Georgina Chapman (45) und Harvey Weinstein (68) sollen offiziell geschieden sein. Das will zumindest das US-Portal „Page Six“ erfahren haben. Laut dem Klatschportal der „New York Post“ wurde der Prozess diese Woche vor dem Obersten Gerichtshof im New Yorker Stadtteil Manhattan abgeschlossen. Das gehe auch aus Gerichtsunterlagen hervor, die man online einsehen kann. Dort wurde der Fall als „erledigt“ markiert.

Georgina Chapman und Harvey Weinstein haben bereits 2018 eine Scheidungsvereinbarung getroffen, wie damals ebenfalls „Page Six“ berichtete. Die genauen Details sind nicht bekannt, doch laut dem Blatt soll die britische Modedesignerin eine Summe zwischen 15 und 20 Millionen Dollar bekommen.

Weinstein und Chapman sind seit 2017 getrennt

Weinstein und Chapman heirateten 2007 und haben zwei gemeinsame Kinder: India Pearl (10) und Dashiell (8). Die 45-Jährige hatte sich 2017 vom ehemaligen Filmmogul getrennt, kurz nachdem die „New York Times“ und der „New Yorker“ die Vorwürfe wegen sexueller Belästigung gegen Weinstein öffentlich gemacht hatten.

„Mein Herz ist gebrochen. Für all die Frauen, die durch diese unverzeihlichen Taten schreckliche Schmerzen durchlitten haben. Ich habe mich dazu entschlossen, meinen Mann zu verlassen“, ließ die Designerin damals in einem Statement gegenüber dem „People“-Magazin verlautbaren.

Georgina Chapman hat einen neuen Mann an ihrer Seite

Die Scheidung kommt zu einem guten Zeitpunkt. Denn Georgina Chapman hat einen neuen Mann an ihrer Seite: Die 45-Jährige zeigte sich vor wenigen Wochen zum ersten Mal öffentlich mit Schauspieler Adrien Brody (48). Die beiden schritten Arm in Arm über den roten Teppich bei einer Filmpremiere auf dem Tribeca Festival.

(amw/spot)