In meiner Single-Zeit habe ich nichts mehr gehasst, als erste Dates! Aber nicht, weil ich es nicht spannend fand, neue Leute kennenzulernen, es war vielmehr die Angst davor, einem Mann gegenüberzusitzen, bei dem die Chemie nicht stimmte. Keine Gemeinsamkeiten oder peinliche Gespräche über das Wetter waren für mich absolute Horror-Szenarien. Natürlich gab es auch Fälle in denen mich ein Mann wirklich interessierte, aber auch hier machte ich mir währenddessen Gedanken, ob auch er mich mochte. Laut einer neuen Studie können wir diese Spekulationen jetzt aber in der Vergangenheit lassen. So haben Forscher:innen herausgefunden, dass eine bestimmte Körpersprache darauf hindeuten kann, ob dein Gegenüber dich interessant findet oder nicht. Haben wir dich neugierig gemacht? Dann solltest du dir diesen Artikel definitiv durchlesen!

Gutes Date? Die Körpersprache verrät es!

Im März 2022 wurde die Studie zur Körpersprache beim ersten Date durchgeführt und nun im Wirtschaftsjournal Nature veröffentlicht. Dafür beobachteten die Forscher:innen rund 46 heterosexuelle Paare während ihrem ersten Date. Besonderer Fokus wurde hierbei auf die physiologischen und verhaltensbezogenen Faktoren gelegt. Die Studie umfasste eine Art Speed-Dating, bei denen die Teilnehmer:innen fünf Minuten hatten, um sich auszutauschen. 

Pärchen isst Eis
Bei der Studie wurden nicht nur physiologische Reaktionen, sondern auch die Körpersprache untersucht. Foto: IMAGO Images / Westend61

Während dem Date wurden die physiologischen Reaktionen mit einem Armband aufgezeichnet. Aber auch deren Körpersprache sowie Bewegungen wie Nicken oder verschiedene Positionswechsel. Anschließend wurden die Teilnehmer:innen gebeten, ihre eigene Einschätzung, in Bezug auf das romantische und sexuelle Interesse anzugeben. 

Ergebnis der Studie: Nur durch Körpersprache das Interesse herausfinden

Die Studie fand heraus, dass ein erstes Date dann gut verläuft, wenn sich beide Personen miteinander „synchronisieren“ und aufeinander „einstimmen“ können. So berichteten die Paare, auf die diese Faktoren passten, dass eine bestimmte Anziehungskraft, während des Speed-Datings in der Luft lag.

Als Synchronität bezeichnen die Forscher:innen die „zeitliche Übereinstimmung von affektiven Zuständen und biologischen Rhythmen zum Zwecke der sozialen Regulierung. Während sich Synchronisation auf die gleichzeitige Übereinstimmung zwischen Partnern bezieht, bezieht sich Einstimmung auf die sequentielle Anpassung des Verhaltens als Reaktion auf den Partner.“

Paare, die sich bei der Körpersprache spiegeln und ihr Verhalten aufeinander abstimmten, fühlten sich voneinander angezogen. Jedoch schienen auch ihre Nervensysteme miteinander zu harmonieren. Dies fanden die Forscher:innen im Zuge der Messungen mit der Armbanduhr heraus. Dabei waren Frauen stärker von der Synchronisation betroffen als Männer. Und fühlten sich mehr von Männern angezogen, die ein hohes Maß an Synchronität zeigten.

Erstes Date: Die Körpersprache verrät, ob es ein zweites geben wird 

Die Forscher:innen schreiben in dem Wirtschaftsjournal Nature als Fazit, dass das gegenseitige romantische und sexuelle Interesse sehr hoch ist, wenn sie während einem Date synchronisieren und aufeinander abgestimmt sind. Dies nahmen die Studienleiter zum Anlass, als Beweis dafür, dass sexuelle und romantische Anziehung beim Menschen eine soziale Anpassung des sympathischen Nervensystems beinhaltet, welches vom systemischen und motorischen Verhalten abgeleitet wird. 

Tinder-Doku
Das sexuelle Interesse ist hoch, wenn man sich während einem Date aufeinander abstimmt. Foto: IMAGO / Addictive Stock

Jedoch wurde diese Studie nur mit heterosexuellen Paaren durchgeführt. Und auch die Frage, ob Einstimmung zu Anziehung führt, oder ob Anziehung die Einstimmung verstärkt, konnte bei dieser Studie nicht geklärt werden. 

Für das nächste Date kann man abschließend aber sagen, dass man in jedem Fall nicht nur auf die Körpersprache seines Gegenübers achten solle. Sondern auch darauf, ob man das Gefühl hat, auf der gleichen Welle zu schwimmen. Wenn dein Date eine einladende Körpersprache vorweisen kann, ist dies ein gutes Zeichen. Genauso wenn du der Meinung bist, dass er oder sie dich spiegelt. Dann kannst du dich, wenn du der Studie Glauben schenken möchtest, schon einmal leise auf ein nächstes Date freuen. 

Mehr Beziehungen?

Co-Abhängigkeit in der Beziehung: Süchtig nach einer Person? 
Beunruhigend: Warum Frauen sich in einer Beziehung nicht gleichberechtigt fühlen
Wut & Unsicherheit: Studie weiß, aus welchen Gründen wir fremdgehen