Die Feriensaison startet und viele Menschen treibt es in andere Städte und Länder. Nicht immer ist da der Flughafen die erste Anlaufstelle, manche sind für ihre Reisen auch auf die Bahn angewiesen. Neben schmutzigen Bahnhöfen, ausfallenden Klimaanlagen und unfreundlichem Personal machen sich viele Menschen über eine Sache besonders viele Gedanken: die Pünktlichkeit der Bahn. Auch du machst dieses Jahr Urlaub in Deutschland? Dann solltest du dir die Gründe, warum die Bahn zu spät kommen könnte, unbedingt durchlesen. 

Urlaub in Deutschland: Deutsche Bahn so unpünktlich wie noch nie 

Für all diejenigen, die dieses Jahr Urlaub in Deutschland machen und dafür auf die Deutsche Bahn angewiesen sind, gibt es schlechte Nachrichten. Laut dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) hat die Pünktlichkeit der Deutschen Bahn im Fernverkehr im Juni nämlich einen neuen Tiefpunkt erreicht. Der Redaktion zufolge waren laut eigenen Analysen im Vormonat Juni nur 59,5 Prozent der Fernzüge pünktlich. Die offiziellen Zahlen der Deutschen Bahn wurden bisher noch nicht veröffentlicht.

In der Analyse der Datenerhebung über Verspätungen wird sichtbar, dass die ICE-Züge auf eine Pünktlichkeit von 58,5 Prozent kamen, dabei fielen fünf Prozent der Züge ganz aus. Intercity-Züge schnitten im Gegensatz zu den Hochgeschwindigkeitszügen mit 63,2 Prozent besser ab. Euro-City verbuchte mit einer Pünktlichkeit von 50,7 Prozent den niedrigsten Wert. 

Im Zug schlafen
Im Juni waren viele Züge so unpünktlich wie nie. Foto: imago images/Cavan Images [M]

Diese Werte zeigen, dass die Pünktlichkeit im Fernverkehr einen neuen Tiefpunkt erreicht hat. So lagen die Werte im Monat Mai bei allen Zügen nämlich noch bei 62,4 Prozent. Laut der Definition der Deutschen Bahn ist ein Zug pünktlich, wenn es die geplante Ankunftszeit nicht um sechs Minuten überschreitet. 

8 Gründe, warum deine Bahn verspätet, ankommen könnte 

Am Bahngleis zu stehen und auf seinen Zug zu warten, ist immer ärgerlich. Gerade wenn man noch einen Anschlusszug erwischen muss, kann das schnell zu Stress und Panik führen. Zwei Zustände, die man während eines Urlaubs eigentlich nicht an sich heranlassen möchte. Wenn man sich allerdings bewusst darüber ist, welche Gründe es haben kann, dass eine Bahn zu spät kommt und das meist nur ein temporärer Zustand ist, der relativ schnell behoben werden könnte, geht man entspannter an die Sache ran. Diese 8 Gründe für eine Zugverspätung gibt es, laut dem Bahnbeauftragten des Bundes, Enak Ferlemann:

  1. Notarzt- oder Polizeieinsätze 
  2. plötzlicher Wetterumschwung 
  3. Gegenstände, Tiere oder Menschen im Gleis 
  4. Stürme und Orkanböen 
  5. Schnee und Eis 
  6. technische Störungen 
  7. Personalmangel 
  8. Probleme in der Infrastruktur 

Urlaub in Deutschland: Das machst du, wenn dein Zug Verspätung hat 

Dein Zug verspätet sich und das nicht nur um zehn oder fünfzehn Minuten? Bei einer Verspätung von 60 Minuten hast du Anspruch auf eine Entschädigung. Das ist bei einer Stunde 25 Prozent vom Fahrpreis, bei 2 Stunden bereits 50 Prozent. 

Falls der Zug auch nach 20 Minuten nicht auf dem Bahngleis einfährt, hast du das Recht einen anderen Zug zu benutzen. Kostet das Ticket mehr Geld als dein aktuelles, musst du dir jedoch erst ein neues Ticket kaufen, die Differenz wird dir dann später erstattet. Diese Regelungen gelten für alle Bahnunternehmen in ganz Europa.  

Um deinen Anspruch geltend zu machen, musst du zunächst ein Formular für Fahrgastrechte ausfüllen und dir die Verspätung von einem Bahnmitarbeiter oder einer Bahnmitarbeiterin bestätigen lassen. Online-Käufer:innen können die Entschädigung direkt auf der Bahnwebsite oder in der Bahn-App beantragen. 

Mehr Urlaub?