgefallene Nail Art oder einfarbig – unsere Nägel sind wie kleine Leinwände. Natürlich muss der aufgetragene Lack auch irgendwann entfernt werden. Sobald man dann die kleine Tube Nagellackentferner öffnet, wird man schon von einem strengen chemischen Geruch überfallen. Wir haben uns deswegen gefragt, ob Nagellackentferner wirklich harmlos für unsere Haut ist.

Ist Nagellackentferner giftig?

Es gibt verschiedene Nagellackentferner. Am bekanntesten ist aber wahrscheinlich der mit Aceton. Aceton wird des Öfteren als den Schurken der Beauty-Industrie gesehen. Aber was genau ist Aceton?

Frau mit gelbem Nagellack
Welche Folgen können durch Nagellackentferner entstehen? Foto: TONL / TONL Imagery via canva

Anzeichen für Schäden durch Nagellackentferner

Aceton ist ein Lösungsmittel, das in Nagellackentfernern enthalten ist. Er zersetzt den Nagellack und entfernt ihn so von der Nagelplattenoberfläche. Durch den Kontakt mit Aceton können die Nagelplatte, die Nagelhaut und die umgebende Haut austrocknen. Die Nägel trocknen dadurch aus und werden brüchig. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass die Nagelhaut austrocknet oder schuppig rot, oder gereizt wird. An sich ist Aceton nicht giftig, solange es nicht getrunken, gegessen oder aktiv eingeatmet wird. Die durch Nagellackentferner und Haushaltsprodukte aufgenommene Menge von Aceton ist sehr gering und bei sparsamer Anwendung gesundheitlich unbedenklich.

Laut den Expert:innen bei Sinclair Dermatology gibt es bis dato keine schlüssigen Untersuchungen, die darauf hindeuten, dass Aceton schädlich oder giftig ist – es ist bis jetzt wohl oder übel der effektivste Nagellackentferner, der derzeit auf dem Markt erhältlich ist.

Kontrolle
Regelmäßiges Händewaschen kann deine Hände schützen. Foto: istock, Chalabala /

Pflege nach Benutzen von Nagellackentferner

Um die Auswirkungen von Aceton auf der Haut vollständig zu vermeiden, kannst du auch einen Nagellackentferner ohne Aceton nehmen. Diese sind allerdings nicht so effektiv wie die Version mit Aceton. Grundsätzlich gilt, dass einfaches Händewaschen mit Seife nach der Nutzung von Nagellackentferner deine Haut ausreichend schützen sollte.

Nach dem Händewaschen solltest du zudem eine Feuchtigkeitscreme auftragen, da diese Austrocknungseffekte vermeidet.

Mehr zum Thema Nägel?