Als ich noch ein kleines Mädchen war, verstand ich noch nicht, warum wir jedes Wochenende zum weit entfernten Afro-Shop fahren mussten, wenn Drogeriemärkte wie Schlecker oder drospa sich ganz in der Nähe unserer Wohnung befanden. Erst als ich mich selbst um die Pflege meiner Afro-Haare kümmerte, merkte ich schnell, dass ich mit den Pflegeprodukten für europäisches Haar nichts anfangen konnte.

Mittlerweile hat sich das zum Glück geändert und ich muss nicht mehr wochenlang auf die Produkte aus England oder Amerika warten, sondern kann ganz gemütlich zum nächsten dm oder Rossmann laufen. Hast auch du die Nase voll von langen Wartezeiten und hohen Zoll-Gebühren? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich, denn ich zeige dir, welche Haarpflegeprodukte du ganz easy in deutschen Drogeriemärkten finden kannst.

Pflege von Afro Haaren: Diese 4 Produkte helfen mir 

Wie bereits erwähnt, habe ich in meinen jüngeren Jahren zu Haarpflegeprodukten aus dem Ausland gegriffen. Erst später habe ich realisiert, wie nicht nur mein Konto unter den Bestellungen gelitten hat, sondern was ich mir da eigentlich in die Haare geschmiert habe. So haben viele meiner früheren Pflegeprodukte für Afro-Haare bedenkliche Inhaltsstoffe gehabt, die meinen Haaren langfristig eher geschadet als geholfen haben. Nach teilweise langjährigem Ausprobieren habe ich Produkte aus der Drogerie gefunden, die nicht nur preislich von Vorteil sind, sondern sich auch positiv auf meine Haare ausgewirkt haben. Vielleicht ist unter den Produkten auch etwas für dich dabei.

Wichtig: Sei nicht enttäuscht oder traurig, wenn die Produkte bei dir nicht das Gleiche auslösen wie bei mir. Probiere dich aus und schaue, was dir und deinen Haaren guttut, dann wirst auch du die richtige Pflege für deine Afro-Haare finden, versprochen!

1. Cantu-Produkte 

Falls du Afro-Haare hast und diese weder chemisch glättest, noch einen anderen protective Hairstyle, wie beispielsweise Braids oder Weaves nutzt, sagt dir die Haar-Marke bestimmt etwas. Egal, ob Shampoo, Treatment oder Moisturizer: Ich persönlich schwöre auf die Produkte von Cantu. Was habe ich mich gefreut, als ich herausgefunden habe, dass nun auch Rossmann die Marke in ihrem Sortiment führt.

Afro Haare
Gerade für afrikanisches Haar sind die Cantu-Produkte perfekt geeignet. Foto: IMAGO / Addictive Stock

Ich bin mir sicher, dass dieser Tag für viele Schwarze Menschen ein sehr glücklicher war. Denn bis dato gab es in Drogeriemärkten keine Pflegeprodukte, die speziell für afrikanisches Haar geeignet waren. Ein großer Pluspunkt ist, dass die Cantu-Produkte frei von Sulfaten sind und daher deine Haare nicht austrocknen. Demnach kannst du die Produkte sogar täglich verwenden.

Psst: Für all diejenigen, die keinen Rossmann in der Nähe haben, können sich die Cantu-Produkte ? ab 4,99 € auch über Amazon liefern lassen.

2. Inecto Coconut Conditioner 

Als ich dieses Produkt, das aller erste Mal gekauft habe, war ich nicht nur in den Geruch von Kokosnuss verliebt, sondern vor allem in die Inhaltsstoffe. So wirbt die britische Marke damit, dass all ihre Produkte vegan, natürlich und versuchsfrei sind. Schon allein diese Merkmale haben mich dazu gebracht, den Conditioner einmal auszuprobieren. Seitdem landet er jedes Mal, wenn ich in der Drogerie bin, in meinem Einkaufskorb.

Der Grund? Inecto spendet meinen Haaren nicht nur unfassbar viel Feuchtigkeit, sondern macht sie auch unglaublich weich, sodass meine Locken schon nach nur einer Anwendung wunderschön aussehen.

frau afro locken kaffee badewanne kerzen
Nach der Haarwäsche mit dem Kokosnuss-Shampoo sind deine Haare sedig-weich- Foto: gettyimages/LWA/Dann Tardif /

3. Balea Schönheitsgeheimnisse Cocos-Wasser 

Im Drogeriemarkt kannst du deine Afro-Haare auch mit Produkten pflegen, die extrem günstig sind. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie schlechter als die anderen Shampoos oder Conditioner sind, die ich hier vorgestellt habe. Das beste Beispiel ist hier ein Shampoo der Eigenmarke dm. Für unter 1 € hast du mit diesem Haarwaschmittel ein Produkt, welches deinem afrikanischem Haar nicht nur Feuchtigkeit spendet, sondern es auch pflegt.

Aber ein Blick in die Inhaltsstoffe zeigt, dass das Cocos Wasser Sulfate enthält, die unsere Haare bekanntlich austrocknen. Daher solltest du dieses Shampoo nur einmal wöchentlich oder alle zwei Wochen verwenden.

4. Balea Oil Repair Schwerelos 

An manchen Tagen sehnen sich meine Haare nach einer Stärkung und benötigen eine Haarkur. Zwar ist mein Cantu-Treatment mein absoluter Favorit, wenn es um Haarkuren geht, jedoch greife ich auch hin und wieder zu einer günstigen Alternative aus dem Drogeriemarkt. Für knapp 3 € findest die Haarkur von Balea, die deine Haare mit vielen Proteinen stärken soll. Und das ist gerade bei Afro-Haaren so enorm wichtig, da diese regelmäßig Proteine benötigen.

Frau Haare waschen
Die Haarmaske von Balea ist nicht nur für europäisches Haar geeignet. Foto: Getty Images/ Jeremie Morey / EyeEm /

Nachdem du die Kur auf deine Haare aufgetragen hast, verspreche ich dir, dass deine Haare sich nicht nur unfassbar weich anfühlen werden, sondern sich auch die Kämmbarkeit spürbar verbesserst. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass die Haarkur nicht vegan ist.

Übrigens: Du hast Afro-Haare und möchtest mal etwas Neues ausprobieren?

Mich machen Haarpflegeprodukte aus der Drogerie glücklich 

Afro-Haare zu pflegen ist keine leichte Angelegenheit und als Schwarze Frau in Deutschland zu leben, macht das nicht gerade einfacher. Wie sehr habe ich mir als Jugendliche und später in meinen jungen 20ern gewünscht, die gleiche Auswahl an Produkten zu haben wie Schwarze Frauen in Amerika oder England. Nur durch viel Recherche habe ich für mich und meine Haare einen passenden Weg gefunden, auch in Deutschland mit der Auswahl zurechtzukommen, die mir nun eben möglich ist.

Und auch wenn ich die Zeit mit meiner Mama in Afro-Shops früher geliebt habe, freue ich mich jetzt schon darauf, meinen Kindern später den langen Weg ersparen zu müssen: Denn heute gibt es viele Produkte zum Glück direkt vor meiner Tür.

Ähnliche Artikel:

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Anzeige wegen Markennennung, unbezahlt. Dies ist ein redaktioneller Artikel. wmn hat dafür kein Geld von den genannten Marken erhalten.