Veröffentlicht inFace & Body

So verschwindet dein Damenbart ganz ohne Rasur

Den Damenbart rasieren ist lästig: Nach wenigen Tagen sind die Stoppel wieder da. wmn kennt eine Methode, die dir das Leben erleichtern wird.

Damenbart rasieren
u00a9 IMAGO/YAY Images

4-2-4_Methode_K-Beauty

(Dieses Video ist mit der Hilfe von KI entstanden.) K-Beauty ist gerade der Trend auf dem Beauty-Markt. Mit der 4-2-4-Methode gehören Hautunreinheiten ab jetzt der Vergangenheit an. Was genau dahinter steckt, erfährst du in unserem Video...

Den Damenbart zu rasieren wird oft empfohlen, aber viele Frauen zögern aufgrund der Angst vor Stoppeln. Es gibt eine sanftere Alternative, die sogar länger hält.

Du magst unsere Themen? Folge wmn.de auf Social-Media.

Damenbart rasieren: Deshalb raten viele ab

Es ist die einfachste Lösung, wenn du ungeliebte Haare über deiner Oberlippe loswerden möchtest. Den Damenbart rasieren ist schnell gemacht. Du hast zum Beispiel neben einem „richtigen“ Rasierer auch die Option, den Flaum anhand eines Augenbrauen-Rasierers, der aus einer einzigen Klinge besteht, loszuwerden.

Allerdings sind schon nach ein paar Tagen wieder ungeliebte Stoppel ersichtlich. Diese fühlen sich weder schön an, noch sehen sie schön aus. Deshalb raten wir zu einer nachhaltigeren Methode.

Aufgepasst, Beauty-Queen! Jede:r von uns ist einzigartig. Unsere Tipps in Bezug auf äußerliche Veränderungen gelten zur reinen Inspiration. Wir präsentieren dir alles zwischen waxen und wachsen lassen, damit du am Ende entscheidest, womit du dich am wohlsten fühlst. Und jetzt: Viel Spaß beim Weiterlesen.

Diese Methode bedeutet weniger Aufwand für dich

Wenn du keine Lust hast, deinen Damenbart zu rasieren, raten wir dir zu einem Bleaching des Flaums. So sind die Härchen zwar nicht weg, aber immerhin kaum sichtbar. Wenn du auf ein chemisches Haarfärbemittel aus dem Drogeriemarkt verzichten möchtest, bekommst du hier eine Anleitung zum Bleaching mit Hausmitteln.

Damenbart rasieren
Den Damenbart kannst du heller färben, indem du einige Hausmittel verwendest. Foto: Anastasiia Nurullina – stock.adobe.com

So lässt du deinen Damenbart mit natürlichen Mitteln verschwinden

Eine Langzeitbehandlung kannst du vollziehen, indem du deinen Damenbart jeden Tag mit Zitronenwasser einreibst und dies für fünf Minuten einwirken lässt.

Das Online-Portal t-online empfiehlt, aus 2 EL Honig, 2 EL Zitronensaft und Haferflocken gleich eine Maske zu mischen. Diese sollst du dann 15 Minuten einwirken lassen. Während der Zitronensaft die Härchen aufhellt und ihr Wachstum hemmt, wirkt der Honig pflegend und antibakteriell. Die Haferflocken sollen den pH-Wert regulieren und die Haut mit Feuchtigkeit versorgen.

Damenbart rasieren: Nicht mehr nötig

Das lästige Rasieren sollte damit ein Ende haben. Im Handumdrehen zauberst du dir mit erhelltem Flaum wieder einen makellosen Teint. Solltest du bereits helle Barthaare haben und trotzdem keinen Gefallen daran haben, findest du hier mehr Tipps zur Entfernung deines Damenbartes: Damenbart entfernen? Diese 6 Methoden sind einfach und schonend.