Der Mittelscheitel feiert gerade sein großes Comeback. Doch nicht jeder Gesichtsform steht dieser Trend. Wir zeigen, wie du den Style totzdem tragen kannst!

Ja, hierbei kann man sich buchstäblich an den Kopf fassen – aber etwas Wahres ist an diesem Trend schon dran. Laut TikTok ist der Mittelscheitel jetzt das Nonplusultra. Wer keinen trägt, ist alt und hat keine Ahnung. Denn laut der Gen Z sieht einfach niemand mit einem Seitenscheitel besser aus als mit einem Mittelscheitel.

Doch stimmt das wirklich? Und wie bekommt man den Style so hin, dass er gut aussieht? wmn hat für dich nachgeforscht.

Mittelscheitel löst den Seitenscheitel ab

Gerade Millenials haben jahrelang auf den Seitenscheitel gesetzt. Er hält nicht nur bescheidenem Wetter stand, sondern kaschiert auch die ein oder andere unreine Stelle auf der Stirn. Doch wer am Puls der Zeit sein will, trägt sein Haar jetzt mittig.

Schon seit einiger Zeit teilen Frauen (und Männer) ihr Haar in der Mitte. Und das sollte laut der Userin @ladygleep auf TikTok einfach jede:r tun. Denn ihrer Meinung nach sieht keine:r mit einem Seitenscheitel besser aus als mit einem Mittelscheitel. Daraufhin brach auf dem Social Media-Kanal eine Debatte über den richtigen Platz des Scheitels los. Und schnell kristallisierte sich heraus: Wer einen Seitenscheitel trägt, gehört zur Generation der Millenials – ist also einfach mal zu alt, um zu verstehen, was gut ist.

Dua Lipa zeigt, wie man den Mittelscheitel mit ein paar leichten Locken trägt. Credit: Imago/AFLO

Wer kann wirklich einen Mittelscheitel tragen?

Zugegeben: Einfach zu stylen ist der Mittelscheitel ja. Einfach Stielkamm in der Mitte angesetzt, durchgezogen, Haare teilen – und fertig ist der Look der Gen Z. Doch Achtung! Anders als von TikTokerin @Ladygleep behauptet, steht der Mittelscheitel eben doch nicht jeder und jedem gleich gut.

Die Frisur der Stunde ist vor allem was für Menschen mit herzförmigen und sehr symmetrischen Gesichtern. Zwar können auch runde und eckige Gesichter den Mittelscheitel tragen, allerdings kann der Look das Gesicht flächiger aussehen lassen als es wirklich ist. Und: Wer ein längliches Gesicht hat, muss aufpassen, dass es durch den Mittelscheitel nicht noch länger wirkt.

3 Styling-Ideen für den Mittelscheitel

Um es also auf den Punkt zu bringen: Ein Mittelscheitel kann zwar jede und jeder tragen. Es dürfte aber bei den einen besser aussehen, als bei den anderen.

Wenn du jetzt aber unbedingt einen Mittelscheitel tragen möchtest, obwohl deine Gesichtsform vielleicht nicht herzförmig ist, haben wir hier drei Hacks für dich.

1. Probiere es mit Volumen!

Wenn dein Gesicht eher länglicher ist, kann Volumen ein geeignetes Mittel sein, um den Mittelscheitel trotzdem tragen zu können. Erreichen kannst du das beispielsweise, in dem du deine Haare lockig trägst. Auch bei eckigen Gesichtern sind Waves die richtige Wahl.

2. Trag dein Haar nicht zu lang

Die Länge deines Haares hat ebenfalls einen Einfluss darauf, wie gut dir der Mittelscheitel steht. Ist dein Gesicht eher länglicher, können lange Haare es noch länger aussehen lassen.

3. Versuch es mit einem Zopf

Du möchtest zwar einen Mittelscheitel tragen, findest aber, dass es nicht zu deiner Gesichtsform passt? Probier doch mal, wie der Style aussieht, wenn du deine Haare zusammenbindest.

Fazit: Mittelscheitel kannst du tragen, musst du aber nicht

Es ist absolut verständlich, dass der Mittelscheitel gerade ein großes Comeback feiert. Mit ein wenig Volumen steht er fast jeder Gesichtsform und ist auch als Zopf ein echter Hingucker. Wenn du den Look aber trotz unserer Hacks nicht magst, ist es auch völlig okay, diesen Look auszulassen. Denn das Wichtigste ist, dass du dich damit wohlfühlst. Trend hin oder her.

Noch mehr Input zu Hairsytles?

French Bangs & Co.: An diesen Trendfrisuren kommst du 2021 nicht vorbei! Oder möchtest du einfach geschmeidige und glänzende Haare? Hier erfährst du, wie es geht!

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.