Veröffentlicht inFood & Drinks

Erdbeeren waschen: Dieser Fehler ist fatal!

Beim Erdbeeren waschen kann man viel falsch machen! Erfahre hier, was du auf keinen Fall tun solltest, weil sie sonst kaputtgehen.

Erdbeeren waschen
u00a9 sutichak - stock.adobe.com

Erdbeeren: Kennst du schon den Salzwasser-Trick?

Erdbeeren nur kurz abwaschen und dann ab in den Mund schieben? Lieber nicht, wie dieser Salzwasser-Trick beweist. So wäschst du Erdbeeren vor dem Verzehr richtig!

Sommerzeit ist Erdbeerzeit! Laut Statistik essen die Deutschen pro Jahr rund 3,7 Kilogramm von den roten Früchten. Dass man Erdbeeren vor dem Verzehr waschen sollte, ist klar. Doch wusstest du, dass man dabei auch eine ganze Menge falsch machen kann? Wie du Erdbeeren nicht waschen solltest, erfährst du hier.

So solltest du deine Erdbeeren nicht waschen

Du hast Erdbeeren gekauft und freust dich schon darauf, sie zu vernaschen? Erst einmal müssen die kleinen Früchte gewaschen werden. Doch halt – hier lauert bereits der erste Fehler.

Dass Erdbeeren vor dem Verzehr gewaschen werden müssen, ist den meisten wahrscheinlich klar. Es ist doch ganz einfach: Wasserhahn auf, die ganze Erdbeerschale aus Plastik darunter halten und die Schale schütteln. So kommt jede Erdbeere mit Wasser in Berührung und durch die kleinen Löcher in der Schale kann das Wasser direkt danach wieder ablaufen. Eigentlich eine gute Lösung, ist aber leider vollkommen falsch.

Tatsächlich gibt es beim Säubern ein paar Dinge zu beachten. Zuerst einmal solltest du Erdbeeren wirklich erst dann waschen, wenn du sie auch essen willst. Denn ungewaschen halten sich die roten Früchte an einem kühlen Ort einfach länger.

Verwende außerdem kein warmes oder heißes Wasser zum Waschen von Erdbeeren, da dies ihre Textur beeinträchtigen kann. Kaltes Wasser ist ideal, um sie schonend zu reinigen.

Erdbeeren im stehenden Wasser waschen

Beim Säubern solltest du darauf achten, die Erdbeeren nicht unter den fließenden Wasserhahn zu halten. Denn: Die Fragaria, so der Fachbegriff, ist äußerst empfindlich. Die Frucht könnte dabei kaputtgehen. Besser ist es, die Erdbeeren im stehenden Wasser zu waschen.

Und so geht’s:

Am besten packst du die Früchte in eine Schale mit Wasser und wäschst sie vorsichtig ab. Die grünen Blätter solltest du übrigens erst nach dem Waschen entfernen. Sie verhindern, dass die Erdbeeren wässrig werden.

Redaktionstipp: Achte bei Erdbeeren immer darauf, dass sie pestizidfrei sind. Denn oftmals wird beim Anbau der Früchte die Chemiekeule geschwungen.

crlnmyr

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.