Da staunte die Jury rund um Pop-Star Katy Perry (37) nicht schlecht: Die Enkelin der verstorbenen Soul-Legende Aretha Franklin (1942-2018) hat bei der US-Castingshow „American Idol“ vorgesungen. Grace Franklin (15) performte vor der Jury des US-Pendants von „Deutschland sucht den Superstar“ den Hit „Ain’t No Way“ von ihrer berühmten Großmutter und Lauryn Hills (46) Version von „Killing Me Softly“

Perry ist von ihr überzeugt

In die nächste Runde hat es die 15-Jährige jedoch trotzdem nicht geschafft. Die Jurymitglieder Lionel Richie (72) und Luke Bryan (45) entschieden sich gegen die junge Sängerin. Katy Perry hätte Franklin dagegen gerne in der Show gehabt und reagierte wütend auf die Entscheidung ihrer Kollegen. Die Sängerin verließ sogar kurzzeitig das Set.

Richie gab Grace schließlich den Rat auf den Weg, an sich zu arbeiten und zu einem späteren Zeitpunkt wiederzukommen: „Geh zurück und lass deine Schüchternheit hinter dir.“ Er sei davon überzeugt, dass Grace das Zeug zu einer großartigen Sängerin habe.

Richie war viele Jahre gut mit der „Queen of Soul“ befreundet. Er habe bis heute ihre Voicemails aufgehoben. Auch ihre Enkelin erinnert sich in der Show an ihre Oma: „Ich habe sie oft gesehen. Ich bin viel mit ihr gereist“. Die Soulsängerin starb 2018 im Alter von 76 Jahren.

(jes/spot)