Veröffentlicht inHome

Nie wieder Duschkabine reinigen: Deshalb wirst du nur noch mit Klarspüler putzen

Wir duschen zwar oft, aber wie oft putzen wir unsere Dusche eigentlich? Damit sie nicht zu kurz kommt, haben wir hier den Geheimputztrick für dich.

© Getty Images/baona

Dank Lotuseffekt: Deshalb sollten Sie Ihre Duschkabine mit Klarspüler reinigen

Keine Lust mehr aufs nervige Dusche putzen und Scheiben abziehen? Mit diesem super einfachen Trick reinigt sich eure Duschkabine quasi von selbst.

Mal ganz ehrlich: Wie genau nimmst du es nach dem Duschen mit dem Abziehen der Duschkabine? Wenn du da genauso nachlässig bist, wie ich, habe ich einen echten Geheimtipp für dich, um die Duschkabine zu putzen: Klarspüler!

Klarspüler gehört doch eigentlich in den Geschirrspüler, oder? Wir wissen, dass Klarspüler noch so viel mehr kann.

warme dusche
Eine warme Dusche macht mit einer sauberen Duschkabine viel mehr Spaß. Foto: Getty Images / Zero Creatives

Duschkabine putzen: Deswegen solltest du Klarspüler verwenden

Im Geschirrspüler sorgt Klarspüler dafür, dass das Geschirr besser und schneller trocknet. Klarspüler verhindert also die Bildung von Wasser- und Kalkflecken. Perfekter Hack für die Duschkabine oder?

Und wie funktioniert das Wundermittel Klarspüler? Klarspüler reduziert aufgrund seiner Zusammensetzung aus nicht ionischen Tensiden die Oberflächenspannung des Wassers, er „imprägniert“ also die mit ihm behandelte Oberfläche und lässt das Wasser von der Duschkabine einfach „abperlen“. Dieser Skill wird auch „Lotus-Effekt“ genannt. Das bedeutet, neben seinen reinigenden Eigenschaften, hilft das Putzen mit Klarspüler gegen die Neuverschmutzung, denn Seife und Wasser haften nicht mehr an der Wand der Duschkabine.

Klarspüler zur Reinigung der Duschkabine: So funktioniert der Lotus-Effekt

So hilft der Klarspüler einerseits, Seifenschaum und andere Rückstände zu entfernen, die nach herkömmlichen Reinigungsmethoden zurückbleiben können. Seifenschaum, der das Ergebnis der Seifenreaktion mit hartem Wasser ist, kann ein stumpfes, filmisches Erscheinungsbild auf Duschoberflächen verursachen. Im Laufe der Zeit kann sich dieser Rückstand ansammeln und schwer zu entfernen sein. Klarspüler hingegen enthalten spezielle Inhaltsstoffe, die dazu beitragen, Seifenschaum und andere Rückstände abzubauen und so das Abwischen zu erleichtern. Das führt nicht nur zu einer saubereren Duschkabine, sondern spart auch Zeit und Aufwand während des Reinigungsprozesses. Andererseits musst du deine Duschkabine zukünftig viel weniger putzen, da die schnelle Neuverschmutzung verhindert wird.

Frau kommt aus der Dusche
Macht es einen Unterschied, ob man Morgens oder Abends duscht? Foto: FreshSplash via Getty

Verlängerung der Haltbarkeit

Außerdem kann die Verwendung einer Spülhilfe helfen, das Wachstum von Schimmel und Mehltau in der Duschkabine zu verhindern. Schimmel und Mehltau gedeihen in warmen, feuchten Umgebungen wie Bädern und können gesundheitliche Probleme wie Atemwegserkrankungen und Allergien verursachen. Die Verwendung einer Spülhilfe nach der Reinigung kann dazu beitragen, dass Feuchtigkeit nicht auf Duschoberflächen verbleibt, wodurch es für Schimmel und Mehltau schwieriger wird, zu wachsen.

Mehr zum Thema Putzen findest du hier:

So nutzt du Klarspüler richtig, um die Duschkabine zu putzen:

Normalerweise wird dieser in den Geschirrspüler gegeben, seine Eigenschaft ist aber auch die ideale Lösung gegen Kalkflecken auf der Duschwand. Und so wendest du das Zaubermittel für eine sich zukünftig selbst reinigende Duschkabine an. Zunächst muss die Dusche natürlich von bestehenden Ablagerungen befreit werden.

Jetzt geht es darum, dass Seifenreste und Wasser nicht sofort wieder Verschmutzungen respektive Kalkablagerungen verursachen. Dafür sorgt der sogenannte Lotus-Effekt des Klarspülers. Lotus-Effekt bedeutet, dass eine Oberfläche so wenig Feuchtigkeit wie nur irgend möglich aufnimmt, dass das Wasser quasi von ihr abperlt und eben nicht haften bleibt. Ideale Voraussetzungen für eine Duschwand, richtig?

Gebe dazu einfach ein paar Spritzer Klarspüler in das Wasser. Alternativ kann man auch einige Tropfen Weichspüler hineingeben. Wer nicht mit Wischwasser hantieren möchte, kann auch eine alte Sprühflasche befüllen, die Wasser-Klarspüler-Lösung einfach aufsprühen und abwischen. Fertig sind das Schutzprogramm gegen Kalk und die selbstreinigende Duschwand!

Duschkabine putzen mit Klarspüler

Zusammenfassend ist die Verwendung von Klarspüler, um eine Duschkabine zu putzen, eine einfache, aber effektive Weise, ein sauberes und hygienisches Badezimmer beizubehalten. Es hilft, Seifenschaum und andere Rückstände zu entfernen, hartes Wasser und Mineralablagerungen zu verhindern, das Wachstum von Schimmel und Schimmel zu verhindern und die Lebensdauer von Duschoberflächen zu verlängern. Durch die Einbeziehung des Klarspülers in deine regelmäßige Putz-Routine genießt du eine sauberere und gesündere Duschkabine.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok