Ein virales TikTok-Video zeigt unglaubliche Bilder: Durch eine Überwachungskamera sieht man, wie ein Bär die herausrennenden Hunde eines Mädchens aus Kalifornien angreift. Was die Besitzerin der Hunde dann tut, ist verdammt mutig: Die Zuschauer:innen werden Teil einer dramatischen Hunderettung.

Bären schubsen um Hunde zu retten

Die 17-jährige Hailey fackelt nicht lang, als durch die Überwachungskamera klar wird, dass gerade ein Bär und ihre zwei Jungen über die Mauer ihres Grundstücks laufen. Ihre Hunde, alarmiert von den Schreien der Familie, rennen raus und wollen den Bären mit lautem Gebell vertreiben. Doch der Bär findet das nicht so lustig.

Mutterbär beginnt mit ihrer großen Tatze nach den Hunden zu schlagen und versucht diese dadurch zu verscheuchen. Bei Hailey klingeln alle Alarmglocken. Sie rennt mutig zu ihren Hunden, die sich noch immer schrecklich über den Bären aufregen, und schubst das große Tier einfach von der Mauer – und es funktioniert.

Mutige Hunderettung

Hailey schnappt sich ihren kleinen Hund und rennt mit ihr im Arm zurück ins Haus, wo ihre Familie schon außer sich vor Angst und Sorge ist.

Durch diese Aktion ist sie nun die Heldin des Internets und zeigt, welche Kräfte und welchen Mut man für seine Haustiere entwickeln kann. Die dramatischen Rettungsaktion hinterließ allerdings Spuren: Sie verstauchte sich ihren Finger und schürfte sich ihr Knie auf, wie sie auf Instagram in ihren Stories unter @bittersweet.brat mitteilt.

Allerdings hat sie noch eine Nachricht, für alle die denken, dass ihr Bären-Erlebnis den üblichen Ausgang mit so einem gefährlichen Tier zeigt: „Do not push bears. Don’t do what I did. You might not have the same outcome“. Zu deutsch: „Schubst keine Bären. Tut nicht, was ich getan habe. Ihr habt vielleicht nicht denselben Ausgang.“

Das könnte dich auch noch interessieren: