Veröffentlicht inDIY & Living

5 Oberflächen, die du nicht mit Wasser waschen darfst

Einige Oberflächen sollte man auf keinen Fall mit Wasser waschen. Wir zeigen, wie du sie ansonsten waschen solltest.

© IMAGO IMAGES / Panthermedia

Backofentür reinigen: DIESE Mittel bringen wirklich was

Pizza, Pommes, leckere Lasagne - der Backofen ist ein echtes Allroundtalent, was gutes Essen angeht. Klar, dass er bei der häufigen Nutzung schnell dreckig wird. Mit diesen Tipps könnt ihr die Backofentür ganz einfach reinigen.

Wasser ist die Quelle des Lebens und verlässlich für Reinigung jeder Art. Toiletten, Böden, Geschirr, Besteck und sogar Körper sind mit Wasser zu waschen. Aber können wir wirklich alles mit Wasser waschen, oder gibt es hier auch Grenzen? Ja, die gibt es durchaus. Wir zeigen dir, welche Oberflächen du nicht mit Wasser waschen darfst.

Leder und Wildleder

Leder und Wildleder sind empfindlich und reagieren auf Feuchtigkeit. Wenn Leder oder Wildleder nass werden, quellen sie auf, reißen ein und verändern sogar die Farbe.

Wildleder hat darüber hinaus die Eigenschaft, Flecken bei Feuchtigkeit zu bilden. Wenn Wildleder nass wird, wird es ebenfalls seine natürliche Struktur und Farbe verändern.

Es ist daher ratsam, Leder- und Wildledergegenstände wie zum Beispiel eine Ledercouch oder Lederschuhe nicht mit Wasser zu waschen und sie stattdessen mit speziellen Lederpflegemitteln zu reinigen oder sie von einem professionellen Reinigungsservice reinigen zu lassen.

inneneinrichtung
Wenn schon lachend auf dem Boden liegend, dann bitte auch auf dem schönen originalen Holzboden. Foto: Getty Images Henrik Sorensen

Holzböden

Holzböden sollten nicht mit Wasser gewischt werden, weil Holz empfindlich auf Feuchtigkeit reagiert und Wasser dazu führen kann, dass der Boden aufquillt, verzerrt wird oder Flecken entstehen. Wenn Wasser in die Poren des Holzes eindringt, kann es dazu führen, dass der Boden sich verzieht und Verformungen auftreten. Auf Dauer kann es auch dazu führen, dass der Boden an Stärke verliert und anfälliger für Schäden wird.

Stattdessen sollte man Holzböden mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel oder einer speziellen Holzreinigerlösung reinigen. Es ist wichtig, das Tuch häufig auszuwringen und nicht zu viel Feuchtigkeit auf dem Boden zu hinterlassen. Es ist auch wichtig, den Boden schnell zu trocknen, um zu vermeiden, dass Wasser in die Poren des Holzes eindringt.

Marmor

Marmor ist ein natürlicher Stein und empfindlich gegenüber Wasser. Wenn Marmor mit Wasser geputzt wird, kann das Wasser in die Poren des Steins eindringen und Flecken oder Verfärbungen verursachen. Es kann auch dazu führen, dass der Stein an Stärke verliert und anfälliger für Schäden wird.

Wasser kann auch Mineralien enthalten, die Flecken auf dem Marmor hinterlassen, insbesondere, wenn der Marmor unbehandelt ist. Wenn man Marmor mit Wasser putzt und es nicht richtig trocknet, kann es auch zu Schimmelbildung kommen.

Stattdessen sollte man Marmor mit einem trockenen Tuch oder einem weichen Besen und einem milden Reinigungsmittel reinigen.

wohnung backofen frau
Aus diesen Gründen macht es keinen Sinn, den Backofen vorzuheizen. Foto: IMAGO IMAGES / Addictive Stock

Gasherd

Man sollte einen Gasherd nicht mit Wasser reinigen, weil Wasser in Kontakt mit Gasleitungen und -schaltern eine Brand- oder Explosionsgefahr darstellen kann. Wasser kann auch elektrische Kontakte kurzschließen und elektrische Teile beschädigen.

Gasherde bestehen aus vielen elektronischen Teilen und elektrischen Schaltkreisen, die beschädigt werden können, wenn sie mit Wasser in Berührung kommen. Auch wenn Wasser in die Gasleitungen gelangt, kann es eine Gefahr darstellen, da es zu einer Verstopfung der Leitungen führen und ein Gasleck verursachen kann.

Silber

Silber ist an sich schon ein Material, das nicht einfach im Handling ist. Du weißt sicher, dass Silber anläuft und unansehnliche Patina mit der Zeit bekommt, da es mit Schwefelverbindungen mit Wasser und Luft reagiert.

Noch schlimmer wird es bei Silber in Verbindung mit Wasser: Wenn man Silber mit Wasser wäscht, kann es auch dazu führen, dass das Silber beschädigt wird, wenn man es nicht richtig trocknet. Feuchtigkeit kann in die kleinen Ritzen und Ecken des Silbers eindringen und zu Korrosion führen.

Zudem ist es empfehlenswert, Silber in einer trockenen Umgebung aufzubewahren und es vor Feuchtigkeit und Luftverschmutzung zu schützen.