Frauen haben nach mindestens zwei Gläsern Rotwein Lust auf Sex! Nur Einbildung? Nicht ganz, denn bestimmte Dinge machen Frauen extrem geil, das konnten bereits einige Studien belegen.

Was Frauen so richtig geil macht & inwieweit Rotwein & Co. Einfluss darauf haben, das erfährst du hier.

Wein macht Frauen geil – oder doch nicht?

Hand aufs Herz: Wer kennt es nicht, nach ein, zwei Gläsern Rot-oder Weißwein sieht der Typ von Gegenüber noch schnuckeliger aus als ohnehin schon. Und nach spätestens drei Gläsern sollte der Kontakt dann unbedingt hergestellt werden. Also machst du dich mit roten Wangen und leicht tipsy auf den Weg, um diesen unfassbar hübschen Typen an der Bar endlich kennenzulernen!

Doch woher kommt der plötzlich Drang nach Nähe? Ist tatsächlich der Wein schuld daran? Eine Studie sagt: Ja! Denn laut Medizinern des Santa Maria Nuova Krankenhauses in Florenz erhöht Rotwein die Lust auf Sex.

Rotwein
Macht Rotwein Frauen geil? Nach dieser Studie ist das Ergebnis eindeutig.(Photo: Dasha Petrenko/Shutterstock)

Für ihre Untersuchung wurden 789 Frauen im Alter von 18 bis 50 Jahren nach ihren Alkoholkonsum und Sexleben befragt – das Ergebnis war eindeutig: Rotwein erhöht die Lust!

Der Grund dafür: Rotwein enthält Polyphenole. Die Antioxidantien sorgen dafür, dass dein Körper stärker durchblutet wird und dein Verlangen nach Sex steigt.

Zusätzlich ist Rotwein auch noch richtig gesund! Doch bringt nur Rotwein die Libido in Schwung?

„Die weibliche Libido ist ein Allesfresser“

Das zumindest behauptet der amerikanische Autor Daniel Bergner. Denn im Gegensatz zu Männern gibt es bei Frauen überraschend viele Dinge, die die Lust auf Sex erhöhen. Der Grund: Nach ihm ist die moderne Gesellschaft extrem ’sexuell freizügig‘.

Außerdem sprechen Frauen – im Gegensatz zu Männern – auf viele Varianten von Pornografie an. Während Männer lediglich auf wenige Arten von Sex fixiert sind.

Das macht Frauen sonst noch geil

Rotwein ist nicht der einzige Auslöser für gesteigerte Lust. Denn auch diese Gründe können Frauen so richtig geil machen:

  • Barrieren: Wenn du jemanden nicht haben kannst, dann erhöht sich häufig das Verlangen nach ihm. Ganz nach dem Motto: Wenn ich ihn nicht haben kann, dann will ich ihn erst recht.
  • Humor: Humorvolle Männer wirken auf viele Frauen besonders anziehend. Denn wenn dich jemand zum Lachen bringt, dann fühlst du dich automatisch wohler.
  • Blicke: Je intensiver, desto besser. Denn je länger du mit jemandem Blickkontakt hast, desto stärker wird die Anziehung.
  • Selbstbewusstsein: Ein Mann der weiß, was er will, wirkt fast immer auch besonders anziehend auf Frauen.

Außerdem gibt es eine Vielzahl an natürlichen Aphrodisiaka. Dazu gehören Brennessel, Ginseng, Bockshornklee, Avocado oder Maca (mehr Informationen darüber, welche Aphrodisiaka eine luststeigernde Wirkung haben, erfährst du hier). 

Fraue, Gesicht
Für guten Sex musst du körperlich und mental bereit sein.(Photo: maradon 333/Shutterstock)

Abgesehen von luststeigernden Mitteln und dem Alkoholkonsum gibt es noch einen Aspekt, der besonders wichtig ist.

Wenn du mental nicht bereit bist, dann bist du es körperlich auch nicht

Denn Geist und Körper sind beim Thema Geilheit eng miteinander verbunden. Bist du mental nicht bereit, dann bist du es körperlich auch nicht – und anders herum. Das bedeutet: Jedes natürliche Aphrodisiakum oder jeder intensive Blick wird eine Frau nicht geil machen, wenn sie nicht auch geistig bereit dafür ist.

Fazit: Die Gedanken spielen eine wichtige Rolle

Abgesehen von einem Glas Rotwein werden Frauen besonders geil, wenn sie geistig bereit sind. Denn erst dann entwickelt sich eine starke körperliche Anziehung. Um diese zusätzlich zu stärken, können natürliche Aphrodisiaka dabei helfen, die Libido so richtig in Schwung bringen.

Mehr zum Thema Sex findest du hier.

Zeit für einen Rollentausch beim Sex?! So funktioniert Pegging. Außerdem: Sexspielzeug für Paare: Diese Toys solltet ihr diesen Winter probieren. Warum es sich zusätzlich lohnen kann, den Penis zu trainieren, erklären wir dir hier.