Veröffentlicht inFamily

Weihnachten ohne Eltern? Mit diesen 4 Tipps wird es trotzdem besinnlich

Zu den Feiertagen fahren viele Menschen zu ihrer Familie, jedoch nicht alle. So kannst du auch ohne deine Eltern ein schönes Weihnachtsfest haben.

Weihnachten ohne Eltern Freunde
u00a9 dtephoto / Getty Images

#60 Welche Weihnachtsfilme darf man eigentlich noch gucken? | Wein & Weiber | wmn

Dieses Jahr zu Weinachten haben Lisa und Mona eine echte Kuschelfolge für euch. Schenkt euch einen dickwandigen Becher Glühwein ein, lehnt euch im Sessel zurück und lauscht unseren zarten weihnachtlichen Stimmchen.

In der Weihnachtszeit reisen viele Menschen zu ihren Lieben und Familien, um gemeinsam das christliche Fest zu zelebrieren. Jedoch ist es nicht jedem möglich oder gewollt, mit der Familie oder gar den Eltern zu feiern. So gibt es eine Vielzahl von Menschen, die entweder kein gutes Verhältnis zu ihren Eltern haben, diese nicht mehr an ihrer Seite sind oder einfach zu weit entfernt wohnen. Auch du feierst dieses Jahr Weihnachten ohne deine Eltern und fragst dich wie es trotzdem ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest werden kann? Dann solltest du dir unsere Tipps unbedingt durchlesen.

Mehr zum Thema Weihnachten?
Ob warm oder kalt: Der perfekte Urlaub über Weihnachten
5 Trend-Frisuren für Weihnachten
Weihnachten mit Harry Potter: Must-haves für alle Potterheads

Weihnachten ohne Eltern: 4 Tipps, damit das Fest trotzdem schön wird

Es gibt viele Gründe, warum man die Festtage nicht mit seinen Eltern verbringen kann oder möchte. Das heißt aber noch lange nicht, dass das Weihnachtsfest nun schrecklich und einsam wird. Auch ohne sie kannst du es dir schön machen. Das sind unsere Tipps:

  • Fülle dir den Tag mit allem, was du gerne tust. Nur weil du deine Eltern nicht siehst, heißt das noch lange nicht, dass du nichts machen kannst, was du sonst an Weihnachten gerne machst. Das kann ein Spaziergang durch den Schnee sein, das Lieblingsessen oder auch etwas anderes. Hauptsache, du fühlst dich wohl.
  • Verbringe den Tag mit Menschen, die du liebst. Wenn es dir möglich ist, dann kannst du die Tage mit Familie, Freund:innen oder deiner Partner:in verbringen. Es geht nicht immer darum, die Zeit mit der Familie zu verbringen, die man eh das ganze Jahr nicht sieht, sondern die Liebsten wertzuschätzen.
  • Iss, worauf du Lust hast. Normalerweise sind wir an den Weihnachtstagen an das Essen gebunden, was unsere Eltern machen. Gerade bei Einschränkungen oder anderen Ernährungsweisen ist das ein häufiger Streitpunkt. Probiere doch zuhause Varianten aus, die dir vielleicht sogar besser schmecken.
  • Engagiere dich für eine wohltätige Organisation. An Weihnachten muss es nicht immer um materielle Dinge gehen. Viele Spenden an Weihnachten, andere engagieren sich. Probiere es mal aus, wen du Lust darauf hast!
Weihnachten ohne Eltern
Das christliche Fest kann auch ganz untraditionell ohne Eltern schön sein. Foto: Susannah Townsend / Susannah Townsend Collection via Canva

Fazit: Weihnachten ohne Verwandte kann auch schön sein

Zwar freuen sich viele von uns, wenn wir unsere Eltern und andere Verwandten sehen, jedoch kann es auch ziemlich anstrengend sein. Verschiedene politische Ansichten, Bodyshaming oder die Partnerwahl kann schnell zu einem Streitthema werden. Angstzustände und Depressionen können aus solchen Gründen an Weihnachten vorkommen. Daher kann es auch schön sein, ohne Verwandte zu feiern. Auch alleine kannst du dir ein schönes Fest machen. Erfahre hier, welche Tipps wir dazu haben.