Diese beiden Marken könnten nicht unterschiedlicher sein: La Mer wird oft am Flughafen inn der Duty-Free oder in Luxus-Shops verkauft. Nivea stattdessen in so ziemlich jeder Drogerie und oft auch im Supermarkt. Trotzdem haben sie ein Produkt, welches sich doch sehr ähnelt.

Im Folgenden wird die Drogerie-Creme Nivea-Universal-Pflegecreme in der Skincare-Community mit der La Mer Crème verglichen. Hier findest du alle Fakten zu den Cremes in Vergleich. Mit einem schockierenden Ergebnis.

Drogerie Creme vs. Luxus-Variante: Alles zu den Produkten im Vergleich

Auf Social Media findet man schon seit Monaten Videos, die die beiden Cremes miteinander vergleichen, da deren Textur und Inhaltsstoffe sich sehr ähnlich sind. So ist es auch auf TikTok. Die Userin @headkount zeigt beide Cremes im Vergleich und sagt ihre eigene Meinung zu dem Dupe.

Fakt ist: Beide Cremes haben eine recht feste Textur, die am besten für trockene Haut geeignet ist. Menschen, die auf Gerüche empfindlich reagieren sollten lieber zu anderen Cremes greifen, denn beide Varianten enthalten Parfum.

Es gibt einige Inhaltsstoffe, die in der La Mer Creme enthalten sind, die es in der Nivea-Creme nicht gibt. Das sind Sesamöl, Niacin, Algenextrakt und Süßmandel. Das sind alles aber keine Hauptinhaltsstoffe. Die Basis bestehend aus zum Beispiel Paraffinöl, mikrokristallinem Wachs, Glycerin oder Panthenol ist fast gleich.

Ist einer der Cremes wirklich besser?

Viele Nutzer:innen sind von der La Mer Creme trotz der ähnlichen Basis überzeugter. Natürlich ist aber das Preis-Argument für viele Käufer:innen das schlagende Argument. Welche Creme für einen selbst nun geeigneter ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Ähnlicher Artikel: