Veröffentlicht inBeauty

Dünne Augenbrauen zupfen: Auf diese 3 Dinge musst du achten

Warum sollte man sich dünne Augenbrauen zupfen? Viele Menschen unterschätzen den Einfluss von Augenbrauen, auf die Wirkung ihres Gesichtes. Mache nicht den gleichen Fehler und erfahre hier, was du bei dünnen Augenbrauen beachten solltest.

bella hadid
Paris Fashion Week: Bella Hadid trägt ihre Signature-Augenbrauen. Foto: IMAGO IMAGES / PanoramiC

Egal ob Bella Hadid oder Edith Piaf, in den letzten Jahren waren dünne Augenbrauen ein beliebter Trend in der Schönheitsbranche. Beim Zupfen zu dünner Augenbrauen gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Dünne Augenbrauen Bella Hadid
Bella Hadid hat auch dünne Augenbrauen – und somit fast den Trend zurückgebracht. Foto: David M. Benett / Kontributor via Getty

1. Behalte die natürliche Form deiner Augenbrauen bei

Zuallererst ist es wichtig, die natürliche Form deiner Augenbrauen zu berücksichtigen. Es mag zwar verlockend sein, die Augenbrauen zu zupfen und in die dünne, kantige Form zu bringen, die derzeit in Mode ist, doch sollte man bedenken, dass diese Form nicht jedem schmeichelt. Es ist wichtig, eine Form zu finden, die zu deinem Gesicht und deinen Gesichtszügen passt, und nicht zu versuchen, einem bestimmten Trend zu folgen.

Frau augenbrauen
Ein Schritt vom Spiegel weggehen und kurz durchatmen, kann Wunder bewirken. Foto: Getty Images / Nevena 1987

2. Weniger ist mehr

Eine Sache, die du beim Zupfen der Augenbrauen beachten solltest, ist das übermäßige Zupfen. Beim Zupfen lässt man sich leicht hinreißen, und ehe man sich versieht, hat man zu viele Haare entfernt. Das kann zu spärlichen, lückenhaften Augenbrauen führen, die sich nur schwer auffüllen oder formen lassen.

Um zu vermeiden, dass du zu viel zupfst, ist es wichtig, dass du Pausen einlegst und vom Spiegel zurücktrittst, um deinen Fortschritt zu beurteilen. Es ist auch ratsam, mit dem Zupfen aufzuhören, wenn du Schmerzen oder Unbehagen verspürst, da dies ein Zeichen dafür sein kann, dass du zu viele Haare entfernst.

Mehr zum Thema Augenbrauen findest du hier:

3. Vorsicht vor Infektionen

Ein weiterer Punkt, auf den du beim Zupfen dünner Augenbrauen achten solltest, ist die Gefahr einer Infektion. Die Haut um die Augenbrauen ist empfindlich, und das Zupfen oder Wachsen kann die Haarfollikel reizen. Dies kann zu Rötungen, Schwellungen und sogar zu Infektionen führen, wenn nicht auf die richtige Hygiene geachtet wird.

Um das Risiko einer Infektion zu minimieren, solltest du deine Pinzetten oder Wachswerkzeuge vor dem Gebrauch sterilisieren und sie nicht mit anderen teilen. Es ist auch ratsam, nicht zu zupfen oder zu wachsen, wenn du Schnitte oder offene Wunden in diesem Bereich hast, da dies das Risiko einer Infektion erhöhen kann.

dünne augenbrauen vintage
Würdest du wieder auf den dünnen Augenbrauen-Trend aufsteigen? Das solltest du dabei beachten. Foto: IMAGO / Everett Collection

Denke langfristig

Abgesehen von den Risiken des übermäßigen Zupfens und der Infektion ist es auch wichtig, die langfristigen Auswirkungen dünner Augenbrauen zu bedenken. Dünne Augenbrauen mögen zwar kurzfristig modisch sein, aber auf lange Sicht hat man sich oft an Trends satt gesehen.

Mit zunehmendem Alter werden unsere Augenbrauen natürlich dünner und verlieren möglicherweise ihre Form. Wenn du deine Augenbrauen bereits übermäßig gezupft hast, können sie möglicherweise nicht mehr in ihrer vollen, natürlichen Form nachwachsen. Dies kann zu einem dauerhaft spärlichen oder ungleichmäßigen Aussehen führen.

Frau mit roter Augenbrauenform
Egal ob gefärbt, dick oder dünn, Augenbrauentrends kommen und gehen. Foto: IMAGO / Addictive Stock

Trotz der Risiken und möglichen langfristigen Folgen zupfen viele Menschen ihre Augenbrauen weiterhin in eine dünne, kantige Form. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Modetrends kommen und gehen und dass das, was heute in Mode ist, in Zukunft vielleicht nicht mehr in Mode sein wird. Es ist wichtig, eine Augenbrauenform zu finden, die deinem Gesicht und deinen Gesichtszügen schmeichelt, anstatt zu versuchen, einem bestimmten Trend zu entsprechen.

frau haare
Augenbrauen beeinflussen erheblich die Wahrnehmung unseres Gesichts. Foto: Pexels / Renthel Cueto via Canva

Der Einfluss von Augenbrauen auf dein Gesicht

Der Einfluss der Augenbrauen auf das Gesicht geht jedoch über die bloße Umrahmung der Augen und die Vermittlung von Emotionen hinaus. Sie können auch das wahrgenommene Alter, die Attraktivität und das allgemeine Erscheinungsbild einer Person beeinflussen.

So können beispielsweise volle, gepflegte Augenbrauen ein jugendliches und gepflegtes Aussehen vermitteln, während dünne, spärliche Augenbrauen eine Person älter und weniger gepflegt erscheinen lassen. Aber bei Trends geht es ja vor allem darum, vorherrschende Ideale zu brechen.

Dünne Augenbrauen: Eine Entscheidung, der man sich sicher sein sollte

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dünne Augenbrauen zwar kurzfristig in Mode sein können, dass es aber einige Dinge zu beachten gibt, wenn man zu dünne Augenbrauen zupft. Es ist wichtig, die natürliche Form deiner Augenbrauen zu berücksichtigen, aber auch das Risiko eines zu starken Zupfens und einer Infektion.

Es ist auch wichtig, an die langfristigen Auswirkungen dünner Augenbrauen zu denken und daran, dass Modetrends kommen und gehen. Wenn du diese Faktoren berücksichtigen, kannst du sicherstellen, dass deine Augenbrauen bestmöglich deinem Gesicht und deinem gesamten Look schmeicheln.

6 Musthaves für deine Wintergarderobe So wäschst du deinen BH richtig Leben ändern mit der 20-20-20 Methode 5 Tipps beim Kauf gesunder Unterwäsche Fashiontrends der Sternzeichen