Am 2. Dezember hat Sarah Engels (29) ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Zusammen mit ihrem Ehemann Julian (28) hat die Sängerin ihre Tochter Solea Liana bekommen. Am Montag erklärte Engels in einer Instagram Story, dass sie am 5. Dezember das Krankenhaus verlassen und ihr Sohn Alessio (6) seine Schwester erstmals persönlich kennenlernen konnte.

Die junge Familie habe erst einmal wieder in ihrem Zuhause ankommen müssen. „Alessio hat seine Schwester kennengelernt und wir haben ganz, ganz viel gekuschelt“, erklärt Engels in der Instagram Story. Sie sei sich sicher, dass ihre Fans Verständnis dafür haben werden, dass sie derzeit nicht viel veröffentlichen wolle.

Denn für die Familie sei es nun eine „ganz wichtige Zeit und die genießen wir auch“. Gleichzeitig sei es momentan aber auch sehr anstrengend, denn die Nächte seien „schlaflos“, ihre Brust schmerze und es wolle „noch nicht alles so optimal mit dem Stillen klappen“. Ihr Töchterchen sei „sehr, sehr viel an der Brust“ und die 29-Jährige schlafe derzeit nur etwa zwei bis drei Stunden in der Nacht. „Und obwohl ich gerade das schönste Geschenk auf Erden erlebe, zerrt es auch mal an den Nerven.“

Sarah Engels ist die „glücklichste Mama der Welt“

„Das mit dem Stillen muss sich erst einmal einpendeln“, wie Engels meint. Trotzdem wolle sie „das durchziehen“, weil sie die Bindung zu ihrem Kind während des Stillens „so intim und besonders“ finde. Aber die Hormone könnten nach einer Geburt „verrückt spielen“. Und bei ihrem zweiten Baby erlebe Engels „diese Achterbahn der Gefühle sehr intensiv“.

Die Sängerin kenne gar nicht diese Seite von sich und sei „wirklich sehr, sehr viel am Weinen, obwohl ich eigentlich total glücklich bin“. Man mache sich eben trotzdem viele Gedanken und Sorgen. Engels zeigt, dass es auch bei ihr nicht anders läuft, wie bei anderen Müttern: „Viele denken immer, bei mir ist alles toll, bei mir ist immer alles nur schön und ich bin immer gut gelaunt und mir geht es auch immer gut, aber dem ist nicht so.“

Trotzdem sehe Engels sich als „glücklichste Mama der Welt“. Das Baby, dem es gut gehe, sei „so ein Wunder. Das muss man irgendwie erst einmal verarbeiten. Selbst beim zweiten Mal.“ Sie wolle ihre derzeitigen Gefühle mit ihren Fans teilen, „um da draußen auch vielen Mamas zu zeigen, dass wir alle unter einer Decke stecken“.

Ihr Sohn Alessio stammt aus einer vorangegangenen Ehe mit Pietro Lombardi (29). Im Mai heiratete die Sängerin ihren heutigen Ehemann Julian. Lombardi erklärte am 3. Dezember bei Instagram, dass sie eine „tolle Familie“ seien und „Onkel Pie“ nur das Beste wünsche. Er habe das Mädchen schon gestern gesehen und sie sehe „so frech“ aus, „aber das Wichtigste ist, dass sie gesund ist, denn das habe ich mir so sehr gewünscht, weil ich weiß, was du durchgemacht hast, bei deiner ersten Geburt von unserem Frechdachs“. Alessio wurde 2015 mit einem Herzfehler geboren.

(wue/spot)