1941 wurden die Bauarbeiten am Mount Rushmore abgeschlossen. Heute thronen dort die stolzen Gesichter der Gründerväter Amerikas: 

George Washington, Theodore Roosevelt, Thomas Jefferson & Abraham Lincoln.

Auch Donald Trump, der amtierende Papa der USA, würde sein Konterfei wohl ganz gerne da oben sehen. Er soll schon vor Jahren den Wunsch geäußert haben, auf diese Weise in die Geschichte einzugehen.

Als dieser Vorschlag vor wenigen Tagen in der Presse laut wurde, dementierte Trump das von grundauf. Er habe niemals gesagt, dass er gerne am Mount Rushmore verewigt werden würde. Das seien Fake News. Er halte die Idee aber angesichts all seiner Heldentaten in den letzten Jahren für eine gute Idee.

https://platform.twitter.com/widgets.js

Laut Trump sind das alles wieder Fake News.

Mount Rushmore: Warum ausgerechnet diese 4 Präsidenten?

Die Bitte, dass Donald Trump an den Mount Rushmore gemeißelt werden soll, ist eigentlich gar nicht so unlogisch. Denn immerhin thronen da oben vier ehemalige Präsidenten der Vereinigten Staaten. Und was ist Donald Trump? Genau. Aber schauen wir uns mal an, warum diese vier Präsidenten dort verewigt sind.

George Washington

Er war der erste amerikanische Präsident und ist noch heute als Vater des Landes bekannt. Er führt das Monument offensichtlich an. Er ist ein Symbol für die Unabhängigkeit von England und für die parlamentarische Regierung der Vereinigten Staaten.

Thomas Jefferson

Jefferson ist als Visionär und Philosoph bekannt. So wurde er auch im Protrait dargestellt: Er sinniert gen Himmel. Er hatte die Vision eines Amerikas, dass sich von Küste zu Küste erstreckt.

Theodore Roosevelt

Teddy Roosevelt, wie ihn viele Amerikaner nennen, war derjenige, der den Traum Christoph Kolumbus umsetzte: Er vollendete den Panamakanal, um den Atlantischen mit dem Stillen Ozean zu verbinden. Roosevelt war der einzige Kandidat, der für seine Verewigung auf dem Mount Rushmore kritisiert wurde, denn er war noch nicht wirklich in die amerikanische Geschichte eingegangen. Als das Denkmal gebaut wurde, war er gerade einmal 8 Jahre tot.

Abraham Lincoln 

Abraham Lincoln ist ein amerikanischer Nationalheld wie er im Buche steht. Der 16. Präsident der USA gilt als der große Befreier und der „ehrliche Abe“. Wenn es jemand verdient hat, dort zu hängen, dann er.

Noch mehr von Donald Trump?

Wusstest du, dass Trump den Lügenrekord hält? Er erzählt jeden Tag im Schnitt 16 Lügen.

Trump ist nicht nur gelb, alt und laut. Er ist auch ganz schön rassistisch. Diese Aussagen hat der US. Präsident wirklich über Ausländer gesagt.