Der amerikanische Präsident gab bei seiner Steuererklärung an, für seine persönliche Haarpflege bei der Serie The Apprentice ungefähr 70.000 Dollar zu bezahlen. Ob das stimmen kann? 

Den Skandal um Trumps Steuerhinterziehung könnt ihr hier noch einmal genau nachlesen.

Donald Trump: 70.000 Dollar für Pflegeprodukte?

Donald Trump glänzt seit er im Amt ist beinahe jeden Tag mit neuen Skandalen, sexistischen Sprüchen und eben auch seiner Haarpracht. Erst jetzt kam heraus, dass Trump angeblich nur 750 Dollar Steuern in den jeweils letzten Jahren zahlte. Mehr dazu hier.

Dafür soll Trump sein Geld wirklich augeben?

Der amerikanische Präsident zahlte für seine persönliche Haarpflege bei der Serie The Apprentice ungefähr 70.000 Dollar. So steht es jedenfalls in seinen eigenen Steuerunterlagen. 

Wenn man dem 74-Jährigen mal auf den Schopf schaut, dann fragt man sich allerdings, wo das viele Geld hin ist. Wir klären auf, welche Pflegeprodukte Trump glaubt, zu benötigen.

Finasterid: Dieses Medikament ist unter Haarfanatikern durchaus bekannt. Es soll nämlich gerade bei erblich bedingtem Haarausfall helfen. 6 von 7 Männern sehen damit einen Rückgang beim Haarausfall. Das Mittel ist allerdings verschreibungspflichtig, denn es soll sehr viele Nebenwirkungen haben.

Kostenpunkt: 30 Dollar für 30 Tabletten

Donald Trump im Vorher/Nachher-Vergleich
Donald Trump im Vorher/Nachher-Vergleich: gelb vs. blond(Photo: imago images / MediaPunch)

Farbe: Ist es euch auch schon aufgefallen? Der US-Präsident hat seine kanariengelborange Haarfarbe in ein fast zurückhaltend schimmerndes blond geändert. Das lässt ihn zwar irgendwie blasser und fahler wirken, aber auch weniger wie ein Alien.

Schnitt: Donald Trump muss regelmäßig unter die Schere, so eine der Stylistinnen am Set von “The Apprentice”. Allerdings soll sich Trump nicht von einer professionellen Friseurin das Haar schneiden und färben lassen, sondern von jemandem aus dem engsten Bekanntenkreis.

Der Schnitt, so wird gemunkelt, sei zu gerade und die Farbe an manchen Stellen zu fleckig. Wahrscheinlich geht ihm Melania einfach mit einer Küchenschere an den Kragen.

Kostenpunkt für Farbe und Schnitt: höchstens 10 Dollar 

Selbst wenn Donald sich einmal die Woche die Haare färben und schneiden lässt bzw. jeden Tag seine Haarwuchstabletten schluckt, kommen wir insgesamt noch lange nicht auf die angegebenen 70.000 Dollar, die Trump für seine Haarprodukte von der Steuer abesetzt hat.

Donald Trump Präsident USA
Schwere Zeiten für Donald Trump: Der US-Präsident wird in einem Enthüllungsbuch seiner Nichte stark angegriffen.(Photo: imago/Rod Lamkey)

Wo ist das Geld hin, Donald?

Donald Trump haut gerne mal auf die Kacke und spricht nicht unbedingt so offen über seine Ausgaben. Warum auch? Dann müsste er bei seiner Steuererklärung ja auch ein wenig korrekter vorgehen. Sicher ist jedenfalls, dass die  70.000 Dollar, die Trump für seine Haarpracht von der Steuer abgesetzt hat, kompletter Schwachsinn sind.

Trump ist sich nicht zu schade, zu lügen bis sich die Balken biegen. Seine krassesten Lügen haben wir hier für dich zusammengefasst.

So dekadent ist Trump beim Reisen. 

Schockierend und gleichzeitig witzig: Wir zeigen dir die 9 unfassbarsten Sätze von Donald Trump über Corona.