Veröffentlicht inBeauty

The Body Shop: Wer steckt hinter der englischen Kosmetik-Kette?

Pflegende Cremes, natürliche Düfte, Makeup, Geschenksets. The Body Shop ist seit knapp 50 Jahren eine Institution. Nun kriselt es. Wir schauen hinter die Kulissen.

Vor allem in Innenstädten und an Bahnhöfen ist The Body Shop international eine feste Institution. Wie geht es nach den jüngsten Gerüchten weiter und wem gehört das Unternehmen?
© William - stock.adobe.com

Das steckt hinter der Marke Weleda!

Weleda ist weltbekannt. Die Produkte des Unternehmens sollen ganzheitlich pflegen und finden sich in Apotheken, Bio- und Naturkostläden sowie in Drogerien. Aber wer weiß eigentlich, wer Weleda geschaffen hat und was genau hinter der Marke steckt?

Jede von uns hat sicher schon einmal Produkte der Marke „The Body Shop“ erworben. Aktuell gibt es zahlreiche Meldungen über die Insolvenz des Unternehmens. Grund genug, mal genauer hinzuschauen. Weißt du, wer hinter der Marke steckt?

Gründungsgeschichte von The Body Shop

Bereits in den Anfangsjahren ihrer Gründung konzentrierte sich die weltweit operierende Marke auf die Herstellung ethischer und tierversuchsfreier Schönheitsprodukte. Im Jahr 1976 gründete Dame Anita Roddick The Body Shop in Brighton, England. Bekannt als Pionierin in ethischer Unternehmensführung, setzte sich Roddick für Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit ein.

Roddick hatte im Sinn, eine Geschäftskette für „qualitativ hochwertige Hautpflege-Produkte in nachfüllbaren Fläschchen“ anzubieten. Die Marke ist inzwischen weltweit bekannt und in über 60 Ländern vertreten.

Alverde: Ein Blick hinter die Kulissen der Naturkosmetik von dm
Isana: Welches Geheimnis steckt hinter der beliebten Rossmann-Eigenmarke?
Lavera: Was du über das Label noch nicht wusstest

The Body Shop: Welche Idee steckt dahinter?

  • Philosophie: Die Philosophie von The Body Shop konzentriert sich auf Umweltverträglichkeit, soziale Verantwortung und ethische Beschaffung von Inhaltsstoffen. Die Marke setzt sich aktiv für den Schutz von Menschenrechten, Tierschutz und Umweltschutz ein.
  • Produktsortiment: The Body Shop bietet eine Vielzahl von Produkten für Körperpflege, Gesichtspflege, Haarpflege und Make-up an. Ihre Produkte enthalten oft natürliche Inhaltsstoffe wie Früchte, Blumen und Pflanzenextrakte.
  • Tierversuchsfreie Produkte: Ein wichtiges Merkmal von The Body Shop ist ihre Politik gegen Tierversuche. Schon früh hat die Marke erklärt, dass sie keinerlei Tierversuche für ihre Produkte durchführt oder in Auftrag gibt.
  • Gesellschaftliches Engagement: The Body Shop engagiert sich in verschiedenen sozialen und Umweltprojekten weltweit. Dazu gehören Kampagnen zur Förderung von Frauenrechten, Unterstützung von Gemeinden in Entwicklungsländern und Initiativen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks.

The Body Shop: Häufige Eigentümerwechsel

Die Eigentümer der Kette The Body Shop International Limited wechselten in der Vergangenheit mehrere Male. Im Jahr 2006 hat der französische Beautykonzern L‘Oréal „The Body Shop“ übernommen.

2017 ging die Kette an den brasilianischen Wettbewerber Natura Cosméticos über, ehe das Unternehmen 2023 von einem deutschen Investmentfonds Aurelius gekauft wurde.

Was wird aus The Body Shop?

Wie u.a. ruhr24.de und Tagesschau berichteten, erlebt das Unternehmen sehr stürmische Zeiten. Die Kosmetikmarke steht wohl vor der Insolvenz. Das bestätigen britische Medienberichte. Das britische Unternehmen führt weltweit 3.000 Geschäfte mit insgesamt 22.000 Mitarbeitern. 

Betrifft die Krise auch deutsche Kund*innen? Zunächst könnten die wohl erstmal aufatmen, da die Filialen in Deutschlands Innenstädten erhalten bleiben. Ob es Expert*innen gelingt, das Unternehmen erfolgreich umzustrukturieren, bleibt aber abzuwarten.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.