Veröffentlicht inFace & Body

Wimpernverlängerung: 1:1 Methode oder Volumentechnik – Was ist besser?

Lieber natürlich oder darf es etwas mehr Volumen sein? Wir stellen euch die zwei Techniken der Wimpernverlängerung im direkten Vergleich gegenüber.

Arten der Wimpernverlängerung 1:1
© Africa Studio - stock.adobe.com

Das steckt hinter Clean Beauty

Clean Beauty ist der aktuelle Trend der Kosmetikindustrie. Aber hält er was es verspricht? Wir erklären die Unterschiede zur Naturkosmetik.

Du hast immer noch nicht die ideale Mascara gefunden und das tägliche Tuschen der Wimpern geht dir auf die Nerven? Mit Wimpernextensions verleihst du deinen Augen mehr Ausdruck und reduzierst deinen Make-Up Aufwand. Durch die Anwendung verschiedener Techniken werden alle Wünsche hinsichtlich Länge, Dichte und Schwung der Wimpern wahr. Welche Arten der Wimpernverlängerung es gibt und welche Vor- und Nachteile sie mitbringen, hat wmn für dich herausgefunden.

Welche Arten der Wimpernverlängerung gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Arten der Wimpernverlängerung, die sich in ihrer Anwendung, Haltbarkeit und ihrem Aussehen unterscheiden: die 1:1 Wimpernverlängerung sowie die Volumentechnik. Wir stellen dir beide Verfahren im direkten Vergleich vor.

Wimpernverlängerung
Bei einer Wimpernverlängerung kann mehr schiefgehen, als du vielleicht erwarten würdest. Foto: Vagengeym_Elena / Getty Images via Canva

1. Einzel-Wimpernverlängerung 1:1

Bei der 1:1 Wimpernverlängerungen handelt es sich um eine kosmetische Prozedur, bei der man eine individuelle, synthetische Wimper auf je eine natürliche Wimper klebt. Ziel ist es, den Wimpernkranz zu verlängern und trotzdem ein natürliches und ästhetisches Ergebnis zu erzielen.

Materialien

  • Wimpern: Es gibt sie in verschiedenen Längen, Dicken und mit unterschiedlichem Curl. Sie sind in der Regel aus synthetischen Materialien wie Seide oder Nerz.
  • Kleber: Spezieller Wimpernkleber, der hautverträglich und wasserfest ist. Er kann schwarz oder transparent sein.

Tipp: Es kann sein, dass du auf den Kleber allergisch reagierst. Führt bevor ihr mit der Wimpernverlängerung beginnt, einen Verträglichkeitstest durch, um auf Nummer sicher zu gehen.

Anwendung

Der gesamte Vorgang kann je nach gewünschter Dichte zwischen 60 und 90 Minuten dauern.

  1. Vorbereitung: Zuerst werden die natürlichen Wimpern gereinigt und von jeglichem Öl, Make-up und Schmutz befreit. Ein Primer sorgt dafür, dass die Kunstwimpern besser an deinen eigenen Wimpern haften.
  2. Pinzette: Mithilfe von speziellen Pinzetten spreizt die Kosmetikerin oder der Kosmetiker deine natürlichen Wimpern, damit sie oder er jede einzelne Wimper erreichen kann.
  3. Auftragen der Wimpern: Anschließend taucht die Wimpern-Stylistin oder der Wimpern-Stylist die Basis einer synthetischen Wimper in den Kleber und appliziert sie dann direkt auf die natürliche Wimper. Allerdings mit einem Abstand von 1 mm vom Wimpernkranz, um Hautkontakt zu vermeiden.
  4. Trocknung: Damit der Kleber schneller trocknet, wedeln viele Wimpern-Stylist:innen ihren Kund:innen Luft mit einem Fächer entgegen. So kannst du ganz entspannt aufstehen und langsam die Augen öffnen, ohne dass die Wimpern verkleben.

Haltbarkeit

Die Haltbarkeit der Wimpernverlängerung hängt vom natürlichen Wimpernwachstumszyklus ab, der bei jedem Menschen unterschiedlich ist. Im Durchschnitt fallen natürliche Wimpern alle 60-90 Tage aus und werden durch neue ersetzt. Somit halten auch die Wimpernextensions etwa 6-8 Wochen. Trotzdem solltest du regelmäßig zum Auffüllen gehen, ca. alle 2-4 Wochen, damit dein Wimpernkranz immer voll und gleichmäßig aussieht.

Vor- und Nachteile im Überblick

Bist du dir unsicher, welche Arten der Wimpernverlängerung für dich in Frage kommen? Hier findest du die Vor- und Nachteile der 1:1 Technik im Überblick:

VorteileNachteile
Natürliches Aussehen: Die Wimpern sehen sehr natürlich aus und fügen sich nahtlos in die eigenen Wimpern ein.Zeitaufwendig: Die Erstanwendung kann mehrere Stunden dauern.
Anpassbarkeit: Länge, Dichte und Krümmung können individuell angepasst werden.Regelmäßige Auffülltermine: Um das Aussehen zu erhalten, sind regelmäßige Besuche beim Kosmetiker erforderlich (etwa alle 2-4 Wochen).
Verbessertes Wimpernbild: Sie bieten eine sofortige Verlängerung und Verdichtung der Wimpern.Kosten: Die Erstanwendung sowie die regelmäßigen Auffülltermine sind kostenintensiv.
Keine Mascara notwendig: Mascara ist oft nicht mehr notwendig, was Zeit bei der täglichen Routine spart.Pflegeaufwand: Vorsichtige Pflege ist notwendig, um die Lebensdauer zu verlängern.
Wasserfest: Einmal angebracht, sind sie wasserfest und für Sport und Schwimmen geeignet.Beschränkungen bei der Gesichtspflege: Öl-basierte Produkte und bestimmte Make-up-Entferner müssen vermieden werden.

Folge wmn.de auf Social-Media
Du magst unsere Themen? Dann folge wmn.de auch auf FacebookPinterest,Instagram, X (früher Twitter) und TikTok

2. Volumentechnik

Zu den Arten der Wimpernverlängerung gehört neben der 1:1 Technik auch die Volumentechnik. Bei dieser Methode werden mehrere dünne Wimpern zu einem Fächer geformt und auf eine einzelne natürliche Wimper aufgeklebt. Der Wimpern-Stylist oder die Wimpern-Stylistin fächert die Wimpern in der Regel selbst. Es gibt jedoch auch fertige Wimpernfächer zu kaufen – jeweils in der 2D (zwei Wimpern pro natürliche Wimper), 3D (drei Wimpern pro natürliche Wimper) bis hin zu 5D und mehr. Somit kreierst du einen volleren und dramatischen Augenaufschlag ganz nach deinem persönlichen Gusto.

Materialien

  • Wimpern: Die Wimpern sind meist etwas dünner und leichter als bei Einzelwimpern, sodass sie einfach gefächert werden können.
  • Fächer: 2D (zwei Wimpern), 3D (drei Wimpern) bis hin zu 5D (fünf Wimpern) und mehr pro natürlicher Wimper sind möglich.
  • Kleber: Spezieller Wimpernkleber, der hautverträglich und wasserfest ist. Er kann schwarz oder transparent sein.

Anwendung

Je nachdem, ob die Wimpern direkt gefächert werden müssen oder bereits vorbereitet sind, kann die Prozedur etwa 90 Minuten und 2 Stunden dauern. Sonst unterscheidet sich der Vorgang recht wenig zur Einzelwimpernverlängerung.

  1. Vorbereitung: Wie bei der 1:1 Technik reinigt die Wimpern-Stylistin oder der Wimpern-Stylist deine natürlichen Wimpern und trägt einen Primer auf.
  2. Fächerbildung: Der Kosmetiker oder die Kosmetikerin fächert die Wimpern nun manuell oder nutzt vorgefertigte Fächer. Dabei kommt es darauf an, welchen Style und welche Dichte du gewählt hast.
  3. Auftragen der Fächer: Jeder Fächer wird sorgfältig auf eine einzelne natürliche Wimper geklebt, indem die Wimpern-Stylistin oder der Wimpern-Stylist die Basis einer synthetischen Wimper in den Kleber taucht und appliziert. Um Hautkontakt zu vermeiden, wird etwa 1 mm Abstand zum Wimpernkranz gehalten.
  4. Trocknung: Der Kleber muss vollständig aushärten. Dazu wedeln viele Wimpern-Stylist:innen ihren Kund:innen Luft mit einem Fächer entgegen. So kannst du ganz entspannt aufstehen und langsam die Augen öffnen, ohne dass die Wimpern verkleben.

Haltbarkeit

Ähnlich wie bei den Einzelwimpern hält die Volumentechnik etwa 6-8 Wochen mit regelmäßigen Auffüllterminen alle 2-4 Wochen. Dadurch, dass die gefächerten Wimpern etwas schwerer sind, als die Einzelwimpern, kann es sein, dass sie etwas schneller ausfallen. Insbesondere die Seite, auf der du nachts schläft, könnte sich zuerst lösen.

Vor- und Nachteile im Überblick

Du liebst es dramatisch? Checke hier die Vor- und Nachteile der Volumentechnik ab.

VorteileNachteile
Volleres Wimpernbild: Ideal für dichtere, dramatischere Wimpern.Zeitaufwendig: Kann länger dauern als Einzelwimpernverlängerungen.
Anpassbarkeit: Die Dichte kann je nach gewünschtem Aussehen angepasst werden.Kosten: In der Regel teurer als Einzelwimpernverlängerungen.
Leicht und bequem: Die Wimpern sind leicht und bequem zu tragen.Pflegeintensiv: Erfordern sorgfältige Pflege und regelmäßige Auffülltermine.
Geeignet für dünne Wimpern: Ideal für Personen mit weniger dichten natürlichen Wimpern.Allergierisiko: Wie bei allen Wimpernverlängerungen besteht ein Allergierisiko gegenüber dem Kleber.
Langanhaltend: Bei guter Pflege und regelmäßigen Auffüllterminen langanhaltend.Einschränkungen bei der Gesichtspflege: Ölhaltige Produkte und bestimmte Make-up-Entferner müssen vermieden werden.

Arten der Wimpernverlängerung: die richtige Pflege

Damit deine Wimpernverlängerung so lange wie möglich hält, gilt es, die Extensions richtig zu pflegen. Verzichte daher auf öl-basierte Produkte zum Abschminken und auch auf öl-basiertes Make-Up. Sei vorsichtig, wenn du dich abschminkst und reibe nicht zu stark in deinen Augen. Am Tag der Wimpernverlängerung solltest du zudem vermeiden, dass die Wimpern mit Wasser oder Wasserdampf in Berührung kommen. Danach ist das kein Problem mehr – sowohl bei der 1:1 Technik als auch bei der Volumentechnik.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.