James-Bond-Darsteller Daniel Craig (53) darf sich seit dem 1. Januar Companion of the Order of St. Michael and St. George nennen – eine Ehre, die Queen Elizabeth II. (95) in ihrer Neujahrsliste vergibt. Der Schauspieler ist der Monarchin schon einige Male persönlich begegnet: Bei einem Gastauftritt in der „The Late Show with Stephen Colbert“ hat er nun die Anekdote von einem Treffen aus dem Jahr 2012 ausgepackt, die beweist, wie viel Humor die 95-Jährige hat.

Für die Eröffnungszeremonie der Olympischen Sommerspiele in London 2012 traten die beiden gemeinsam in einem Sketch auf. In dem Video holte James Bond die Queen mit einem Helikopter im Buckingham-Palast ab und flog sie direkt ins Stadion, wo sie mit einem Fallschirm auf die Menge herabflog. Während die beiden für ein Foto posierten, habe sie auf ihn gezeigt und gesagt: „Oh nein, er ist der, der nie lacht.“

Daniel Craig: Queen „will immer Späße machen“

Queen Elizabeth II. sei „sehr lustig“ und wolle „immer Späße machen“, so Craig. „Sie will immer Späße über mich machen.“ Während der Dreharbeiten habe Craig außerdem Zeit mit den Corgis der Queen verbracht, erinnert er sich. „Ich bin die meiste Zeit mit ihnen auf dem Boden herumgerollt“, sagt er. „Ich glaube, sie haben ihren eigenen Butler.“

(ncz/spot)