Die Haut leidet im Frühling noch mehr unter der Alltagsmaske. Diese 3 Feuchtigkeitsmasken zum Selbermachen haben höchstens 3 Zutaten. Unbedingt ausprobieren!

Der Coronavirus macht uns schon zur Genüge einen Strich durch die Alltagsrechnung und unsere Gesichtshaut schon jetzt vollkommen überstrapaziert vom ständigen Maskentragen.

Die schlechte Luft, die nicht zuletzt durch unseren Atem unter dem Mundschutz entsteht, ist zwar für unsere Mitmenschen ein Gewinn, für unsere Haut ist es aber nicht unbedingt förderlich. Auch die Frühlingssone trägt ihren Teil dazu bei, dass wir trockene Haut bekommen, wenn wir uns nicht ausreichend schützen. Deswegen stellen wir euch heute die besten Feuchtigkeitsmasken zum Selbermachen vor. Damit deine trockene Coronahaut mal wieder ein wenig durchatmen kann.

Haut Sommersprossen Frau Gesicht Face
Gerade deine Mundpartie leidet unter den Gesichtsmasken in Coronazeiten.(Photo: istock/flisk)

3 DIY-Gesichtsmasken für Hautprobleme unter dem Mundschutz

Was ist dein größtes Hautproblem seitdem du Mundschutz tragen musst? Bei den meisten Frauen löst der eng anliegende Stoff dreierlei Hautprobleme aus: trockene Haut, unreine Haut und sehr sensible Haut. Allen drei Problemen kannst du mit den folgenden Hausmitteln gegensteuern.

Die blöde Alltagsmaske bringt manchen Menschen sogar die Maskne, eine Mischung aus Akne und Maske. Was du speziell gegen Maskne tun kannst, zeigen wir dir hier.

1. Quark-Honig-Feuchtigkeitsmaske gegen trockene Haut

Der absolute Klassiker unter den selbstgemachten Feuchtigkeitsmasken ist die Quark-Honig-Maske. Sie ist nicht ohne Grund eine der beliebtesten Gesichtsmasken, die jemals erfunden wurden. Zuverlässig versorgt der Quark deine Haut mit Feuchtigkeit. Der Honig sorgt mit seiner antiseptischen Wirkung zusätzlich dafür, dass gereizte Haut besänftigt wird. 

Trockene Haut kann übrigens auch vom Duschen kommen. Wir zeigen dir, worauf du achten solltest.

Das brauchst du:

  • 3 EL Quark
  • 1 EL Honig

So geht’s:

Wenn du die beiden Zutaten gut vermengt hast, kannst du sie als selbstgemachte Feuchtigkeitsmaske auf dem Gesicht und im Dekoltée verteilen. Das beste an dieser Maske ist, dass du die Lippen nicht aussparen musst. Sie ist nämlich köstlich.

Nach 10-15 Minuten sollte die Masse anfangen zu bröckeln. Mit warmem Wasser abwaschen.

dusche frau Badezimmer handtuch pflege morgenroutine
Du entdeckst seit Corona immer mehr Unreinheiten auf deiner Haut? (Photo: istock/AleksandarNakic)

2. Kamille-Heilerde-Feuchtigkeitsmaske gegen Unreinheiten

Diese Feuchtigkeitsmaske ist mit ein wenig mehr Aufwand verbunden, aber sie verspricht, dich endlich von den Mitessern zu befreien, die dich so sehr nerven. Während die Heilerde dir die Mitesser und Hautunreinheiten aus dem Gesicht zieht, kümmert sich die Kamille mit ihrer beruhigenden Wirkung darum, dass deine Haut sich entspannt.

Das brauchst du:

  • Heilerde
  • Kamillentee

So geht’s:

Besorge dir in der Drogerie eine Schachtel Heilerde (Drogerie). Diese rührst du mit warmem Kamillentee so lange an, bis eine streichzarte Paste entsteht. Diese streichst du dir ins Gesicht und wäscht sie erst dann wieder ab, wenn sie von alleine herunterbröckelt.

3. Aloe vera Maske für sensible Haut

Die Haut muss unter der Maske einiges mitmachen. Wenn sie sich mit Jucken und roten Stellen dagegen wehrt, dann ist sie wohl gerade sehr sensible. Du solltest ihr in diesem Zustand nicht zu viel zumuten und lieber mit weniger Zutaten arbeiten als mit einer wilden Mischung. Da ist Aloe vera als Feuchtigkeitsmaske genau das Richtige.

Das brauchst du:

  • Aloe Vera

So geht’s:

Besorge dir eine Aloe vera-Planze. Warum du ohnehin immer eine dieser Pflanzen Zuhause haben solltest, erklären wir dir hier. Die Blätter der Pflanze sind nicht nur hübsch anzusehen, sie beherbergen auch das rettende Fruchtfleisch, das deiner Haut Feuchtigkeit spendet. Die enthaltene Salicylsäure sorgt dafür, dass deine Unreinheiten und Stresspickelchen schnell verschwinden. Alternativ kannst du dir natürlich auch Aloe vera Gel in der Drogerie holen.

Olivenöl
Auch in Zeiten von Corona solltest du dich gut um dich selber kümmern.(Photo: imago images/Westend61)

Fazit: Feuchtigkeitsmasken selber zu machen ist supereinfach

Für die Gesichtsmasken, die wir dir heute gezeigt haben, brauchst du nicht viele Zutaten. Gerade die Natürlichkeit der Masken macht sie so erfolgreich. Zusätzlich solltest du gerade in Coronazeiten deinen Make-Up-Konsum minimieren. Hier erfährst du, was mit deiner Haut passiert, wenn du mehrere Wochen kein Make-Up trägst.

Wichtig ist aber auch, dass du deine Haut durch die richtige Ernährung pflegst. Vitamin C ist beispielsweise eines der wichtigsten Dinge, die du deiner Haut geben solltest. Wir zeigen dir, wie du da herankommst.

Wenn deine Hautprobleme immer schlimmer werden, kann es sein, dass du tiefergehende Probleme hast. Rosazea ist beispielsweise eine Hautkrankheit, die sich nicht so einfach behandeln lässt.

Auch Zuhause kann man sich einen Spa-Tag machen. Diese Tipps zeigen dir, wie es am besten klappt.