Sängerin Lorde (25) sorgte mit einem Auftritt bei der „Guggenheim International Gala“ in New York City für Aufsehen. Die 25-Jährige erschien zu der Veranstaltung in einem trägerlosen Dior-Kleid in Orange und kombinierte die Robe mit Diamantohrringen. Alle Blicke waren aber auf den Hals der Künstlerin gerichtet. Der Grund: Sie hatte ihr langes braunes Haar in Schal-Optik um diesen gewickelt.

Lordes Hairstylist Cameron Rains hat ein Foto von dem Auftritt der Sängerin auf dem roten Teppich auf Instagram gepostet. Den Look nannte er „#hair scarf“ („Haarschal“). Seinen Followern scheint das zu gefallen, wie die positiven Kommentare zeigen. Ob diese Frisur im Winter zum Trend wird?

Outfit-Wechsel für die Bühne

Lorde trat bei der Veranstaltung in New York City auch auf, wählte für die Bühne US-Medienberichten zufolge aber ein anderes Outfit. Sie trug dabei demnach einen funkelnden Anzug. Ihren „Haarschal“ tauschte sie gegen einen klassischen Zopf ein.

(hub/spot)