Es ist das erste Weihnachtsfest, das Queen Elizabeth II. (95) seit 73 Jahren ohne ihren im April verstorbenen Ehemann, Prinz Philip (1921-2021), feiern muss. Doch nicht nur diese Tatsache wirft einen Schatten über die anstehenden Feiertage. Die Königin muss Corona-bedingt ein weihnachtliches Event nach dem anderen absagen. Und es ist kein Ende in Sicht.

Wie die britische Zeitung „The Sun“ meldet, wird sie in den nächsten 48 Stunden eine Entscheidung über ihre verbliebenen Weihnachtsfeierlichkeiten treffen. Mehrere Quellen gehen davon aus, dass sie derzeit auf den Rat ihrer hochrangigen Berater wartet, die in regelmäßigem Austausch mit der Regierung stehen. Da die Omicron-Zahlen im Vereinigten Königreich weiter stark ansteigen, könnte die Regierung strengere Beschränkungen verhängen, die dann auch die königlichen Weihnachtspläne betreffen würden. 

Eine Quelle erklärte dem Mirror: „Die Königin und der Rest der Familie sind sich darüber im Klaren, dass sich die Situation ständig ändert und dass viele Tausende von Familien ebenfalls betroffen sein könnten.“

Was wird aus Weihnachten in Sandringham?

Eigentlich möchte die 95-jährige Monarchin ihre Festtage so traditionell wie möglich im Kreis ihrer Familie auf ihrem Landsitz in Sandringham in Norfolk verbringen. Am Mittwoch soll sie laut noch gültigem Plan mit dem Hubschrauber statt mit dem Zug zu ihrem Anwesen geflogen werden. Einen Tag später soll die Familie nachkommen.

Und am Samstag steht der traditionelle Weihnachtsspaziergang zur Andacht an. Normalerweise versammeln sich Tausende von Schaulustigen, um die Familie auf ihrem Weg zum Gottesdienst in der St. Maria Magdalena Kirche in Sandringham zu sehen. Berichten zufolge haben Berater der Monarchin jedoch geraten, die Tore zu ihrem Privatgrundstück zu schließen, um die Übertragung des Coronavirus zu verhindern.

Diese Events cancelte die Königin bereits

Bereits am vergangenen Donnerstag hatte sie ihr jährliches vorweihnachtliches Familienessen wegen der Corona-Zahlen abgesagt. Es war für den morgigen Dienstag (21.12.) geplant. Die Entscheidung, das traditionelle Event für bis zu 50 Personen auf Schloss Windsor zu streichen, soll im Hinblick auf das Weihnachtsfest der Familie in Sandringham gefallen sein.

Am Freitag war bekannt geworden, dass Prinz Charles (73) und Herzogin Camilla (74), Prinz William (39) und Herzogin Kate (39), Prinzessin Anne (71), Prinz Edward (57) und seine Frau Gräfin Sophie (56) beschlossen haben, alle Termine vor Weihnachten abzusagen – ebenfalls, um das Familienfest mit der Königin nicht zu gefährden.

(ili/spot)