Mal ehrlich, welche Gedanken hattest du als du dir TikTok das erste Mal heruntergeladen hast? Ich zumindest habe mich mit meinen 25 Jahren in diesem Moment doch etwas zu alt dafür gefühlt. Sind es doch eher Teenager, die auf TikTok verschiedene Videos hochladen – das zumindest behauptete mein Umfeld zu diesem Zeitpunkt. Ich hingegen erwischte mich bereits nach kürzester Zeit dabei, wie ich ewig lang nach oben swipte. Und anscheinend geht nun sogar ein Tiktok-Dating-Trend um!

In der Corona-Pandemie scheint das ewige Scrollen nicht ungewöhnlich gewesen zu sein. Innerhalb einer Studie des Unternehmens Adjust konnte bereits herausgefunden werden, dass während der Corona-Pandemie TikTok die am häufigsten runtergeladene App überhaupt war. Immer mehr Menschen, darunter nicht nur junge Leute, fanden Gefallen an den kreativen Videos.

Experten zufolge lag dies an den positiven Vibes, die die Plattform versprüht. Außerdem betonte auch TikTok selbst, dass sie den individuellen Ausdruck eines jeden Menschens fördern und keinerlei Diskriminierungen auf der Plattform dulden. Ziel der App ist somit ein harmonisches Miteinander, welches jetzt zu einem ganz anderen Trend geführt hat. Immer mehr Paare lernen sich nicht mehr auf Plattformen wie Tinder kennen, sondern auch über TikTok.

Woran das liegt & inwieweit TikTok jetzt wirklich zu einem Dating-Portal wird, erfährst du hier.

Dating & TikTok passen tatsächlich zusammen, wir erklären dir woran das liegt.

TikTok & Dating: Passt das zusammen?

Sehr wahrscheinlich nutzt du Tiktok eher, um dich berieseln zu lassen und abschalten zu können – und weniger um den Mann deiner Träume zu finden. Dabei ermöglicht es die Plattform TikToker mit ähnlichen Interessen und der gleichen sexuellen Orientierung zu finden, da deine For You-Page individuell auf dich zugeschnittene Videos zeigt, die deinen Interessen entsprechen.

Hinzu kommt, dass durch die witzigen Videos und den offenen Umgang mit der eigenen Sexualität die Hemmschwelle, eine Nachricht zu senden, geringer ist. So wird TikTok zu einem potenziellen neuen Dating-Dienst. Das diese Art des datens funktioniert, beweisen Paare wie das TikToker Paar Zoe Laverne und Cody Orlove, die sich auf TikTok kennen und lieben gelernt haben. Sie war durch Zufall auf sein Profil gestoßen und hin und weg gewesen. Zwar haben sich die beiden mittlerweile getrennt, jedoch zeigt das Beispiel, das ein ernsthaftes Kennenlernen über TikTok tatsächlich möglich ist.

Immer wieder wird TikTok auch dafür genutzt, um über sexuelle Orientierungen aufzuklären. So verbindet die Plattform Menschen aus der ganzen Welt miteinander und ermöglicht es ihnen Gleichgesinnte zu finden. Unter Hashtags wie #gay oder #lesbian wird nicht nur aufgeklärt, sondern sich auch connectet.

Dating über TikTok hat vor allem für die LGBTQ-Community einen Vorteil: Es lässt sich schnell erkennen, welche sexuelle Orientierung der andere hat, da viele TikToker offen darüber sprechen. Dadurch reduziert sich die Angst vor Zurückweisung und es ist leichter, jemanden anzusprechen – insbesondere deshalb, da TikToker oft zwischen 16 und 24 Jahren alt sind. Ein Alter, in dem noch nicht jeder sein Comingout hatte. Die Plattform leistet somit einen großen Beitrag zur Offenheit und fördert das Zusammenkommen von Gleichgesinnten.

Dir ist Tinder doch lieber? Dann findest du hier hilfreiche Tipps.

Fazit: TikTok verbindet – und das nicht nur beim Tanzen

In erster Line dient TikTok dazu, Menschen zu verbinden, die die Leidenschaft fürs Tanzen miteinander teilen. Seit Neustem wird sie jedoch auch zum Daten genutzt – mit Erfolg, denn bereits einige Paare konnten über die Plattform zueinanderfinden. Wir finden: Tiktok ist eine schöne Alternative, um jemanden abseits von gängigen Dating-Apps kennenzulernen.

Noch mehr rund um Tinder und TikTok findest du hier.