Am 01.03.2021 durften die Frisöre endlich wieder öffnen. Welch ein Segen für das Beauty-Geschäft! Nicht nur, dass damit die Missgunst der Bevölkerung in Richtung der Fußballer geschmälert wird, die wie selbstverständlich weiterhin gestylt über den Rasen rannten.

Aber natürlich kämpften die Frisöre ums Überleben, denn in Coronazeiten haben sie wenig bis kein Geld verdienen können. Das wird sich jetzt alles ändern.

Frisöre werden jetzt teurer – ein bisschen

Die Frisöre dürfen nämlich jetzt wieder Kund:innen empfangen. Allerdings unter strengen Hygienevorschriften und natürlich können sie nicht so viele Kund:innen bedienen wie in normalen Zeiten. Aus diesem Grund denken viele darüber nach, die Preise für einen Frisörtermin zu erhöhen. Wir von wmn finden das vollkommen gerechtfertigt. Einen perfekten Haarschnitt für 10 € zu erwarten, ist nichts anderes als Preisdumping. Viele Friseure in Deutschland verdienen nicht einmal den Mindestlohn.

„Mit dem Re-Start am 1. März müssen die Kunden mit Preisanpassungen rechnen“, sagte der Obermeister der Friseur-Innung Leer-Wittmund, Heiner Heijen, im Gespräch mit der Ostfriesen-Zeitung. Weiterhin beteuerte er, dass es aber wahrscheinlich eine Steigerung von nicht mehr als 1,50 € geben wird.

Manche Menschen geben gerne horrende Summen für ihren Frisörtermin aus

Der Frisör Andreas Nuissl und sein Team haben ihren Frisörsalon in Bayreuth für jeweils eine Stunde medienwirksam auf Ebay versteigert. Der Chef gab zudem in den vergangenen Wochen unzählige Interviews. Der erste Termin am 1. März um 8 Uhr wurde auch tatsächlich an einen Ebay-Kunden vergeben.

Das Frisör-Projekt wäre beinahe gescheitert

Bevor Nuissl den Laden eröffnete, war jedoch noch nicht klar, ob der Salon die hohen Auflagen überhaupt würde einhalten können. So sagte er im Gespräch mit dem Kurier :Zu der Zeit mussten wir erst einmal sehen, dass wir die ganzen Auflagen umgesetzt bekommen. Da war an solche Scherze nicht zu denken.“ Doch er schaffte es pünktlich, seinen Laden umzubauen und erfüllt nun alle Hygieneregeln. Die Kund:innen können also zahlreich erscheinen.

Wie teuer war er & wer erhielt den ersten Haarschnitt?

Nuissl setzte den ersten Termin um 8 Uhr morgens am 01.03.2021 bei Ebay für 111 Euro rein. Das war das Startgebot. „Wenn ich das mache, dann spende ich den Erlös. Deshalb habe ich das Gebot so hoch angesetzt“, erklärt er im Interview mit dem Kurier. Der Erlös geht an den Service-Club Round Table 98 Bayreuth, der sich für Kinderhilfsprojekte engagiert und die Bayreuther Tafel. Am Ende wurden für den Termin ganze 422 Euro geboten. Der glückliche Bieter war ein Freund des Frisörs.

Welche Behandlung wurde geboten?

Für 422 Euro ließ Nuissl sich nicht lumpen. Er wollte dem Kunden etwas ganz besonderes bieten und stellte ihm ein Wohlfühlpaket zusammen. Das bestand nicht nur aus einem Haarschnitt, Föhnen und Stylen. Er bestellte die restlichen Mitarbeiter:innen erst ab 9 Uhr zur Arbeit, damit der Salon ihm und seinem Kunden allein gehörte. „Eigentlich wollte ich ihm einen Champagner anbieten, aber ihm ist ein alkoholfreies Weizen lieber“ sagte Nuissl im Interview.

Wie bekommst du auch einen Frisör-Termin?

Es scheint unmöglich, das ist es aber gar nicht. Frisörtermine könnt ihr auf verschiedenen Online-Plattformen wie Treatwell bekommen oder ihr ruft einfach beim Frisör eures Vertrauens an. Natürlich kostet das unter Umständen ein wenig Wartezeit, aber im Warten sollten wir doch spätestens seit der Corona-Pandemie Profis geworden sein, oder?!.

So kommt auch du einen Frisörtermin in Coronazeiten heran.

Wir haben mit einem Frisör gesprochen, der im Lockdown beinahe pleite ging. Das ist seine Geschichte.