Wir leben in einer sehr hektischen Gesellschaft, wo uns erst spät klar wird, dass wir rein gar nichts für uns, sondern immer nur für andere getan haben. Um dies zu ändern, solltest du mindestens einmal in der Woche deine Zeit einem Self Care Day widmen, wo es nur um dich und deine Bedürfnisse geht. Wir haben für dich 12 Tipps, mit welchen dieser Tag perfekt für dich wird.

Self Care = Selbstliebe

Sicherlich weißt du, dass es wichtig ist, auch mal Zeit für dich zu schaffen. Doch wann hast du dies das letzte Mal getan? Wenn du hier überlegst, dann brauchst du möglichst bald einen schönen Self Care Day (zu Deutsch: ‚Selbstkümmerungstag‘). Self Care bedeutet Selbstliebe, denn alle Aktivitäten, die dich glücklich machen, gehören zum Self Care, mit welcher du auch dir und deinem Körper etwas Gutes tust.

Self Care sieht für jeden anders aus: Der eine findet es am schönsten auf dem Sofa zu chillen, der andere möchte dagegen eine Runde joggen gehen, um sich selbst so richtig zu verwöhnen. Egal, wie deine Self Care aussieht: Wir alle brauchen sie, um wieder Kraft für härtere Zeiten zu sammeln.

Übrigens: Am 24. Juli ist Self-Care Day! An diesem Tag solltest du dich also nur um eine Person kümmern und zwar um dich selbst.

10 Tipps und Inspirationen für deinen perfekten Self Care Day

Wenn dir jetzt so viele Ideen im Kopf rumschwirren, dass du regelrecht Panik vor deinem Self Care Day bekommst, dann atme einmal tief durch. Wir haben dir für den Anfang ein paar Inspirationen für deinen Self Care Day zusammengestellt, die du als Anhaltspunkt für deine Self Care Routine nehmen könntest. Also: Lass uns ein wenig Ruhe in das Chaos unseres Lebens bringen!

In unserem Podcast reden Njema, Mona und Lisa darüber, wie du Stress abbauen kannst.

1. Sag deinen Bekannten, dass du für diesen Tag nicht erreichbar bist

Wenn dein Self Care Day niemand anderen beinhaltet, dann sag deinen Freund:innen, dass du mal einen Tag nur für dich brauchst und offline sein wirst. Social Media kann uns schnell total nervös machen und durcheinanderbringen. Mach also an deinem Self Care Day einen kleinen Social Detox, an welchem du dein Handy mal Handy sein lässt.

2. Stehe früh auf

Wenn dein ultimatives Self Care nicht Ausschlafen ist, dann versuch so früh wie möglich aufzustehen, um das meiste aus deinem Self Care Day rauszuholen. Stelle auch sicher, dass du am Tag zuvor früh genug ins Bett gehst, um die acht Stunden Schlaf zu bekommen, die den Körper braucht.

Aufwachende Frau
Frühes Aufwachen kann dir dabei helfen, das Meiste aus deinem Self Care Day rauszuholen. Credit: IMAGO / Westend61

3. Wenn du schon früh aufgestanden bist: Schau dir den Sonnenaufgang an

Du wirst nicht nur mehr Zeit für dich und deinen Self Care Day haben, wenn du früh aufstehst. Du hast auch die Möglichkeit, den Sonnenaufgang und den Start eines neuen Tages zu erwischen. Und wenn das kein Balsam für die Seele ist, dann wissen wir es auch nicht.

4. Meditiere oder mach Atemübungen

Nach deinem Sonnenaufgangserlebnis könntest du dir und deinem Körper etwas Ruhe in Form von Meditation oder Atemübungen gönnen. Meditieren reduziert nämlich Stress, den du in einer vollen Arbeitswoche sehr schnell bekommen kannst. Nimm dir also Zeit, um auf dich und deine Atmung zu hören und einfach nur im Hier und Jetzt zu sein.

5. Zeig deinem Körper etwas Aufmerksamkeit

Einer der beliebtesten Self-Care-Wege ist das Einlegen einer kleinen Beautysession. Verwöhne deine Haut also mit einer schönen, feuchtigkeitsspendenden Maske, einem Peeling oder gönn dir eine schöne Pedi – oder Maniküre. Deine Haut und dein Seelenheil werden es dir danken.

6. Mach einen Spaziergang

Raus aus der Wohnung, rein in die Natur. Ein Spaziergang gibt dir die Möglichkeit eines kleinen Tapetenwechsels und die Zeit, ein wenig die Dinge um dich herum zu reflektieren und deinem Kopf mal ein wenig Ruhe zu gönnen. Bonus: Setz dich auf eine Bank und beobachte die Vögel. Wenn du dies lange genug tust, wirst du sicherlich fasziniert sein, welche sozialen Strukturen die gefiederten Tiere aufweisen.

7. Entrümpele deine Schränke

Das Entrümpeln von Kleidung und anderen Dingen kann unglaublich befreiend sein. Nutze deinen Self Care Day also auch, um ein wenig Klarschiff in deinen Schränken zu machen. Glaub mir, je mehr du dich von Dingen trennst, die du seit Jahren nicht getragen hast, desto besser kannst du wieder freier durchatmen.

Frau fotografiert mit Smartphone. Self Care Day
Stelle die aussortierten Sachen doch ins Internet! Vielleicht freut sich jemand anderes darüber. Credit: IMAGO / Westend61

8. Mach ein Nickerchen

Du willst einfach mal nur deine Ruhe haben? Dann wäre ein Nap für deinen Self Care Day genau das Richtige. Der Tag gehört dir, also kannst du, wenn du müde bist, auch einfach mal ein halbes Stündchen schlafen. Danach sieht die Welt schon ganz anders und vielleicht auch besser aus – denn ein Nickerchen kann dir helfen, einen mentalen und physischen Reset durchzuführen.

9. Backe deinen Lieblingskuchen

Wenn du gerne bäckst, die Zeit dazu aber immer fehlte, dann nutz deinen Self Care Day für genau das. Backe deinen Lieblingskuchen oder zaubere dein Lieblingsdessert ganz für dich alleine und genieße es noch warm – Glücksgefühle sind hier vorprogrammiert.

10. Zünde eine Kerze an

Es tut so viel für das eigene Seelenheil, wenn man einfach eine schöne, gutduftende Kerze anzündet. Eine Wärme und Geborgenheit durchflutet dich im besten Fall und das berühmte Hygge Gefühl wird deinen Self Care Day zu einem richtig gemütlichen Tag machen.

Kerze anzünden
Das Anzünden einer Kerze kann an deinem Self Care Day beinahe therapeutisch wirken. Credit: sarahlouisephotography / getty via canva

11. Kaufe Pflanzen oder Blumen

Du hast einen Urban-Dschungel oder Pflanzen machen dich einfach glücklich? Dann solltest du an deinem Self Care Day das Kaufen von Blumen oder Pflanzen definitiv mit einplanen. Mach dich also auf zu deinem nächsten Floristen und gib einem Blumenstrauß oder einer neuen Pflanze ein neues Zuhause.

12. Schreibe eine Dankbarkeitsliste

Um deinen Self Care Day gebührend zu beenden, empfehlen wir dir eine Dankbarkeitsliste anzufertigen. Nimm dir etwas Zeit, um die letzte Woche, den letzten Monat oder gar das letzte Jahr zu reflektieren. Anschließend machst du dich an das Schreiben deiner Dankbarkeitsliste, in welcher du niederschreibst, für welche Dinge oder Menschen du dankbar bist. Diese Liste wird dir dabei helfen, geerdet durchs Leben zu gehen und macht dir außerdem klar, dass es so viel gibt, für das man dankbar sein kann.

Self Care Days für ein besseres Leben

Jeder Tag sollte ein wenig was vom Self Care Day haben. Denn nach diesem besonderen Tag solltest du niemals vergessen, dich um dich selbst zu kümmern und auch mal an dich zu denken. Denn wenn du dich selbst in deinem eigenen Leben schnell hinten anstellst, dann wirst du bald zu einem People Pleaser und lebst nur noch für andere. Self Care Days können dir helfen, dich mehr auf dich selbst zu konzentrieren und dir und deinem Ich auch mal „Danke“ zu sagen.

Das könnte dich auch interessieren: