Was gibt es Besseres, als einen Nacho bei einem Filmabend in einen leckeren und würzigen Käse-Dip zu tunken? Echte Genießer:innen sollten nun aber zwei Mal auf die Verpackung gucken. Denn der Discounter Aldi ruft einen beliebten Dip der Marke Feurich zurück. Der Grund? Es können sich Glassplitter darin befinden.

Aldi-Rückruf: Es handelt sich um den Käse-Dip der Marke Feurich

Auf Website des Discounters Aldi Nord wird regelmäßig über Produktrückrufe unterrichtet. Derzeit wird vor dem Verzehr eines Salsa-Dips mit Käsegeschmack der Marke Feurich gewarnt. Dieser könnte Glassplitter enthalten. Beim Verzehr könnten diese für innere Verletzungen sowie Blutungen sorgen. Daher muss unbedingt auf das Mindesthaltbarkeitsdatum geachtet werden!

Betroffen sind Gläser des Feurich Salsa Dips mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 30.11.2022. Sie stammen vom Lieferanten NV Snack Food Poco Loco. Aldi bittet seine Kund:innen den Dip vorsorglich nicht zu verzehren, sondern ihn umgehend in einer Aldi Nord-Filiale ihrer Wahl umzutauschen und erstatten zu lassen.

Folgende Filialen sind von dem Produktrückruf betroffen: Bargteheide, Grammetal (Weimar), Greven, Großbeeren, Hann. Münden, Herten, Hesel, Jarmen, Lingen, Nortorf, Radevormwald, Rinteln, Salzgitter, Scharbeutz, Seefeld (Werneuchen), Seevetal, Schloß-Holte, Weyhe und Wittstock.

Der Discounter betont, dass die anderen Chargen und weitere Produkte der Marke Feurich ohne Bedenken verzehrt werden können.

Ähnliche Artikel: