Das Handy ist ein treuer Begleiter. Kaum einer verlässt das Haus ohne sein geliebtes Gerät. Daher ist gerade in Corona-Zeiten eine ausreichende Handyhygiene wichtiger denn je. Denn über Hände, Mund und Haut gelangen die Keime auf die Oberfläche und können dir schaden.

Wie genau dein Handy keimfrei bleibt, das erfährst du hier.

So wichtig ist Handyhygiene in Corona-Zeiten!

Ganz einig sind sich die Virologen nicht, wegen der Übertragung des Virus über Oberflächen. Umso wichtiger ist es, dass du Gegenständige wie dein Handy regelmäßig säuberst und desinfizierst. Auch abseits von Corona solltest du regelmäßig Handyhygiene betreiben, um dich vor Viren und Bakterien zu schützen.

Frau Handy Stadt
Um dich vor Keimen zu schützen, solltest du eine gute Handyhygiene betreiben.

1. Reinige dein Handy mit Desinfektionsmittel

Am besten eignet sich Desinfektionsmittel mit mindestens 70% Alkoholgehalt. Jedoch solltest du nicht zu viel verwenden, um dein Handy zu reinigen: Denn: Nicht alle Handys sind tropf- & wasserfest. Alternativ kannst du auch Reinigungstücher für Monitore verwenden. Von Glasreiniger und Spülmittel solltest du grundsätzlich absehen.

Außerdem kann dir zu viel Desinfektionsmittel schaden, daher achte stets auf die Menge.

2. Nur du solltest dein Handy benutzen

Jeder, der dein Handy in der Hand hält, kann auch Bakterien darauf hinterlassen. Daher versuche, dein Handy so gut es geht, nur selbst zu nutzen. Außerdem solltest du es beim Essen ganz weglegen, da bereits kleine Essensreste einen tollen Nährboden für Mikroorganismen bilden.

3. Per Lautsprecher telefonieren & Kopfhörer reinigen

Wenn sich Bakterien auf deinem Handy gesammelt haben und du es dann ans Ohr hälst, gelangen sie in dein Gesicht. Daher solltest du so oft wie möglich per Lautsprecher telefonieren und deine Kopfhörer regelmäßig säubern.

Handy Frau Display
Ohne Handyhülle gelangen weniger Viren auf dein Handy.

4. Verzichte auf eine Handyhülle

Denn Plastikhüllen eignen sich besonders gut, um Bakterien und Viren einzusammeln. Dazu kommt, dass sich ein Handy ohne Hülle wesentlich besser reinigen lässt. Falls du nicht auf eine Handyhülle verzichten möchtest, dann solltest du nach welchen mit echter Glasrückseite Ausschau halten.

5. Handy in der Tasche lassen

Liegt dein Handy auf dem Tisch, dann ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Bakterien und Viren sich darauf verirren. Deswegen solltest du es möglichst in der Hosen- oder Handtasche liegen lassen.

Ein sauberes Handy kann die Übertragung reduzieren

Ganz verhindern kannst du es nicht, dass Viren und Bakterien auf dein Handy gelangen. Aber du kannst es, so gut es geht, sauber halten und damit die Übertragung reduzieren. Außerdem solltest du in Corona-Zeiten versuchen, dein Handy so wenig wie möglich zu benutzen. Safety First!

So kannst du dich eine Zeit lang für Digital Detox entscheiden und deine Handysucht bekämpfen.