Sat1 steht derzeit massiv in der Kritik. Grund dafür ist mal wieder das TV-Format Promis unter Palmen. Mal wieder, weil bereits die Ausstrahlung der ersten Staffel im Vorjahr für einen riesen Skandal sorgte, als die Self-made-Millionärin Claudia Obert (59) von Carina Spack (24) und Bastian Yotta (44) aus der Villa gemobbt wurde.

Dieses Jahr legen die Bewohner:innen der Villa in Phuket noch einen drauf. Genau genommen einer der Kandidaten: Gleich in der ersten Folge gab Sat1 Marcus Prinz von Anhalt (54) die Plattform vor einem Millionenpublikum (2,23 Mio. Zuschauer:innen schalteten laut dwdl ein) seine Homophobie vom Zaun zu lassen. Statt diese Aussagen rauszuschneiden (immerhin war die Ausstrahlung nicht live), zeigte Sat1 jedoch alles und verpasste es zudem, die Aussagen einzuordnen. Weitere Hintergründe und Alternativen zum homophoben Trash-TV-Format findest du hier.

Promis unter Palmen: Ein kurzer Einblick in die Hintergründe

Prinz Marcus von Anhalt: Früher gelernter Metzger und Koch, heute medienbekannter Bordellbesitzer. Und seit kurzem nun auch Anlass für einen riesen Shitstorm, der durch die sozialen Netzwerke zieht. Als erster kam er in der Villa in Phuket an und genehmigte sich ein Glas Alkohol nach dem nächsten. Was jedoch keineswegs als Ausrede für das dienen kann, was danach folgte.

Zunächst spielt sich der Prinz noch warm, lässt den ein oder anderen frauenfeindlichen Spruch vom Stapel. Mit jeder vergangen Minute sinken aber auch seine Aussagen ein Stück weiter unter die Gürtellinie. Bis er letztlich die Travestie-Künstlerin Katy Bähm (27) vor laufender Kamera als „Schwuchtel“ beschimpft und obendrein behauptet, sich küssende Männer und ‚Schwul-Sein‘ wäre nicht ‚normal‘.

Homophobie-Skandal bei Promis unter Palmen

Die Bewohner:innen griffen ein, stellten sich vor Katy Bähm und zogen ihre Konsequenzen, indem sie den Bordell-Prinzen noch am selben Abend aus der Show wählten. Ein Skandal bleibt es trotzdem. Denn Sat1 hat die Sendung ohne Einordnung ausgestrahlt. Erst als ein Shitstorm in den sozialen Medien entbrannte, ließ der Sender ein kurzes Statement vom Stapel: „Wir möchten klarstellen, dass wir die homophoben Aussagen von Prinz Marcus von Anhalt nicht teilen. Für uns gilt: Alle Menschen sind gleich.“.

Statement Sat1
Derzeit sind keine Previews zur Show verfügbar. Sat1 prüft derzeit alle weiteren Folgen. Credit: yabta/Getty Images Pro via canva.com

Wenig später löschte der Sender die Folge aufgrund des großen medialen Drucks zudem aus der Mediathek. Wir finden: etwas spät. Promis unter Palmen hat es sich mit unserem Vertrauen verspielt. Denn wir lieben Trash-TV. Nicht aber Formate, die mit billigen Tricks versuchen, Quoten zu erhaschen. Hier ist eindeutig etwas zu ersichtlich, dass mit viel Kalkül Streitigkeiten angeheizt werden, wie es bereits im letzten Jahr der Fall war. Daher vergnügen wir uns ab sofort lieber mit anderen Formaten…

Das kannst du statt Promis unter Palmen streamen

Nach der ersten Folge Promis unter Palmen ist auch dir die Lust am Format vergangen? Dann haben wir gute Nachrichten für dich! Denn auf TVNOW kannst du noch immer die aktuelle Staffel AreYouTheOne streamen, in der 20 Single-Männer- und Frauen aufeinandertreffen. Was sie wissen? Einer der anderen ist ihr potenzieller Traumpartner oder ihre Traumpartnerin. Was sie nicht wissen? Wer es ist. Finden sich am Ende der Show alle zehn Paare, locken 200.000 Euro für die Teilnehmer:innen. Wir finden: AYTO ist eindeutig die bessere Alternative zu Promis unter Palmen. Vor allem, weil das Drama auch hier nicht zu kurz kommt!

Mehr zu Are You The One: Du hast die Kuppelshow bereits gestreamt? Diese Paare von AYTO sind noch zusammen und das passierte nach der Aftertalk-Show von AYTO.