Der Besuch im Supermarkt sollte anders als ein ausgedehnter Shopping-Trip, so schnell wie möglich über die Bühne gehen. Und gerade wenn man den Einkaufsladen schon länger kennt, weiß man auch genau, wo sich welche Artikel befinden. Daher dauert es meist nicht lange, bis der Einkaufswagen voll ist und man rasch zur Kasse eilt. Wäre da nur nicht die vergeudete Zeit, die man während des Bezahlens einbüßt. Warum die 15-Sekunden-Regel nun für eine bessere Kundenfreundlichkeit sorgen soll.

Die 15 Sekunden beginnen an der Kasse 

Gerade wenn man wie oben beschrieben ziemlich schnell alle Artikel im Supermarkt beisammen hat, ist es umso nerviger, wenn die Warteschlangen an der Kasse den Einkauf verlängern. Damit die Kundschaft zufrieden aus dem Laden geht und im besten Falle wiederkommt, sollte jeder Supermarkt darauf achten, dass der Bezahlvorgang nicht länger als 15 Sekunden dauert. 

Hamsterkäufe schlange stehen supermarkt
Lange Warteschlangen können dazu führen, dass der Kunde oder die Kundin nicht mehr wiederkommt. Foto: shutterstock/Jennifer M. Mason /

Dieses Prozedere ist laut Handelsexpertin des Deutschen Zukunftsinstituts, Theresa Schleicher, besonders für die heranwachsende Zielgruppe ins Leben gerufen worden, wie sie der Deutschen Presseagentur verraten hat: “15 Sekunden – länger darf das gerade bei der Tempo-verwöhnten jungen Generation nicht dauern.”

Um den Bezahlvorgang immer weiter zu verbessern, setzen Supermärkte auf modernere Kassen. In China sind Supermärkte so hoch technologisiert, dass man einzig und allein mit der Gesichtserkennung bezahlen kann: “Die nötige Mimik fürs Bezahlen ist ein Lächeln”, so Schleicher. 

Supermarkt: Bargeld wird nicht mehr gern gesehen 

Um die 15-Sekunden-Regel durchsetzen zu können, sehen es viele Supermärkte heutzutage gerne, wenn bargeldlos gezahlt wird. Dieses Prozedere geht nämlich viel schneller, als wenn ein Kunde oder eine Kundin erst mal minutenlang das Kleingeld zusammenzählt. Gerade die Corona-Pandemie hat dazu geführt, dass immer mehr Menschen das kontaktlose Bezahlen bevorzugen.

Ähnliche Artikel: