Schlussmacher
Als Schlussmacher musst du jeden Tag unangenehme Botschaften überbringen.

Außergewöhnliche Jobs: Wie wäre es mit einer Zukunft als Schlussmacher?

Dich langweilt dein aktueller Büro-Job? Mit diesen 7 außergewöhnlichen Jobs lassen sich jeden Tag Abenteuer erleben & dazu noch gutes Geld verdienen!

Vom professionellen Ansteher bei öffentlichen Kongresssitzungen bis hin zum Schlussmacher gibt es viele Möglichkeiten, um mit außergewöhnlichen Jobs Geld zu verdienen. Ob ein Studentenjob oder eine Veränderung in deiner beruflichen Laufbahn: Die folgenden Jobs haben es in sich. 

Außergewöhnliche Jobs die es in sich haben...

Es gibt diese typischen Jobs, die gut bezahlt werden, aber die keiner machen möchte. Und dann gibt es die, die kaum einer kennt und trotzdem sehr rentabel sind. Die Liste der skurrilsten Jobs ist lang und reicht bis in die unterschiedlichsten Branchen hinein. 

1. Der Schlussmacher

Viele kennen den Beruf aus dem Film Schlussmacher von Matthias Schweighöfer. Doch es gibt ihn tatsächlich. Meist bei Trennungsagenturen angestellt, kümmert er sich darum, das Beziehungsaus zu übermitteln. Somit erspart man sich nicht nur die unangenehme Situation, sondern auch das ganze Herzschmerz-Drama. Wer jetzt Angst hat, verlassen zu werden, der findet hier Wege aus der Trennungsangst.

Fraglich ist jedoch, ob man bereit ist, diese persönliche Aufgabe zu übernehmen und wie gut man mit den Emotionen des Partners zurechtkommt. Vielleicht reicht aber auch schon eine Beziehungspause?

2. Professioneller Ansteher

Qualifikationen brauchst du für diesen Job eher weniger, aber dafür Stehvermögen. Denn lange Anstehen ist für manche Berufsgruppen (beispielsweise Politiker) reine Zeitverschwendung. Daher suchen sie oft nach Personen, die diese Aufgabe für sie übernehmen. 

Für den besonders bei Studenten beliebten Job gibt es spezielle Linestanding-Agenturen die die Jobs vermitteln. Falls stundenlanges Stehen für dich kein Problem ist, dann kann dies dein perfekter Nebenjob sein.

Beobachtung von Hummeln
Als Bombologe beschäftigst du dich mit der Beobachtung von Hummeln.

3. Der Bombologe

Hierbei handelt es sich nicht um einen der gefährlichsten Job der Welt. Mit Bomben hat das nichts zutun, sondern es geht um einen Hummelforscher. Dieser ist dafür zuständig, sich mit den verschiedenen Hummelarten sowie deren Lebensweise und Fortpflanzung zu beschäftigen. Besonders interessant ist, wie Hummeln gewinnbringend in der Landwirtschaft eingesetzt werden können. Der Name leitet sich übrigens von dem lateinischen Namen für Hummel ab: bombis. 

4. Der Abfallberater

Oskar aus der Mülltonne wusste es damals schon: Diese Branche hat Potenzial. Denn Müllentsorgung gehört zu einem der wichtigsten Themen weltweit. In diesem Beruf bist du für die Beratung bezüglich der Müllentsorgung zuständig. Ob Firmen, Haushalte, Behörden oder Vereine: Du findest die richtige Lösung für deren Entsorgung und bist für die Durchführung der Maßnahmen zuständig.

außergewöhnliche Jobs
Pilze sammeln kann auch gefährlich werden.(Photo: ArtMarie)

5. Der Pilzsachverständiger

Jedes Jahr sterben Hobby-Pilzsammler, weil ihnen das nötige Wissen bei der Pilzsuche fehlt. Einige Pilze sehen sich zum Verwechseln ähnlich und dennoch sind sie nicht essbar. Als Pilzsachverständige bist du für die Beratung der Pilzsammler zuständig und gibst dein Wissen in Form von Vorträgen oder Exkursionen weiter. 

Wichtig hierfür ist jedoch eine Ausbildung mit abschließender Prüfung, die durch die Deutsche Gesellschaft für Mykologie durchgeführt wird.

6. Fahrer für selbstfahrende Autos von Google

Google sucht immer wieder Fahrer für selbstfahrende Autos. Hierbei müssen Bewerber bereit sein, sechs bis acht Stunden im Auto zu sitzen und durch die Straßen zu fahren. Es wird erwartet, dass der Fahrer die Straße genau im Blick behält und notfalls eingreift. Schlafen im Auto geht also nicht. Außerdem wird neben einem Führerschein auch ein Bachelor vorausgesetzt. 

besondere Jobs
Als Luxushausaufpasser gehört das Haus quasi dir, zumindest für eine gewisse Zeit.

7. Luxushausaufpasser

Du bist unglücklich im Job? Dann wird es Zeit für eine Auszeit als Luxushausaufpasser. Denn auch wenn ein Haus nicht weglaufen kann, wird jemand benötigt, der es instand halten kann, wenn die wahren Besitzer unterwegs sind. Es braucht also einen Babysitter, der oft besser bezahlt wird als normale Babysitter. 

Länge und Häufigkeit wird individuell geregelt und meist darf der gefüllte Kühlschrank auch noch zur freien Verfügung genutzt werden. Der perfekte Job, wenn du nach einem ruhigeren Nebenjob suchst und dir Hausarbeit nichts ausmacht. Andere Nebenjobs im Homeoffice findest du hier.

8. Der Glückskeksautor

Wer schreibt eigentlich die Texte für die Glückskekse? Spezielle Autoren beschäftigen sich damit, dass diese sinnvollen Weisheiten in deinem Keks landen. Verschiedene Agenturen wie die Firma Wonton Food, die als Marktführer in der Glückskeksproduktion gilt und verschiedene Autorenteams beschäftigt. Zum Glück, denn was wäre ein Besuch in einem chinesischen Restaurant ohne einen Glückskeks am Ende? Auch wenn diese Tradition eigentlich aus Japan stammt. 

Insel
Du brauchst einfach mal Zeit für dich? Wie wäre es dann mit einem Job als Insel-Pfleger.

9. Der Insel-Pfleger

Du lebst auf öffentlichen oder privaten Inseln und kümmerst dich um die Beobachtung und Pflege der Tier-und Pflanzenpopulationen. Meistens arbeitest du für Umweltbehörden oder auch als Aufpasser von privaten Inseln. Du solltest jedoch damit zurechtkommen, dass du oft alleine auf diesen Inseln wohnst. 

Ein außergewöhnlicher Job statt 08/15 ist möglich 

Ob ein Job an der frischen Luft, auf einer Insel oder als Pilzsachverständiger, die Liste für außergewöhnliche Jobs ist lang. Daher kannst du ganz einfach deinen bisherigen Büro-Job an den Nagel hängen und einen ganz besonderen Job anfangen. Wenn du dir noch nicht sicher bist, ob du deinen Job wirklich wechseln möchtest, dann legen wir dir unsere 10 Gründe, deinen Job zu kündigen, ans Herz.

Wenn du deinen Job gewechselt hast, dann haben wir hier 8 Tipps wie du den 1. Tag im Job überlebst. 


Business