Veröffentlicht inBeauty

Dieses beliebte Parfum trug Marilyn Monroe in der Nacht

Marilyn Monroe war nicht nur eine Schönheitsikone, sondern hatte auch viele Beauty-Geheimnisse, von denen man sich das ein oder andere abschauen kann.

Welches Parfum Marilyn Monroe nachts trug und weitere Beauty-Geheimnisse der Ikone, erfährst du hier. Foto: IMAGO Images / Future Images

Marilyn Monroe hat nicht nur als Stilikone viele Dinge ins Leben gerufen, die wir uns abgeschaut haben, sondern auch von ihrer Beauty-Routine kann man so manches in seine eigene Routine integrieren. Ob es sich um das berühmte Blond ihrer Haare handelt oder welches Parfum Marilyn Monroe in der Nacht trug, wir verraten dir noch mehr Beauty-Geheimnisse von ihr.

Das nächtliche Parfum von Marilyn Monroe & 5 weitere Beauty-Geheimnisse

Marilyn Monroe ist in vielen Hinsichten eine echte Ikone, weswegen sie auch heute in mehreren Werbevideos immer wieder Thema Nummer eins ist. Ob es ihre Einstellung als Frau war oder man auf ihren Stil schaut, sie war und bleibt einfach ein Vorbild für viele Frauen. Hinzukommt, dass sich sicherlich auch in ihrer Beauty-Routine noch Sachen verstecken, von denen du sicherlich noch nichts wusstest.

1. Dieses Parfum trug sie nachts zum Schlafen

Auch wenn sie auf einen Schlafanzug verzichtete, weil dieser ihren Schlaf störte, gab es dennoch ein was Besonderes, was sie nachts trug. Die Sprache ist von Marilyn Monroes Parfum. Jedoch nicht irgendeines, sie trug 5 Tropfen des „Chanel No.5 „ erzählte sie damals im Interview.

Nachts trug Marilyn Monroe immer fünf Tropfen des berühmten Chanel No.5 Parfums. Foto: IMAGO Images / Future Images

2. Das machte einen erholsamen Schlaf für Marilyn Monroe aus

Aus früheren Interviews wissen wir bereits, dass sie ihren Schlaf immer sehr genoss und jede Nacht zwischen 5 und 10 Stunden schlief. Hinzukam, dass sie auch oft mehrere Stunden brauchte, um aus dem Bett zukommen, wie sie in einem Interview mit dem Pageant Magazine über Sonntag sagte „[Es ist] mein einziger Tag der totalen Muße. Ich brauche manchmal zwei Stunden, um aufzuwachen, und schwelge in jedem letzten Moment der Schläfrigkeit“.

Was tat Marilyn Monroe für ihre Haut?

Damals war eine reine, gesunde Haut ebenfalls ein großes Thema. Auch heute versuchen wir alles Mögliche für den perfekten Glow der Haut und damit sie möglichst makellos aussieht. Marilyn Monroes Haut schien makellos. Doch wie hat sie das geschafft?

3. Sich von der Sonne fernhalten

Marilyn Monroe war besonders ihr natürlicher Look wichtig, weswegen sie sich von der Sonne fernhielt. Im Interview erklärte sie „Ich persönlich bin gegen eine tiefe Bräune, weil ich mich gerne überall blond fühle“. Für einen natürlichen Look wie Marilyn Monroe, sollte man daher auf künstliche Bräune und Bronzer verzichten.

4. Eisbäder für straffe Haut

Obwohl uns auch heute gesagt wird, dass man durch kalte Duschen eine straffere Haut bekommen soll, da die Durchblutung angeregt wird, war Marilyn Monroe schon damals der Zeit voraus und setzte auf kalte Eisbäder für eine straffe und feste Haut.

Für straffe Haut bestand sie auf Eisbäder. Foto: Getty Images / Bettmann

5. Ihre Hautpflege-Routine mit Öl-Reinigung

Marilyn Monroe soll regelmäßig zum ungarischen Dermatologen Erno Laszlo gegangen sein. Da sie an trockener Haut litt, soll er ihr eine straffe Hautpflege-Routine verschrieben haben, angepasst auf die verschiedenen Tageszeiten und Anlässe, die es gab. Die abendliche Routine soll mit einer Öl-Reinigung begonnen haben und am Ende trug sie wohl immer ein Controlling Lotion auf. Mehr zum Thema Reinigungsöl findest du in diesem Artikel:Reinigungsöl: Aus diesem Grund solltest du es unbedingt in deine Beauty-Routine einbauen

Für ihre Haut hatte sie eine strenge Hautpflege-Routine. Foto: IMAGO Images / Allstar

6. Der Monroe-Glow durch Vaseline

Heutzutage ist es das einfachste einen Glow im Gesicht mit einem Highlighter herzustellen. Der typische Monroe-Glow funktionierte jedoch ganz anders und ist angelehnt an den sogenannten Beauty-Trend „Slugging“. Sie soll sich immer Schichten an Vaseline unter ihrer Foundation aufgetragen haben, um somit der Haut helfen zu können, Licht einzufangen. Des Weiteren soll sie auch ein Fan von sogenannter Cold Cream und anderen ikonischen Produkten wie Nivea Creme gewesen sein, wie wir sie auch heute noch verwenden. Somit soll sie auch Olivenöl auf ihr Gesicht aufgetragen haben, um Trockenheit zu vermeiden.

Mehr zum Thema Slugging findest du hier: Trockene Haut im Sommer: Slugging rettet die Haut in wenigen Minuten

Marilyn Monroe Parfum: Diese Beauty-Tipps lassen sich von der Ikone abschauen

Ob es nun das nächtliche nichts tragen, außer Parfum ist oder die Eisbäder für glatte Haut sind, die wir uns abschauen von ihr. Die Beauty-Ikone hat so einige Tipps und Tricks hinterlassen, die vielleicht auch deine Beauty-Routine erleichtern können. Und wenn wir mal ehrlich sind, ist es doch irgendwie schon ein cooles Gefühl, dass die berühmte Marilyn Monroe das ein oder andere genauso gemacht hat..