Veröffentlicht inGarden

So viele Insekten verstecken sich im Weihnachtsbaum wirklich

Wusstest du, dass sich in Weihnachtsbäumen richtig viele Insekten verstecken? Wir verraten dir, was dahinter steckt.

© prostooleh - stock.adobe.com

Ideen für günstige Weihnachtsgeschenke

Wie viel hast du dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke ausgegeben?

Langsam, aber sicher holen sich viele Menschen einen Weihnachtsbaum ins Haus. Doch wusstest du, dass du dir nicht nur eine Tanne ins Haus holst, sondern viele, kleine und neue Mitbewohner? Denn mit dem Weihnachtsbaum holst du dir eine riesige Insekten-Population in dein Heim. Wir haben uns angeschaut, wie viele Insekten in einem Weihnachtsbaum hausen können.

25.000 Insekten: Diese Tiere sind in deinem Weihnachtsbaum

Insektenforscher Bjarte Jordal, Professor am norwegischen Universitätsmuseum in Bergen, führte im Jahr 2012 und 2016 eine Studie durch, mit welcher er ermittelte, wie viele Insekten in einem durchschnittlichen norwegischen Weihnachtsbaum hausen. Das Ergebnis: bis zu 25.000 Insekten pro Baum.

Unter anderem befinden sich in den norwegischen Tannen Springschwänze, Rindenläuse, Milben, Motten und sogar Zecken. Laut Josef Eichler, Förster an Peter Wohllebens Waldakademie, sieht es bei den deutschen Weihnachtsbäumen ähnlich aus. „Insekten, die man sich mit Fichten und Tannen ins Haus holt, sind zum Beispiel Fichtenröhrenläuse und Weißtannentriebläuse und Milben, zum Beispiel als Fichtenspinnmilbe. Wobei letztere meist in Eier-Form an den Zweigen überwintern, in einigen Fällen im Larvenstadium“, so Eichler laut rtl.de.

So kannst du dich von Insekten im Weihnachtsbaum schützen

Laut Eichler wohnen mehr Insekten im Baum zum Fest, wenn der Sommer trockener war. Aufgrund dessen könnte es auch sein, dass Borkenkäferarten in ihren Entwicklungsstadien zwischen junger Larve und fertigem Käfer in deine vier Wände Einzug halten.

Doch wie kann man sich vor den Insekten im Weihnachtsbaum schützen, sodass man nicht einen ganzen Insekten-Zoo ins Wohnzimmer holt? Saskia Blümel vom Bundesverband der Weihnachtsbaumerzeuger rät in diesem Sinne zu frisch geschlagenen Bäumen. Außerdem solltest du bei Bäumen direkt vom Feld schauen, ob sich dort Spinnenester gebildet haben.

Sonst kannst du allerdings nicht verhindern, dass du dir mit dem Weihnachtsbaum Insekten ins Haus holst. Du kannst nur hoffen, dass diese vielleicht die Wärme in deinem Wohnzimmer nicht überleben. Sonst tun sie dir persönlich sicherlich nichts und werden spätestens aus deinem Zuhause verschwinden, wenn du die Tanne entsorgst.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok