Veröffentlicht inFace & Body

Zwicken, Jucken, Brennen: Wann du deine Wimpernextensions sofort entfernen solltest

Schmutz und Milben können sich im Laufe der Zeit in unseren Lash-Extensions ansammeln. Wann es höchste Zeit ist, sie zu entfernen.

Wann Wimpernverlängerung entfernen lassen
© alfa27 - stock.adobe.com

Wie oft sollte man das Gesicht waschen?

Abends und morgens das Gesicht zu waschen, ist nicht für alle Hauttypen von Vorteil.Dieses Video wurde mit der Hilfe von KI erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Damit du jederzeit mit einem umwerfenden Augenaufschlag begeisterst, müssen die Wimpernextensions bei Zeiten neu gesetzt werden. Wann du die Wimpernverlängerung entfernen lassen solltest, hängt von verschiedenen Faktoren ab, die wir dir heute näher bringen.

Wann muss ich meine Wimpernverlängerung entfernen lassen?

Du liebst deine Lash-Extensions so sehr, dass du am liebsten gar nicht mehr auf sie verzichten möchtest? Das kann ich als absolute Wimpern-Liebhaberin sehr gut nachvollziehen. Ganz darauf verzichten musst du natürlich auch nicht. Allerdings ist es wichtig, die Gesundheit deiner Wimpern und die richtige Pflege nicht außer Acht zu lassen.

Brennt der Kleber im Auge, solltest du deine Wimpernextensions lieber entfernen lassen. Foto: Studio CJ/ Getty Images

1. Natürlicher Wachstumszyklus

Die menschlichen Wimpern haben einen natürlichen Wachstumszyklus von etwa 6-8 Wochen. Sobald die natürlichen Wimpern ausfallen, verabschieden sich also auch die daran befestigten Lash-Extensions. Wenn du die Lücken wieder aufzufüllen oder die Wimperverlängerung entfernen lassen möchtest – ab mit dir ins Wimpernstudio!

Unser Spar-Tipp: Zögere das Warten nicht zu lange heraus. Sind schon zu viele Wimpern ausgefallen, wird die Wimpernverlängerung entfernt und du zahlst für eine erneute Behandlung den Preis einer Neuauflage. Dieser ist wesentlich höher, als die Kosten für ein Refill. Dabei werden nur die Lücken ausgebessert und neu besetzt.

2. Juckreiz, Brennen und Rötungen

Stellst du nach der Beauty-Behandlung fest, dass deine Augen brennen oder jucken, die Wimpern im Auge piksen oder der Kleber Reizungen verursacht, lass die Wimpernverlängerung schnell wieder entfernen. Sprich mit deiner Kosmetikerin oder deinem Kosmetiker über die Probleme, damit ihr nach einer alternativen Lösung suchen könnt, um um Schäden oder Infektionen am Auge zu vermeiden.

3. Mangelhafte Pflege

Ein gutes Wimpernstudio wird dich darüber aufklären, dass du deine Lash-Extensions regelmäßig mit speziellem Wimpernshampoo und einer Wimpernbürste reinigen solltest. Mit der richtigen Pflege sorgst du dafür, dass sie nicht verklumpen, verdrehen oder verschmutzen. Bemerkst du, dass sich darin Make-Up Reste oder Haare absetzen oder die Wimpern einfach ungleichmäßig aussehen, ist es ratsam, sie entfernen zu lassen.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

4. Milbenbefall

Ja, richtig gelesen – deine Wimpernextensions können von Milben befallen werden. Die sogenannten Demodex-Milben sind mikroskopisch kleine Parasiten, die häufig in den Haarfollikeln und Talgdrüsen des Gesichts, einschließlich der Wimpern, vorkommen. Diese werden dann als kleine, weiße Punkte auf den Wimpern sichtbar. Damit sich die kleinen Plagegeister nicht in deiner Wimpernverlängerung einnisten, lasse sie regelmäßig entfernen und neu machen.

5. Schlechte Qualität

Wurde deine Wimpernbehandlung nicht fachgeregt durchgeführt, können die Lash-Extensions vorzeitig ausfallen. Häufig sieht man in den Sozialen Medien Videos von schlecht geklebten Wimpern, die ineinander verwoben und verklebt sind. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern belastet auch die natürlichen Wimpern. Suche ich diesem Fall lieber ein qualitativ hochwertiges Wimpernstudio auf und lasse dir die Wimpernverlängerung entfernen.