US-Schauspieler Michael Nader (1945-2021) ist nach einem kurzen Kampf gegen den Krebs am Montag in seinem Haus in Nordkalifornien gestorben, wie seine Frau Jodi Lister am Mittwoch auf seinem Facebook-Account mitteilte.

Tod und Diagnose „kamen plötzlich und unerwartet“

„Leider muss ich die traurige Nachricht überbringen, dass mein Mann, Michael Nader, am 23. August zu Hause verstorben ist. Bei ihm wurde am Freitag, dem 13. August, unheilbarer Krebs diagnostiziert, und er starb 10 Tage später im Beisein von mir und seinem besten Fellfreund Storm“, lässt sie seine Follower wissen. „Sein Tod und seine Diagnose kamen plötzlich und unerwartet, und ich habe noch nie einen solchen Schmerz erlebt, als ich meinen Seelenverwandten vor meinen Augen sterben sah.“, fügt sie hinzu.

Er sei von so vielen geliebt worden und habe seine Fans und ihre Briefe und E-Mails sehr geschätzt und alle beantwortet, schreibt die Witwe weiter. „Er hatte so viele Talente und Fähigkeiten, und es ist schwer, sich ein Leben ohne seine schöne und wunderbare Präsenz, seine Freude und sein Lachen vorzustellen“, schließt sie den Post, dem sie eine Reihe Fotos aus glücklichen Zeiten hinzugefügt hat.

Alex Carringtons Freund

Bekannt war Nader vor allem für seine Rolle als Dex Dexter, dem Freund von Joan Collins‘ (88) Figur, dem Serienbiest Alexis Carrington, in der US-Erfolgsserie „Der Denver-Clan“ (1981-1989), die er sechs Jahre lang verkörperte. Michael Nader wurde 76 Jahre alt.

(ili/spot)