Jedes Jahr werden die Top 10 der Wörter des Jahres gekürt. Dieses Ranking sagt aus, welche Themen vor allem innerhalb des Jahres wichtig waren, womit sich die Menschen beschäftigten und welche gesellschaftlichen Strömungen es gab. 

Wörter des Jahres 2020 vs. 2019

Wir haben die 10 Wörter des Coronajahres 2020 gesammelt und mit dem Jahr 2019 verglichen. Dabei ist uns vor allem eines aufgefallen: Die Welt ist seit der Coronapandemie sehr viel einseitiger geworden:

Wörter des Jahres 2020:

  1. Corona-Pandemie
  2. Lockdown
  3. Verschwörunserzählung
  4. Black Lives Matter
  5. AHA
  6. systemrelevant
  7. Triage
  8. Geisterspiele
  9. Gendersternchen
  10. Bleiben Sie gesund!

Von 10 Wörtern des Jahres haben gerade einmal 2 Wörter nicht direkt etwas mit dem Coronavirus zu tun. Black Lives Matter (Platz 4) wurde durch den Tod von George Floyd im Jahr 2020 zum Thema. Allerdings lässt sich hier streiten, inwieweit der Tod des Schwarzen mit der weltweiten Krise zu tun hatte. 

Das Gendersternchen (Platz 9) ist vollkommen losgelöst von der Krise. Es beschreibt eine Entwicklung, die in Deutschland tatsächlich mehr als überfällig war.

Werden wir im Jahr 2021 wieder ganz normal Urlaub machen können?

Wörter des Jahres 2019: 

  1. Respekrente
  2. Rollerchaos
  3. Fridays for Future
  4. Schaulästige
  5. Donut-Effekt
  6. brexitmüde
  7. gegengoogeln
  8. Bienensterben
  9. Oligarchennichte
  10. Geordnete-Rückkehr-Gesetz

Nicht falsch verstehen: Corona ist gerade nun einmal das wichtigste und offensichtlichste Thema, das wir haben. Allerdings sehen wir am Beispiel des Jahres 2019, dass es auch noch andere wichtige Themen gibt, um die wir uns unbedingt kümmern müssen. 

Wer hat dieses Jahr noch ernsthaft über das Bienensterben (Platz 8) nachgedacht? Ich würde mal sagen: herzlich wenige. Sind die Bienen gerettet? Nope. Fridays For Future (Platz 3) musste sich zwar dieses Jahr mit Live-Protesten zurückhalten, aber der Klimawandel ist hört ja nicht plötzlich auf. Die Rente der alten Menschen (Platz 1) ist ebenfalls nicht verbessert worden.

Die Wörter des Jahres 2021? Hoffentlich ein wenig diverser

Wir hoffen alle inständig darauf, dass die Pandemie so schnell wie möglich unter Kontrolle gebracht wird. Sobald wir das Coronavirus bekämpft haben, können wir uns wieder um andere wichtige Dinge wie den Klimawandel, das Rassismusproblem auf der Welt oder das erste Live-Konzert kümmern, das wieder ohne Maske besucht werden kann.