Veröffentlicht inTravel

Diese 5 Tricks beim Packen helfen, damit dein Koffer leichter wird

Dein Urlaub steht vor der Tür und du suchst nach Tipps und Tricks, wie dein Koffer leichter wird? Wir zeigen dir, wie du dein Reisegepäck auf ein Minimum reduzieren kannst.

© DavidPrado - stock.adobe.com

8_praktische_Reisegadgets (1)

Welche Gadgets solltest du auf jeder Reise dabei haben?

Wir alle kennen das – die Vorfreude auf den bevorstehenden Urlaub wird getrübt durch die lästige Aufgabe des Kofferpackens. Nicht selten endet das in zu schweren Koffern und Stress am Flughafen. Doch mit den richtigen Tricks kann Kofferpacken zum Kinderspiel werden und deine Reise deutlich entspannter gestalten. Mit welchen Tipps dein Koffer schnell leichter wird, hat jetzt eine Packexpertin verraten.

Ohne Verzicht: 5 Tricks, mit denen dein Koffer leichter wird

Ich erinnere mich an meine erste Reise im Jahr. Das Ziel: eine Woche Winterurlaub in Österreich. Beim Packen war ich so darauf bedacht, genug warme Kleidung einzupacken, dass mein Koffer am Ende prall gefüllt und schwer war. Doch als ich in den Bergen ankam, stellte ich fest, dass ich meinen liebsten Pullover vergessen hatte. Also kaufte ich einen neuen vor Ort und trug diesen den Großteil der Woche.

Koffer Frau
Beim Kofferpacken gilt: Weniger ist oft mehr. Foto: Emanuel Corso – stock.adobe.com

Das brachte mich zu der Erkenntnis: Weniger ist oft mehr. Und so ist das auch beim Kofferpacken – man braucht tatsächlich weniger, als man denkt. Wie du deinen Koffer zukünftig auf das Minimum reduzieren kannst, hat jetzt die Packexpertin Anne MacAlpin auf ihrer Website verraten. Diese 5 Tipps gibt sie für leichtes Gepäck und eine entspannte Reise:

1. Nur für eine Woche packen

Eine großartige Möglichkeit, Platz zu sparen, besteht darin, nur Kleidung für eine Woche einzupacken, selbst wenn deine Reise länger dauert. Du fragst dich jetzt zurecht, was du mit den Klamotten machst, die während des Urlaubes dreckig werden. Dafür hat die Packexpertin eine ganz simple Lösung: So kannst du die notwendige Kleidung problemlos unterwegs waschen.

Ob du sie im Hotel zur Reinigung gibst oder sie von Hand im Waschbecken wäschst, spielt dabei keine Rolle – auf jeden Fall reduzierst du dadurch das Gewicht deines Gepäcks. Diese Methode ermöglicht es dir, effizienter mit begrenztem Platz umzugehen.

2. Nur eine bestimmte Anzahl von Schuhen einpacken

Ich selbst kann mich leider nie entscheiden, wie viele Schuhe ich auf Reisen mitnehmen möchte. Das ist laut MacAlpin jedoch ein großer Fehler. Der Grund: Sie beanspruchen einfach zu viel Platz im Koffer. Daher empfiehlt sie nicht mehr, als drei Paar Schuhe einzupacken. Und auch diese kann platzsparend verpacken. So könntest du beispielsweise kleinere Schuhpaare in größeren verstauen oder auf Packwürfel zurückzugreifen, um die Schuhe separat von den anderen Gegenständen zu halten.

Mehr zum Thema Koffer?
Adresse auf den Koffer-Anhänger schreiben: Eine schlechte Idee
Diese Handgepäck-Koffer sind bei den meisten Airlines verboten
Rollkoffer mit 2 oder 4 Rollen? Dieses Modell ist ideal für den Flughafen

Ein weiterer Tipp: Platziere die Schuhe immer ganz unter in der Nähe der Räder des Koffers. So verteilt sich das Gewicht gleichmäßig.

3. Packverhältnis von 3 zu 1

Auch wenn du möchtest, dass dein Koffer nicht zu schwer wird, musst du nicht zwingend auf weniger Kleidung verzichten. Damit du trotzdem eine ausreichende Auswahl an verschiedenen Outfits zur Verfügung hast, solltest du in einem Verhältnis von 3 zu 1 packen. Das bedeutet, dass du drei Oberteile für jede Hose oder ein anderes Unterteil einpacken kannst. Dadurch eröffnet sich die Möglichkeit, unterschiedliche Kombinationen zusammenzustellen und deinen Stil über die Reise hinweg immer vielfältig zu gestalten.

4. Wähle neutrale Farben

Das Tragen von neutralen Farben wie Hellbraun, Schwarz und Dunkelblau bietet viele Vorteile, da alle diese Farben wunderbar miteinander harmonieren. Diese Vielseitigkeit ermöglicht es, Kleidungsstücke auf einfache und zeitsparende Weise miteinander zu kombinieren. Du möchtest trotzdem deinen eigenen Touch in die Kleidung bringen? Dann nutze Accessoires statt Kleidung. Da diese leichter als Klamotten sind, helfen sie dir dabei Platz im Koffer zu sparen.

5. Terminplan für den Urlaub

Um Übergepäck zu vermeiden, lohnt es sich, einen Terminplan für deine Reise zu erstellen. So schreibst du darin die Outfits auf, die du den Urlaub über tragen möchtest. Der Vorteil besteht darin, dass du so genau weißt, was du wirklich brauchst.

So kannst du überschüssige Kleidung bereits ausschließen und vergisst keine notwendigen Kleidungsstücke. Nach der Reise kannst du dann ganz genau sehen, welche Dinge du überhaupt nicht getragen hast und weißt, welche beim nächsten Urlaub getrost zu Hause bleiben können.

Ein leichter Koffer bedeutet nicht, dass du verzichten musst

Wie du anhand der Tipps der Packexpertin siehst, heißt es nicht unbedingt, dass du auf etwas verzichten musst, wenn du dein Reisegepäck auf das Minimum reduzierst. Indem du organisiert packst, fällt Ballast ab und du kannst unbeschwerter und leichter reisen.

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.