Donald Trump hatte im Jahr 2020 so viel Medienrummel wie noch nie. Er war schon immer ein grandioser Medinprofi. Er schaffte es trotz gelber Haut, komischer Frisur und nur sehr wenig Ahnung von Politik viele Wählerstimmen für sich zu gewinnen und immer im Zertrum der Aufmerksamkeit zu sein. Hut ab, Donald.

Donald Trump im Jahr 2021

Doch das Jahr 2021 wird anders aussehen müssen. Das hat Donald Trump seinem Nachfolger Joe Biden zu verdanken, der ihn im Januar als Präsident der Vereinigten Staaten ablösen wird. Blöd für Trump, der sich jetzt eine neue Hauptbeschäftigung suchen muss. 

Die Meinungen gehen auseiander, was Trump als nächstes vorhat. Manche sagen, er gehe direkt in den Knast, weil er noch so viele Schulden nicht zurückgezahlt habe. Andere sind sich sicher, dass er sich in den nächsten vier Jahren auf die nächste Präsidentschaftswahl vorbreiten wird, um dann mit fast 80 Jahren noch einmal Präsident zu werden. 

Was auch immer Trumps Vorhaben für die nächsten Jahre sein werden, wir sind uns sicher, dass wir über Twitter, Youtube und Co. ganz genau auf dem Laufenden gehalten werden.

So ist Donald Trump zu dem geworden, der er heute ist.

Donald Trump wird gezwungen, in die Zukunft zu blicken

Bleiben wir erst einmal bei den nächsten Monaten: Donald Trump und seine Frau Melania mussten sich nämlich gezwungenermaßen damit auseinandersetzen, wo sie demnächst wohnen werden. Das weiße Haus wird gerade schon für den vier Jahre älteren Joe Biden hergerichtet. Die Trumps müssen raus. 

Und wo gehen sie hin? Die Trumps werden so bald wie möglich in ihr Golfresort in Mar-a-Lago ziehen. Dort verbrachten sie bereits die Weihnachtsfeiertage. Eigentlich hatten sie auch über Silvester dort bleiben wollen, doch es hatte in letzter Sekunde noch Streit zwischen Melania und Donald Trump gegeben. 

Das Golfresort Mar-a-Lago hatte Melania optisch nicht ganz gepasst. Sie hatte es nach ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen umgestaltet. Das passte Donald wohl garnicht in den Kram und es gab einen kleinen Endjahresstreit. Gerüchte gehen um, dass er unter anderem der Umgestaltungen wegen mit seiner Frau nach Washington flog. 

Trumps guter Vorsatz 2021

Vergessen wir mal für einen Augenblick, dass Donald und Melania sich wegen der Umgestaltung ihres gemeinsamen Anwesens in die Haare bekamen. Wichtig ist vor allem eines: Donald Trump hat wohl endlich verstanden, dass er die Wahl zum amerikanischen Präsidenten verloren hat. 

Dass er sich für das neue Jahr vorgenommen hat, nach Mar-a-Lago zu ziehen, bedeutet nicht nur, dass er ein neues Ambiente um sich herum haben wird. Wahrscheinlich werden auch wir keine neuen Klagen und nervenzehrenden “Trump-beschuldigt-Biden-wegen-Wahlbetrug”-News mehr bekommen.

Lustig: Diese 5 Sätze hat Donald Trump im Jahr 2020 tatsächlich gesagt!

Wusstest du, dass Donald Trump trotz allem zum meistbewunderrsten Mann der USA gewählt wurde? Wir zeigen, wie es dazu kommen konnte.