Der ehemalige Wrestler Scott Hall ist tot. Die WWE-Legende, die in den 1990er Jahren als „Razor Ramon“ zum Star wurde, wurde 63 Jahre alt. Via Twitter hat die WWE „Halls Familie, Freunden und Fans“ ihr Beileid ausgesprochen. Wie das US-Promiportal „TMZ“ berichtet, soll es bei Hall angeblich Komplikationen nach einer Operation gegeben haben.

Der WWE zufolge kämpfte Hall in den 1980er Jahren für verschiedene Organisationen, bevor er 1991 zum World Championship Wrestling (WCW) wechselte. Hall unterschrieb dann 1992 bei World Wrestling Entertainment (WWE) und feierte als „Razor Ramon“ zahlreiche große Erfolge. Vor allem seine Matches gegen Shawn Michaels (56) Mitte der 90er Jahre wurden Kult.

Kollege von Hulk Hogan

Scott Hall kehrte 1996 zum WCW zurück und trat unter seinem richtigen Namen als Teil der beliebten Wrestling-Gruppe nWo (New World Order) neben Hulk Hogan (68) und Kevin Nash (62) auf.
Laut WWE wurde Hall 2014 als „Razor Ramon“ in die WWE Hall of Fame aufgenommen und 2020 erneut als Mitglied der nWo.

(hub/spot)