Der Sommer ist für mich eine der schönsten Jahreszeiten. Nicht nur das man viel Zeit draußen verbringen kann, endlich kommen auch die schönen Sommerkleider zum Einsatz. Eine Sache, auf die ich jedoch gut und gerne verzichten kann, ist der Schweiß, der sich bei über 30 Grad am ganzen Körper sammelt. Viele Frauen sind im Sommer auch von schwitzenden Brüsten betroffen. Welche Dinge du tun kannst, um den Schweiß an deinen Brüsten zu stoppen, liest du hier.

Schwitzende Brüste: Du bist nicht allein 

“Boob Sweat” bezeichnet das starke Schwitzen unter und zwischen den Brüsten. Gerade jetzt im Sommer können die schwitzenden Brüste nicht nur einen feuchten Fleck am Oberteil hinterlassen, sondern sorgen auch für Pickelchen, Schweißgeruch und wunde Stellen. Frauen auf Facebook haben nun ihre Tricks verraten, wie sie ihre schwitzenden Brüste in den Griff bekommen haben. 

1. Slipeinlagen 

Eine Frau im Forum benutzt Slipeinlagen, um den Schweiß aufzusaugen. “Steck dir eine Slipeinlage in deinen BH. Das mache ich immer und es funktioniert. Die klebrige Seite kommt an den BH und die saugfähige zum Busen.”

Slipeinlage
Slipeinlagen sollen gegen den Brustschweiß helfen. Foto: istock, Vladdeep /

Tipp für dich: Für die Hygiene empfehlen wir dir immer eine Slipeinlage zum Wechseln einzupacken. 

2. Socken 

Eine weitere Userin kommentierte, dass sie für den “Boob Sweat” alte Socken verwendet und als Brustschweißpads benutzt. “Ich stecke mir immer Socken in den BH und wechsle diese dann alle vier Stunden, je nachdem, wie heiß es ist. Ihr werdet überrascht sein, wie heiß und nass die Socke ist, nach dem ihr sie rausgenommen habt. Aber ich versichere euch, dass ihr weder schwitzt noch Schmerzen unter der Brust habt.” 

3. Stilleinlagen 

Stilleinlagen sind für eine Frau die perfekte Lösung. “Die Stilleinlagen wirken wunder, ich bin weder schwanger noch stille ich, aber sie sind unglaublich.” 

Dieses Produkt ist nicht empfehlenswert 

Von einem Produkt raten jedoch fast alle Frauen ab: Toilettenpapier. Da sich das Papier durch den Schweiß auflösen kann und du so überall kleine Papierfussel hinterlässt. Was wie bei dieser Frau zu einer unangenehmen Situation führen kann.

“Ich war neulich auf der Arbeit und hatte mir Toilettenpapier in meinen BH gelegt. Nicht empfehlenswert! Aus dem Papier wurden Tausende kleine Stückchen und ich habe eine Spur wie Hänsel und Gretel hinterlassen, wo auch immer ich hinging.“

Ähnliche Artikel: