Hast du einmal im Monat Periodenschmerzen? Damit bist du nicht allein, denn die Mehrheit der Frauen hat regelmäßig Beschwerden. Eine Studie gibt jetzt aber Grund zur Hoffnung. Die fand nämlich heraus, dass Masturbation gegen Periodenschmerzen helfen kann. Was sich genau dahinter verbirgt, erfährst du jetzt.

Woher kommen die Schmerzen während der Periode?

Häufig sind die Hormone schuld an deinen Periodenschmerzen. Hattest du bereits Schmerzen, als du das erste Mal deine Periode hattest oder traten sie ungefähr drei Jahre später auf, dann handelt es sich um sogenannte primäre Regelschmerzen. Ursache dafür kann eine Überproduktion von bestimmten Schmerzbotenstoffen sein, die kurz vor der Regelblutung gebildet werden. Diese sorgen dafür, dass sich deine Gebärmutter vor der Periode zusammenzieht.

Und genau das kann auch ganz schön wehtun. Sinnvoll ist es aber trotzdem, denn beim Zusammenziehen stößt die Gebärmutter ihre Schleimhaut ab, die in der ersten Zyklushälfte für eine mögliche Schwangerschaft aufgebaut wurde. Doch auch, wenn deine Periodenschmerzen ihre Richtigkeit haben, unangenehm und lästig sind sie dennoch. Die Masturbation soll allerdings genau hier Abhilfe schaffen.

wmn Tipp: Schaue dir auch unseren Artikel über Gianna Bacio an. Die Sexualpädagogin aus Köln hat uns in einem ganz persönlichen Interview verraten, wie sie zum Thema Sex und Masturbation steht.

Frauenhand und Grapefruit masturbieren
Hilft Masturbation gegen Periodenschmerzen? Credit: Christina Negroni via canva

Masturbation gegen Periodenschmerzen: Deswegen sollst du dich regelmäßig selbst befriedigen

Die Sextoy-Marke Womanizer und die Tampon-Hersteller:innen von The Female Company wollten prüfen, ob und inwieweit Masturbation Periodenschmerzen lindern kann. Hierfür wurden 480 Teilnehmerinnen dazu aufgefordert, sich drei Monate lang regelmäßig selbst zu befriedigen. Auf die Einnahme von Schmerzmitteln wurde in dieser Zeit verzichtet. Jeden Monat haben sie ihre Erfahrungen dokumentiert und kehrten erst nach den drei Monaten wieder zu ihrer normalen Routine zurück. Und das Ergebnis dieser Studie kann sich sehen lassen!

Rund 90 Prozent der Frauen sagten, dass sie die Selbstbefriedigung zur Schmerzlinderung von Menstruationsbeschwerden weiterempfehlen würden. 70 Prozent der Teilnehmerinnen sagten, dass regelmäßiges Masturbieren die Intensität des Periodenschmerzes beeinflusst. Von den 70 Prozent gaben 93 Prozent an, dass Masturbation die Intensität ihrer Schmerzen mindestens etwas reduziert hat. Sieben Prozent machten keine Angabe. 85 Prozent sagten, dass sie auch nach der Studie weiterhin die Masturbationsroutine aufrechterhalten möchten.

Masturbieren kann laut dieser Studie somit tatsächlich gegen Menstruationsbeschwerden helfen. Falls du es jetzt unbedingt selbst ausprobieren möchtest, dann kommen hier noch drei Tipps, damit die richtige Menstruation gelingt. Außerdem: Hast du schon mal von Masturbations-Songs gehört? Wenn nicht, dann erfahre hier, wie das eigenständige Hand anlegen noch schöner werden kann. Warum du häufig Masturbieren solltest, erfährst du auch in diesem Video:

3 Tipps, um gelungen zu Masturbieren

Grundsätzlich gilt: Alles, was sich richtig anfühlt, ist auch richtig. Es gibt jedoch einige Dinge, die sich bereits bei vielen Frauen bewährt haben. Lege dich dafür auf den Rücken, wahlweise auch auf den Bauch und fasse dich selbst an, stimuliere deine Schamlippen, deine Klitoris und das Innere deiner Vagina. Du wirst schnell merken, was dich erregt und was eher nicht.

1. Tipp: Kopfkino

Deine Gedanken haben Einfluss darauf, wie gut dein Orgasmus wird. Je nachdem wir stark deine Vorstellungskraft ist und welche Gedanken du zulässt, wird deine Masturbation intensiver. Um deine Periodenschmerzen zu lindern, ist es natürlich besser, dass die Masturbation intensiv ist. Deine Fantasie sind somit keine Grenzen gesetzt.

2. Tipp: Ein Sextoy

Du willst etwas Neues probieren und intensive Orgasmen haben, dann solltest du ein Sextoy unbedingt ausprobieren. Testest du es während deiner Periode, um die Schmerzen zu lindern, achte darauf, dass es sauber ist. Auch auf ruckartige und zu schnelle Bewegungen solltest du verzichten, da viele Frauen während der Periode sensibler darauf reagieren. Ist das bei dir nicht der Fall und du fühlst dich wohl damit, dann kannst du natürlich jedes x-beliebige Sextoy ausprobieren.

3. Tipp: Trotz Beziehung masturbieren

Masturbieren während der Periode lindert Schmerzen. Das bedeutet natürlich nicht, dass du selbst Hand anlegen muss. Auch dein Partner kann diesen Part übernehmen und deine Beschwerden dadurch lindern.

Auch interessant: Diese 7 Fakten über Sex wusstest du sicher noch nicht:

Masturbation gegen Periodenschmerzen? Einen Versuch ist es wert!

Nach den Ergebnissen der Studie kann Masturbation tatsächlich gegen Periodenschmerzen helfen. Wir in der Redaktion finden: Es ist definitiv einen Versuch wert, denn wer regelmäßige Beschwerden hat, weiß, wie schmerzhaft und lästig Periodenschmerzen sein können. Falls Masturbation gegen Periodenschmerzen hilft, wäre dies eine gute Alternative zu Schmerzmitteln und Wärmflaschen. Und selbst wenn es nicht hilft: Schöne Momente verschafft man sich in jedem Fall.

Lust auf noch mehr Themen rund um Masturbation und Sex?