Viele träumen von einer glänzenden Lockenmähne, doch stoßen dabei immer wieder auf Misserfolge. In diesem Artikel, erfährst du, wie du mit nur sieben Schritten zu schönen gesunden Locken kommst.

Die Curly Girl Methode wurde von Lorraine Massey im Jahr 2001 entwickelt. Sie zielt auf Frauen ab, die nicht wissen, wie sie ihre Lockenpracht richtig pflegen sollen. Mit denen von ihr entwickelten Regeln und der Anleitung zauberst du dir wunderschöne Locken.

Was ist die Curly Girl Methode?

Die im englischsprachigen Raum genannte Curly Girl Method, ist besonders für Frauen mit welligem bis lockigem Haar geeignet. Sie hilft, die Haare zu pflegen, zu definieren und den Locken ihre natürliche Struktur zurückzugeben. Hast du jetzt noch trockene, krause Haare, so können sie nach einigen Anwendungen dieser Methode zu schönen, definierten Locken werden. Bereits mit ganz leichten Wellen im Haar kannst du mit dem Prozedere Erfolg haben. 

Das solltest du unbedingt vermeiden

Haare waschen, bürsten und trocknen. Das ist die Haarroutine der meisten Frauen. Die Regeln von Lorraine Massey besagen jedoch, dass man auf einige Dinge verzichten sollte. 

Um schöne gesunde Locken zu haben, solltest du folgendes beachten:

  • verzichte auf herkömmliche Shampoos mit Silikonen, Sulfaten, Parabenen 
  • kämme bzw. bürste deine Haare nicht
  • verwende keine Hitze (kein Glätteisen oder Föhn)
  • achte auf Shampoos mit wasserlöslichen Silikonen
frau Haare Locken
Bei der Curly Girl Mehode sollte man die Schritt-für-Schritt Anleitung beachten. Foto: Pixabay via Canva / kaboompics

7 Schritte für schönes, lockiges Haar

1. Schritt: Haare waschen

In der ursprünglichen Form der Curly Girl Methode wird komplett auf Shampoo verzichtet. Mittlerweile sind aber auch milde Shampoos für das Verfahren zugelassen. Wer also nicht komplett auf Shampoo verzichten möchte, sollte seine Haare mit einem Shampoo waschen, das frei von Silikonen, Sulfaten und Parabenen ist. 

Wusstest du, dass Roggenmehl Shampoo eine Chemie-Entgiftung für deine Haare ist? Wir zeigen dir, wie du es selber machst.

2. Schritt: Conditioner

Nachdem du deine Haare shampooniert hast, pflegen wir die Haare jetzt mit einem Conditioner, der ebenfalls frei von Silikonen, Sulfaten und Parabenen ist. Trage diesen in deinem gesamten Haar auf und lasse es kurz einwirken.

3. Schritt: Entwirren

Während der Conditioner einwirkt, ist jetzt die einzige Gelegenheit, deine Haare zu entwirren. Da du bei der Curly Girl Methode, auf eine Bürste oder einen Kamm verzichten solltest, nimmst du zum Entwirren am besten deine Finger. Diese zerstören nicht deine Haarstruktur und du kannst erfühlen, wie sanft du sein solltest, um einen Knoten zu entwirren. Wichtig ist, dass du deine Haare nur im nassen Zustand entwirrst.

4. Schritt: Ausspülen

Spüle deinen Conditioner nun mit kaltem Wasser aus, denn das erfrischt und regt die Durchblutung an.

5. Schritt: Stylen

Es klingt banal, aber die Haare werden im nassen Zustand gestylt. Hierfür wird zuerst ein Leave-in Conditioner in die Haare gegeben. Wenn du diesen aufgetragen hast, dann solltest du eine Lockencreme oder ein Lockengel verwenden. Beim Anwenden knetest du das Gel von unten nach oben in die klatschnassen Haare. 

Übrigens: Wenn du dabei ein Wassergeräusch hörst, dann sind deine Haare ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt.

frau haare
Am besten lassen sich die Haare mit den Fingern entwirren. Foto: Getty Images / puhhha

6. Schritt: Plopping und Trocknen

Die plopping-Methode ist typisch für die Curly Girl Methode. Mittels eines Mikrofaser-Handtuchs oder eines alten Shirts aus Baumwolle drückst du deine Haare immer wieder an den Kopf. Danach machst du dir einen Turban und lässt die Haare darunter trocknen. Dadurch werden deine Locken definiert und überschüssiges Wasser wird aus deinem Haar entfernt. Andere haben nicht so viel Zeit und greifen gerne zu einem Diffusor. Dies ist eine gute Alternative zu einem normalen Föhn.

7. Schritt: Aus kneten

Wenn deine Haare vollständig getrocknet sind, musst du nun den Gelcast, der beim Trocknen des Gels gebildet hat, aus kneten. Das machst du am besten mit deinen Händen, indem du deine Haare wieder vorsichtig an den Kopf drückst. Du bist fertig, wenn du keine harte Strähne mehr spürst. Jetzt sollte dein Haar weich, glänzend und ohne Frizz sein.

Curly Girl Methode braucht seine Zeit

Bis die Curly Girl Methode ein richtig schönes Ergebnis erzielt, braucht es oftmals bis zu einem Jahr. Das heißt, ein Jahr lang keine Bürsten benutzen und auf herkömmliche Shampoos verzichten.Viele Youtuber wie z.B. Silvi Carlsson haben die Methode eine lange Zeit angewendet und ihre Entwicklung festgehalten. Das Ergebnis ist verblüffend. Mit der Zeit sehen die Locken immer definierter und gesünder aus. Für den ein oder anderen ist es das Warten also wert.

Das könnte dich auch interessieren: Haare natürlich aufhellen: 6 Hausmittel, die keinen Cent kosten

Arganöl für die Haare: Das kann das flüssige Gold

Spliss vermeiden: Mit diesen Tricks zu schönen und gesunden Haaren!