Veröffentlicht inHome

Klarspüler: Deshalb ist er das beste Putzmittel der Welt

Putzen mit Klarspüler klingt komisch, funktioniert aber einwandfrei. Wir verraten dir, was du damit alles sauber bekommst.

© hsyncoban / getty images via canva

Dank Lotuseffekt: Deshalb sollten Sie Ihre Duschkabine mit Klarspüler reinigen

Keine Lust mehr aufs nervige Dusche putzen und Scheiben abziehen? Mit diesem super einfachen Trick reinigt sich eure Duschkabine quasi von selbst.

Klarspüler wird normalerweise nur in der Spülmaschine verwendet. Wusstest du jedoch, dass man Klarspüler auch zum Putzen verwenden kann? Diese Flüssigkeit kann nämlich die meisten teuren Reinigungsmittel ersetzen! Der Grund dafür liegt darin, dass die enthaltenen Tenside die Oberflächenspannung des Wassers reduzieren, was wiederum verhindert, dass Geschirr, Gegenstände und Oberflächen mit Wassertropfen bedeckt sind. Dadurch hilft Klarspüler dabei, Flecken und Schlieren zu vermeiden. In diesem Artikel werden dir 7 überraschende Anwendungsmöglichkeiten von Klarspüler in deinem Zuhause aufgezeigt.

Putzen mit Klarspüler: Andere Putzmittel sind unnötig

Klarspüler wird normalerweise in kleinen Mengen in das Fach für Klarspüler in der Spülmaschine gegeben. Es wird automatisch während des Spülvorgangs hinzugefügt und macht das Geschirr noch sauberer und es trocknet schneller.

Schuld an der grandiosen Reinigungskraft des Klarspülers ist der sogenannte Lotuseffekt. Der Lotuseffekt bezieht sich auf die natürliche Eigenschaft einiger Pflanzen, Schmutz und Wasser abzustoßen. Die Bezeichnung kommt von der Lotusblume, die besonders bekannt für diese Eigenschaft ist. Durch ihre besondere Struktur und Oberflächenbeschaffenheit kann Schmutz und Wasser einfach abperlen, anstatt sich an der Pflanze festzusetzen. Der Klarspüler hat eine ähnliche Funktion: Er imprägniert sozusagen das Geschirr, anstatt Wasser- und Kalkflecken auf den Gläsern zu hinterlassen, perlt das Wasser ganz einfach ab.

Geschirrspüler
Klarspüler ist nicht nur für die Geschirrspülmaschine gut! Foto: hsyncoban / getty images via canva

Wo lohnt sich das Putzen mit Klarspüler?

Doch nicht nur die Spülmaschine kann von dem Lotuseffekt profitieren. Das Putzen mit Klarspüler lohnt sich in der gesamten Wohnung und kann deinen Frühjahrsputz zu einem Kinderspiel werden lassen. Wir erklären dir deshalb, in welchen Bereichen sich das Putzen mit Klarspüler lohnt.

1. Klarspüler beim Fahrradfahren

Klarspüler und Fahrradfahren passt eigentlich nicht zusammen. Oder doch? Klarspüler kann auch als Antifog-Mittel verwendet werden, um das Beschlagen von Brillen zu verhindern. Beim Radfahren in der Kälte solltest du es also unbedingt gegen das Beschlagen deiner Brille nutzen. Auch bei Taucher-Brillen, Ski-Brillen und Helmvisieren kann dir Klarspüler dabei helfen, eine klare Sicht zu behalten. Trage eine kleine Menge Klarspüler auf die Brillenoberfläche auf und wische es ab, bevor es trocknet.

2. Klarspüler in deine Vasen

Klarspüler eignet sich hervorragend, um hartnäckige Flecken und Ablagerungen von Vasen und anderen Glasgegenständen zu entfernen. Nachdem man frische Blumen in die Vase gestellt hat, können sich im Laufe der Zeit Rückstände an den Wänden der Vase ablagern, die einen unschönen braunen Ring bilden. Dieser Ring kann mit herkömmlichen Reinigungsmitteln oft nur schwer entfernt werden. Klarspüler enthält spezielle Tenside, die dafür sorgen, dass die Rückstände von den Wänden der Vase gelöst werden und sich leicht entfernen lassen. Der zusätzliche Vorteil des Klarspülers besteht darin, dass die Vase nach der Reinigung imprägniert wird und somit der braune Ring nicht mehr so schnell entstehen kann.

3. Das Auto putzen

Klarspüler kann dabei helfen, das Innere deines Autos wieder komplett sauber, rein und duftend zu bekommen. Hartnäckige Flecken durch Schuhe oder Fettflecken von Snacks kannst du damit einfach wegwischen. Verdünne deinen Klarspüler im Verhältnis 1:10 dafür mit Wasser und fülle die Lösung in eine Sprühflasche. Teste die Lösung zunächst an einer unauffälligen Stelle, um sicherzugehen, dass keine Schäden oder Verfärbungen entstehen. Mit einem Tuch kannst du nun das Armaturenbrett, die Mittelkonsole und die Polsterung reinigen. Danach lässt du das Innere des Autos wieder trocknen.

Wichtig zu wissen: Klarspüler kann empfindliche Haut reizen und zu Hautirritationen führen. Trage also beim Putzen mit Klarspüler unbedingt Handschuhe.

4. Bodenwischen mit Klarspüler

Den Boden mit Klarspüler wischen? Ja, das geht – und zwar sehr gut. Um große Flächen zu reinigen, gib einfach ein bis zwei Esslöffel des Reinigungsmittels in einen mit heißem Wasser gefüllten Putzeimer. Nur noch den Putzlappen im Wasser tränken und los wischen. Wetten, dein Fliesenboden war noch nie so glänzend?

5. Putzen mit Klarspüler in der Küche

Die Spülmaschine steht meistens in der Küche und kommt ohne Klarspüler gar nicht aus. Doch auch der Rest der Küche kann von dem tollen Reinigungsmittel profitieren. Von Spüle über Mikrowelle, Wasserkocher, Backofentür, Ceranfeld oder Blenden von Herd und Spülmaschine – dank des Klarspülers erstrahlt alles in neuem Glanz. Auch die Armaturen können von dem Putzen mit Klarspüler strahlend sauber werden. Träufle dafür ein paar Tropfen auf ein leicht feuchtes Baumwolltuch und poliere deine Armaturen damit.

6. Ideal: Putzen mit Klarspüler im Bad

Auch im Bad hat das Putzen mit Klarspüler viele Vorteile. Hier kannst du ihn als Reinigungsmittel für Dusche, Badewanne, Waschbecken und Fliesen benutzen – und dich darüber freuen, dass die Oberflächen dieser Dinge streifenfrei sauber werden. Außerdem wird das saubere Bad durch den Lotuseffekt vor neuem Kalk geschützt. Hierfür musst du einfach ein paar Tropfen des Klarspülers auf die entsprechenden Stellen träufeln und alles mit einem Lappen gründlich einreiben. Anschließend spülst du alles mit Wasser ab.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

7. Klare Sicht: Putzen mit Klarspüler bei Fenstern und Spiegeln

Fenster und Spiegel sind weitere Gegenstände, die du durch das Putzen mit Klarspüler sauber bekommst. Normale Glasreiniger verursachen bei dir Streifen und hinterlassen unschöne Spuren? Nicht so der Klarspüler!

Putzen mit Klarspüler: In der ganzen Wohnung anwenden

Wie du siehst, eignet sich der Klarspüler nicht nur für die Spülmaschine, sondern für gefühlt alle anderen Räume deines Zuhauses. Einen Geheimtipp haben wir noch zusätzlich für dich: Probiere mal das Säubern deiner Brille mit dem Klarspüler. Dieser verhindert das permanente Beschlagen durch Temperaturunterschiede. Zudem perlt Kondenswasser von den Brillengläsern ab. Wichtig ist hierbei allerdings, dass du zu einem milden Klarspüler greifst und nur wenige Tropen zum Putzen auf dein Brillenputztuch träufelst.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok