Es ist passiert: Der Typ haut dich einfach vom Hocker. Da scheint alles zu stimmen zwischen euch: Humor, Intellekt, Interessen, Aussehen… Bei dir steht alles auf “go” und du bist gedanklich schon dabei, deinen weißen Schimmel zu satteln und gen Horizont zu traben.

Da ist nur ein Problem: Er ist noch nicht ganz so an Bord wie du und du fragst dich zurecht “Wie verliebt er sich in mich?” Das passiert den Besten und deswegen nicht verzagen, sondern ruhig Blut bewahren. 

Frau und Mann Sex Buddys verliebt beziehung intim
Wenn du ihn wirklich so gut findest, dann solltest du etwas wagen.(Photo: Niyaz_Tavkaev)

Wie verliebt er sich in mich? 

Wir standen schon alle vor dem selben Problem. Das Wissen rund um das Verlieben zu teilen ist immer hilfreich, auch wenn du dir aus den folgenden Tipps keine goldene Anleitung zum Verlieben basteln solltest. Jeder ist nämlich komplett anders drauf. Womit du den einen Typen vielleicht völlig um den Finger wickeslt, kannst du andere überhaupt nicht hinterm Ofen hervorlocken. Hier unsere Tipps (ohne Gewähr):

1. Mona, 26: „Interesse zeigen. Und zwar nicht nur an ihm.“

Wenn ich einen Typen richtig auf dem Schirm habe, dann interessiert mich alles über ihn. Was er arbeitet, was er einkauft, wie er sich die Zähne putzt. Ich denke es schmeichelt dem Typen total, wenn ich ihm zeige, wie spannend er ist. 

Ich versuche mich dabei aber auch immer daran zu erinnern, dass ich genauso spannend bin wie er. Bei Gesprächen konzentriere ich mich also darauf, ihn nicht nur mit Fragen zu löchern, sondern immer mal wieder eine kleine Anekdote zu droppen, die zeigt wie weit meine Interessen gefächert sind.

Vorsicht: Lieber die Klappe halten, wenn du eigentlich nur mit gefährlichem Halbwissen glänzen willst. Das wird leider viel zu schnell enttarnt. 

2. Zwenja, 30: „Vergiss ‘Mach dich selten, mach dich gelten.’“

Ich bin bereits seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Als wir anfingen uns zu daten, habe ich auf alle Datingregeln geschissen, die in den einschlägigen Magazinen stehen. Ich habe keine 3 Tage gewartet, um ihm zu schreiben. Ich habe mich überhaupt nicht vor ihm verstellt und die üblichen Spielchen gespielt. Ich war einfach ehrlich und habe ihm gesagt, dass ich ihn toll finde. Das hat wohl gezogen.

3. Jenny, 32: „Kein Standardprozedere, bitte.“

Am besten nicht nur zum Essen oder Trinken verabreden, sondern auch wirklich etwas Aktives zusammen unternehmen. Paddeln, Wandern, Klettern, Hauptsache es macht Spaß. Das sind besondere Erinnerungen, an die er gerne zurückdenkt und die sich von standardmäßigen Tinder-Dates unterscheiden. Je größer das Abenteuer, desto mehr schweißt euch das gemeinsam Erlebte zusammen.

4. Franzi, 26: „Mit offenen Karten spielen“

Die Frage “Wie verliebt er sich in mich” habe ich mir tatsächlich noch nie gestellt, denn ich steh meistens viel länger als die andere Person auf der Leitung, was Gefühle angeht und genieße viel lieber die Zeit zusammen. Mir ist es aber wichtig, mich von vornherein nicht zu verstellen. Ich mache eigentlich kaum etwas, um zu gefallen. 

Der Typ sollte immerhin wissen, worauf er sich da einlässt. Also bekommt er auch bei den ersten Dates direkt mindestens 80 % meiner Macken mit. Entweder passt das dann oder eben nicht. Liebe muss sich entwickeln, die kommt nicht innerhalb von ein paar Dates. Ich finde auch Ratgeber wie “rar machen” echt schwachsinnig. Welchen Mann in unserer Generation macht es denn bitte noch an, wenn er nur zweimal pro Woche ‘ne Antwort bekommt? 

Sorry, aber dafür kennen wir alle inzwischen unseren Wert zu gut. Es sollte ein beidseitiges Interesse bestehen, und wenn ich ihn gut finde, dann schreibe ich ihm auch als Erste.

Liebe, love, couple
Die Liebe findet schon ihren Weg.

5. Caro, 37: „Erstmal eine Basis schaffen.“

Grundsätzlich sollte einfach die Chemie zwischen euch stimmen. Wenn ihr die Nähe zueinander sucht, ihr euch gut riechen, endlos reden und miteinander lachen könnt, ist das eine perfekte Basis. Da muss man sich nicht mehr fragen: “Wie verliebt er sich in mich?” 

Aber ich habe da jetzt nicht DEN ultimativen Tipp. Ich finde es wichtig, Interesse zu zeigen. Aber das passiert ja ganz automatisch, wenn du dich von ihm angezogen fühlst. Als ich meinen Freund kennengelernt habe, lernte ich direkt seine Freunde kennen und probierte viele seiner Hobbies aus. Das hat sich einfach so ergeben und hat funktioniert. Wir sind seit 12 Jahren ein Paar.

6. Jonas, 23: „Kleiner Perspektivwechsel?“

Aus meiner Sicht und aus der vieler Freunde kann ich sagen, dass kaum etwas so sexy ist wie Selbstbewusstsein. Dinge einfach durchzuziehen und nichts darauf zu geben, wie man auf irgendwen wirken mag. Klingt plakativ, ist es auch. Aber habe ein Beispiel: Eine Freundin (Eltern aus Vietnam) hat Mitte März mich und zwei andere von der Uni nach Hause gefahren. 

Auf dem Weg hat die eine Bekannte von ihr Witze über Corona und ihre Herkunft gemacht. Wir anderen saßen mehr oder weniger peinlich berührt im Auto, sie hat einfach weiter gelabert. Besagte Freundin ist still weitergefahren, bis sie an der Ampel gestoppt hat, mit den Worten: “Reicht jetzt, kannst aussteigen”. 

Sie hat sie einfach trocken und cool rausgeworfen, und ich muss zugeben: ich habe mich selten von jemandem so angezogen gefühlt wie in diesem Moment. Was zeigt: Ich würde empfehlen, ehrlich zu sein. Keine ‘Ansage’, aber doch selbstbewusst klar machen, dass jetzt mal Zeit für ihn ist an Bord zu kommen. Vielleicht sagt man dem Typen damit auch unterbewusst, dass man tough genug ist, um zusammen durch das Leben zu gehen (gilt natürlich für beide Seiten).

Zu den Macken: Finde es wichtig, ein paar zu zeigen. Sind zum einen (fast) immer süß und wirken vor allem vertraulich. So ist viel schneller eine Bindung da und man hat das Gefühl, man würde sich bereits super kennen. Keine Ahnung, ob die meisten Männer das so unterschreiben, aber das ist bestimmt gesicherte Psychologie.

Paar beim Abendessen
Mit 36 Fragen zum Verlieben lernst du dein Date perfekt kennen.

Fazit: So verliebt er sich in dich

Es wurde noch keine goldene Formel dafür erschaffen, wie er sich auf jeden Fall in dich verliebt. Wie auch? Jeder ist nun einmal komplett anders und findet unterschiedliche Dinge anziehend und attraktiv. Selbstbewusstes Auftreten und Ehrlichkeit sind aber wohl bei den meisten Männern ein Stein im Brett. Wenn alle Stricke reißen, dann versuch die 36 Fragen zum Verlieben anzuwenden. Dann klappt es bestimmt!

Bevor du dich darum sorgst, wie du ihn für dich gewinnst, solltest du dich vielleicht fragen, ob du dich selbst genug liebst.  Bodypositivity ist da ein wichtiges Stichwort.

Natürlich gibt es auch besondere Fetische, die das Gefühl der Verliebtheit hervorrufen können. Hast du schon von dem Trendfetisch Sapiosexualität gehört?