Der Spiderman-Blowjob ist eine leichte Abwandlung von der klassischen Variante. Er verspricht vor allem eines: einen hammer Höhepunkt.

Frauen und Männer lieben Oralverkehr! Und es gibt so viele Varianten, Stellungen und Techniken, um SIE oder IHN zum Höhepunkt zu bringen. Eine davon möchten wir euch heute vorstellen. Dabei geht es um den Spiderman-Blowjob!

Warum es sich lohnen kann, ihn auszuprobieren und wie er funktioniert, lest ihr hier.

Spiderman-Blowjob: Vom Roman ins Bett

Der Spiderman-Blowjob ist, wie der Name schon sagt, angelehnt an die gleichnamigen Bücher und Filme. Denn welche Szene kommt dir in den Kopf, wenn du an den Film Spiderman denkst? Sehr vielen kommt da die berühmte Kussszene mit Kirsten Dunst und Tobey Maguire in den Sinn, bei der Maguire kopfüber hängt, während sich die Lippen der beiden berühren. Und genau darum geht es auch beim Spiderman-Blowjob: Das Kopfüber.

Die Anleitung für den Spiderman-Blowjob

Der Spiderman-Blowjob ist ungewohnt und dennoch leicht auszuführen. Und so geht es:

Die Frau oder der Mann, der den Penis in den Mund nimmt, legt sich auf den Rücken und rutscht mit dem Kopf so weit über die Bettkante, das der Kopf über hängt. Wichtig ist, dass man sich dabei komplett zurückfallen lässt und entspannt. Der Partner stellt sich dann so davor, dass der/ die Partner:in den Penis in seinen Mund aufnehmen kann.

Je nach Körpergröße eignet sich ein höheres Bett besser. Weil der stehende Mann dann nicht so tief in die Hocke gehen muss.

Der Vorteil vom Spiderman-Blowjob

Im Gegensatz zu dem klassischen Blowjob dringt der Penis beim Spiderman-Blowjob in einem anderen Winkel in den Mund. Dadurch ist die Stimulierung auch etwas anders, ja geradezu überraschend und on top kann der Mann seine Hüfte bewegen, sodass er bestimmt, wie tief und wie schnell er in den Mund eindringt.

Die ultimative Blowjob Anleitung
Oralsex ist intim & wahnsinnig erotisch. Foto: istock/puhimec /

Wichtig: Hierfür sollte der Mann erst einmal langsam beginnen und schauen, wie der oder die Partner:in darauf reagieren. Positiv? Dann könnt ihr genauso weitermachen oder sogar das Tempo steigern. Oder eher negativ, indem sie oder er mit den Händen fuchtelt und versucht, etwas mitzuteilen? Dann drosselt das Tempo, nehmt den Penis aus dem Mund ändert eure Stellung. Schließlich gibt es noch genug andere und vor allem bequemere Blowjob-Stellungen.

powered by Advanced iFrame free. Get the Pro version on CodeCanyon.

Was ihr bei einem Blowjob unbedingt beachten müsst!

Egal, ob Mann, Frau oder divers: Jeder Mensch hat seine eigenen Vorlieben, mag etwas anderes im Bett. Doch insbesondere beim Blowjob gibt es einige Tipps, die ihr beachten solltet. Es sei denn eue/r Partner:in kommuniziert euch etwas anderes. Und zwar:

  • In der Regel sollten eure Zähne beim Blowjob nicht eingesetzt werden, es sei denn leichtes Knabbern ist ausdrücklich erlaubt.
  • Den Penis einfach nur rein- und raus gleiten lassen? Ist meist ziemlich öde. Stattdessen solltet ihr auch etwas an ihm saugen, um einen Unterdruck aufzubauen.
  • Deepthroat fühlt sich für viele Männer besonders schön an & auch der Anblick, wie sie ihn ganz in sich aufnimmt, macht viele scharf. Aber: Wenn die Partner:innen das nicht tun wollen, ist das vollkommen okay. Tut das, worauf ihr BEIDE Bock habt.
  • Nutzt eure Zunge, um die Eichel zu befeuchten, daran herumzuspielen und auch den Schaft mit einzubeziehen.
  • Auch die Hände dürfen ins Spiel kommen und die Eier verwöhnen. Voraussetzung ist, dass er darauf steht!

Diese Tipps gelten selbstverständlich nicht nur für den normalen Blowjob, sondern auch für den Spiderman-Blowjob. Die wmn-Redaktion wünscht euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Mehr zum Thema gefällig?

Wenn er zum Höhepunkt gekommen ist, kann auch er es ihr mit dem Mund besorgen. Die besten Tipps, um sie zu lecken, findet ihr hier.

Und: Mit dieser Technik wird das Fingern garantiert eines: Lustvoll.