Die USA sind ein Land voller Traditionen und Geschichte. Auch wenn es erst 1776 (Vgl. Frankreich 463) gegründet wurde, ist hier doch schon so einiges passiert, das zurecht in die Annalen der Weltgeschichte eingehen wird. 

Beispielsweise hat hier in den letzten vier Jahren ein Präsident geherrscht, der nicht nur gelb ist, sondern auch noch rassistisch, sexistisch, misogyn, egoistisch, unbelehrbar und furchtbar schlecht informiert.

Alle Achtung, USA. Mit Donald Trumps Vermächtnis habt ihr euch echt etwas Besonderes überlegt.

Donald Trump: Als Ex-Präsident steht ihm ein Vermächtnis zu

Es gehört zur Tradition der USA, dass ihre scheidenden Präsidenten ein Stück ihres Vermächtnisses im Weißen Haus zurücklassen dürfen. Eine Art Bibliothek. Beispielsweise Dokumente, Gesetzesentwürfe und Bücher, die während des Regierens beschlossen wurden oder geholfen haben. Ich halte das für eine wunderbare Idee, denn so bleibt jede/r ehemals Regierende ein Stück weit vor Ort.

Donald Trump hat ein besonderes Vermächtnis

Auch wenn dieser Präsident uns selbst im fast 7.000 Kilometer weit entfernten Deutschland für lange Zeit im Gedächtnis bleiben wird, können wir nicht unbedingt sagen, was sein großes Vermächtnis ist. Klar, durch Trump sind viele Menschen ein wenig rassistischer geworden, haben sich mehr mit ihren Feuerwaffen angefreundet und haben sich irgendwelches Desinfektionsmittel in die Adern gejagt. Aber ansonsten? Was hat dieser Präsident wirklich geleistet, dass es wert wäre, in sein Vermächtnis überzugehen?

Es gibt einiges an Content für die Trump-Library

Während der vier Jahre, die Donald Trump im Weißen Haus gewohnt hat, ist nicht besonders viel regiert worden. Hier und da wurde lieber Golf gespielt, dann machte der Präsident wieder ein paar absolut hirnrissige Vorschläge zum Feiern seiner Person. Erinnert ihr euch noch daran, als er sich am Mount Rushmore verewigen wollte?

Und dennoch gibt es einiges, was wir in die Donald Trump-Bibliothek hineinstellen können. Beispielsweise wurde der gelbe Opi nie müde, schwachsinnige Twitter-Posts mit kryptischer Bedeutung abzusetzen. Wenn das kein Material ist, das man in eine Bibliothek stellen kann, dann weiß ich auch nicht weiter.

Das Netz sieht das genauso & lacht sich scheckig

Twitter ist gerade in vollem Gange, die ideale Location für die Trump-Library zu finden. Viele Twitterer sehen nämlich gar nicht erst ein, dass im Weißen Haus dafür Platz verschwendet werden sollte, was Donald Trump sich in den letzten vier Jahren für einen Mist zusammenregiert hat.

Michael Beschloss fragt, wo man denn die Bibliothek des Präsidenten hinhaben wolle?

 

Zu den ersten Ideen gehört dieses Schmucke Etablissement.

 

Eine der schönsten Ideen: The Four Seasons…Total Landscaping, wo dieses Jahr ausversehen eine Pressekonferenz abgehalten wurde. In einer Gärtnerei. Neben einem Sexshop. Diese Geschichten schreibt nur das Leben. Und die Trump-Regierung.

Die rassistischsten Sätze von Donald Trump findest du hier. 

Trump? Ein Sexist? Oh, ja. Hier kannst du nachlesen, wie sexistisch er sich am Telefon äußert.

Donald Trump lässt manchmal einfach nur Dummheiten raus. Die 5 dümmsten Sätze, die er jemals von sich gegeben hat, findest du hier.