Findest du deinen Reisepass nicht, dann ist der Schock meist groß. Schließlich kannst du dich weder richtig ausweisen noch fliegen. Doch bevor du jetzt kurz davor bist, deine Reise völlig verzweifelt abzusagen oder für immer in dem Land zu bleiben, in dem du dich gerade aufhältst, erklären wir dir, was du tun kannst, wenn du deinen Reisepass verloren hast. Eines vorweg: Ich weiß aus eigener Erfahrung, wie du dich gerade fühlst – aber genau deshalb kann ich dich beruhigen. Ein verlorener Reisepass ist halb so wild und du wirst trotzdem an dein Ziel gelangen.

Reisepass verloren: Einmal tief durchatmen…

Als Erstes ist es wichtig zu wissen, dass du dein Reiseziel dennoch erreichen wirst. Hältst du dich gerade im Ausland auf, dann können wir dich auch hier beruhigen, du wirst wohl behütet nach Hause kommen – und diese Tipps werden dir dabei helfen:

Versuche dich zu erinnern: Wo könntest du deinen Reisepass verloren haben?

1. Tipp: Den Tag reflektieren

Falls du dir bereits stundenlang Gedanken darüber gemacht hast, dann kannst du diesen Schritt überspringen. Hast du den Verlust deines Reisepasses gerade erst festgestellt, dann denke darüber nach, wo du ihn das letzte Mal in den Händen gehalten hast. War es am Flughafen, im Bus oder im Hotel? Oder bist du lange nicht mehr gereist und er kann eigentlich nur bei dir zu Hause liegen? Versuche zu rekonstruieren, wann du ihn das letzte Mal dabei hattest.

Redaktions-Tipp: Du bist völlig aufgelöst, weil dein Flieger in ein paar Stunden geht? Dann ist es umso wichtiger, dass du dir einen Moment Ruhe gönnst, um dich erinnern zu können. Setze dich dafür nach draußen oder schiebe eine kurze Online-Yoga-Session ein. Beides wird dafür sorgen, dass du dich entspannst und schneller wieder erinnern kannst.

2. Tipp: Du kannst ihn zu Hause nicht finden

Hast du deinen Reisepass verloren, dann gibt es meist zwei Situationen: Du sitzt bereits auf gepackten Koffern und hast noch ein paar Stunden bis zum Boarding – oder du hältst dich bereits im Ausland auf. Ist der Reisepass vor deiner Reise nicht auffindbar, dann sei beruhigt, denn es gibt einen Express-Reisepass. Dieser wird für einen Aufpreis von ungefähr 91 Euro im Eilverfahren von der Bundesdruckerei hergestellt – innerhalb von 72 Stunden. Geht dein Flieger schon in ein paar Stunden, dann ist das definitiv zu knapp. Hier hast du die Möglichkeit, dir vor Ort einen vorläufigen Reisepass ausstellen zu lassen.

Redaktions-Tipp: Achte darauf, dass einige Länder nicht mit einem vorläufigen Reisepass bereist werden können. Auf der Seite des Auswertigen Amtes wirst du nähere Informationen darüber enthalten. In den meisten EU-Ländern ist das Reisen mit einem vorläufigen Reisepass normalerweise aber kein Problem. Im Übrigen ist das Verfahren das Gleiche, wenn du feststellst, dass dein Reisepass abgelaufen ist. Bereits hier merkst du: Es ist alles halb so wild.

3. Tipp: Du bemerkst den Verlust am Flughafen

Du hast endlich all deine Sachen fertig gepackt und es rechtzeitig zum Flughafen geschafft, da fällt dir auf: Der Reisepass fehlt. Nachdem du hektisch jeden Koffer und jedes Handgepäck durchsucht hast, wird dir klar, dass du ihn Zuhause hast liegen lassen. Geht dein Boarding bald los, dann ist es jetzt zu spät, um noch einmal nach Hause zu fahren. Es muss also eine andere Lösung her – und die gibt es auch.

In diesem Fall wendest du dich an die Bundespolizei und beantragst einen Notreisepass. Meist ist die Station der Polizei am Flughafen auch prima ausgeschildert. Gegen eine Gebühr von ungefähr acht Euro erhältst du dann einen Reisepass, mit dem du zumindest fliegen kannst. Allerdings musst du dich dafür irgendwie ausweisen, zum Beispiel mit deinem Führerschein oder deinem Personalausweis. Ideal ist es, wenn du eine Kopie deines Reisepasses mit dir führst.

Redaktions-Tipp: Zögere nicht lange und mache dich auf den Weg zur Station der Bundespolizei. Je nach Flughafen kann es eine Weile dauern, bis du dort angekommen bist und der Notreisepass muss erst noch erstellt werden. Das geht zwar meist fix, aber falls das Boarding schon bald losgeht, ist es hilfreich, nicht allzu lange zu überlegen. Sorgen musst du dir auch hier nicht machen, die Kolleg:innen der Bundespolizei sind mit derartigen Situationen vertraut und werden sich direkt um dein Anliegen kümmern. Außerdem: In diesem Artikel geht es um 5 Reiseängste, die eigentlich unbegründet sind.

Du bist richtig gestresst? Dann findest du in diesem Video 6 Tipps gegen Stress.

4. Tipp: Du hast ihn im Ausland verloren

Kannst du deinen Reisepass im Ausland nicht finden, dann ist der Schock meist noch größer. Schließlich kannst du dich in einem fremden Land nicht ausweisen, ganz zu schweigen davon, dass du auch deine Flüge und Busfahrten nicht wahrnehmen kannst. Das Gefühl kenne ich nur zu gut. Nachdem mir im Ausland mein komplettes Portemonnaie geklaut wurde – ich weiß, typisches Touri-Problem – kann ich die Sorgen und Ängste, die du in diesem Moment hast, gut nachvollziehen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir jedoch versprechen: Das Ganze ist halb so wild und es ist leichter als gedacht, an einen neuen Pass zu gelangen.

Als Erstes wendest du dich in diesem Fall an die örtliche Polizei und informierst sie über den Verlust. Hier erhältst du eine polizeiliche Bestätigung, mit der du dann zur deutschen Botschaft oder einem Konsulat gehen kannst. Hier wird dir ein Ersatzpass ausgestellt, mit dem du nach Hause fliegen kannst. Aber aufgepasst: Dieser ist nur für die einmalige Heimreise gültig. Ganz nebenbei: Ich habe die Atmosphäre bei der deutschen Botschaft als sehr angenehm empfunden. Zum einen, da ich direkt auf Gleichgesinnte gestoßen bin, mit denen ich mich austauschen konnte und zum anderen, da die Mitarbeiter:innen der Botschaft mit derartigen Situationen mehr als vertraut sind.

Sie arbeiten also sehr fix und routiniert. Ich erinnere mich noch gut daran, wie sie sich rührend um eine aufgelöste Familie kümmert haben. Und auch als sich die Kleinstadt, aus der ich komme, mehrere Tage damit Zeit gelassen, hat meine Identität per E-Mail zu bestätigen (fehlt dir jegliche Möglichkeit, dich auszuweisen, dann wendet sich die Botschaft an das Bürgeramt bei dir zu Hause), haben die Mitarbeiter:innen der deutschen Botschaft kurzerhand den Hörer in die Hand genommen und mehrmals dort angerufen – bis sie endlich jemanden vor Ort erreicht hatten.

Redaktions-Tipp: Ich würde dir raten, direkt bei der Botschaft anzurufen und dich dann auf den Weg zu. Machen. So wissen dir Mitarbeiter:innen vor Ort bereits Bescheid und können sich schnell um deine Belange kümmern. Ist dir dein Reisepass gestohlen worden, dann geht es wahrscheinlich mehreren so. Hast du es sehr eilig, dann kommuniziere das direkt bei deiner Ankunft.

5. Tipp: Kopiere deine Dokumente

Du kannst ordentlich Zeit sparen, wenn du deine Dokumente vor deiner Reise kopierst – besonders deinen Ausweis und deinen Reisepass. Außerdem ist es hilfreich, deine Dokumente vor der Reise an einem Ort in deiner Wohnung zu sammeln und sie erst vor der Reise in die Tasche zu legen, die du auch wirklich mitnimmst. Im Urlaub rate ich dir, dir ein Ausweisdokument in deinem Zimmer liegen zu lassen und eins bei dir zu tragen. Es empfiehlt sich also sowohl den Personalausweis als auch den Reisepass mitzunehmen.

Reist du in eine Stadt oder ein Land, das bekannt ist für Taschendiebe, dann schreibe dir die Nummer deiner Bank, deiner Notfallkontakte, der deutschen Botschaft und der Polizei vor Ort auf und verstaue die Liste an einem sicheren Ort. Nicht selten wird einem der Reisepass in den ungünstigsten Situationen geklaut und dann ist es beruhigend, wenn du alle wichtigen Nummern bereits parat hast. Es kann dir auch helfen, vorab eine To-Do-Liste zu erstellen, um keine wichtige Nummer oder Adresse zu vergessen.

Redaktions-Tipp: Du hast deinen Reisepass verloren, dein Flug geht in weniger als einer Stunde und du stehst völlig allein an einem fremden Flughafen? Manchmal kommt einfach alles zusammen und nicht selten überkommt dich in genau so einer Situation eine Panikattacke. Dieses Video verrät dir, was du dann tun kannst.

Reisepass verloren: Alles halb so wild!

Hast du den ersten Schock erst einmal überwunden, dann wird sich alles prima regeln lassen. Da du jetzt genau weißt, an wen du dich wenden musst, wirst du schnell einen vorläufigen Reisepass beantragen können. Wichtig ist, dass du in der Situation ruhig bleibst und genau überlegst was jetzt zu tun ist, denn aus Erfahrung weißt du sicher: Wichtige Dokumente verliert man meistens in den ungünstigsten Situationen.

Lust auf mehr Artikel zum Thema Travel?