Veröffentlicht inGeld

Girokonto: Diese Banken bieten es 2023 noch kostenlos an

Zahlst du für dein Girokonto hohe Gebühren? Das tun aktuell ziemlich viele – dabei könnte man sich das Geld auch sparen. Denn bei manchen Geldinstituten kannst du das Girokonto noch kostenlos nutzen.

Frau hält Girokarte in der Hand
Kostenlose Girokonten werden immer seltener. Doch bei wenigen Banken kann man dieses noch für lau nutzen. Foto: Getty Images/ RUNSTUDIO

Kostenlose Girokonten zu finden, wird immer seltener. So hat im vergangenen Jahr die DKB als letzter großer Anbieter angekündigt, dass das Girokonto nur noch unter bestimmten Voraussetzungen kostenlos genutzt werden kann. Zum Bedauern vieler Bankkund:innen. Denn in Zeiten der Inflation wird jeder Euro gebraucht. Doch keine Sorge. Auch wenn kostenlose Girokonten immer seltener werden, gibt es sie glücklicherweise immer noch. Wir verraten dir, welche Banken ein kostenloses Girokonto anbieten. 

Es gibt immer weniger kostenlose Girokonten

Kostenlos war einmal: Das gilt laut Finanztest zunehmend für das Girokonto. Bei einer Untersuchung von 165 Banken und Sparkassen fand der Tester gerade einmal 11 Gehalts- oder Rentenkonten, die ohne irgendwelche Bedingungen für Kund:innen kostenlos sind. Vor zwei Jahren (2021) sah das noch ganz anders aus. Damals konnten Kund:innen noch unter 70 kostenlosen Girokonten aussuchen. Doch warum ist das kostenlose Bankkonto auf dem Rückzug?

Der Grund hierfür ist der seit Jahren anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) geschuldet. Denn diese verlangt für Einlagen der Bankinstitute bei der Notenbank einen Strafzins von kräftigen 0,5 Prozent. Dieser Minuszins hat zur Ursache, dass die deutschen Banken pro Jahr um die 1,9 Milliarden Euro an die EZB zahlen müssen. Diese hohen Zusatzkosten möchten sich viele Bankinstitute natürlich sparen und holen sich diese von ihren Kund:innen zurück – und zwar unter anderem in Form von Kontoführungsgebühren oder Kosten für Überweisungen.

Diese 11 Banken bieten in Deutschland noch ein kostenloses Girokonto an

Auch wenn das kostenlose Girokonto immer seltener zu finden ist, gibt es diese glücklicherweise immer noch. Denn laut einer Untersuchung von Finanztest der Stiftung Warentest gibt es in Deutschland noch 11 Bankinstitute, die aktuell noch über ein kostenloses Girokonto verfügen. Dabei kostet dort nicht nur die Führung des Kontos keinen einzigen Cent, sondern auch die Visa-Debitkrte und das Geldabheben am Bankautomaten. Bei folgenden Bankinstituten gibt es noch das kostenlose Girokonto:

  • Bank im Bistum Essen (GiroOnline)
  • C24 Bank (Smartkonto)
  • Edekabank (Edeka-Konto)
  • KT Bank (GiroKonto)
  • Meine Bank – Raiffeisenbank im Hochtaunus (OnlineOnly-Konto)
  • PSD Bank Nürnberg (GiroDirekt)
  • Santander (BestGiro)
  • Sparda-Bank Hessen (Giro)
  • Volksbank Braunschweig Wolfsburg – BraWo (MeinKonto)
  • Volksbank Dreieicheasy (Giro online)
  • VR Bank Niederbayern-Oberpfalz (Mein GiroDirekt)

An diesen Merkmalen erkennst du ein kostenloses Bankkonto

Nun kennst du alle Bankinstitute, die in Deutschland noch ein kostenloses Bankkonto anbieten. Doch welche Merkmale zeichnet ein kostenloses Konto aus? Das Verbraucherportal „Biallo“ hat die vier wichtigsten Kriterien zusammengefassten. Sie lauten wie folgt:

  • Keine Kontoführungsgebühr – manchmal auch Grundgebühr genannt
  • Kein Mindestgeldeingang – nur eine beliebig hohe monatliche Gutschrift darf vorausgesetzt werden
  • Keine Kosten für die Girocard – früher auch EC-Karte genannt
  • Keine Kosten für Überweisungen – ob online oder am Selbstbedienungs-Terminal getätigt